Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Evolution beim Einkaufen erleben – oder: das Darwinjahr 2009 einmal ganz sinnlich

09.02.2009
Evolutionsbiologie in der Öffentlichkeit: Drei Monate lang bis Mitte Mai hochkarätige Vortragsreihe bei IKEA EXPO-Park Hannover

Am Donnerstag, 12. Februar 2009, eröffnet die Ausstellung „Evolution schafft Vielfalt“ im IKEA EXPO-Park Hannover; ein Highlight für alle, die das Thema „Evolution“ einmal ganz spielerisch und inmitten des Alltagslebens kennen lernen möchten.

Gefördert von der VolkswagenStiftung mit rund 150.000 Euro, haben sich das Einrichtungshaus sowie die Leibniz Universität Hannover, die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und die Goethe-Universität Frankfurt am Main zusammengetan, um das Thema Evolution in seiner Vielfalt einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen. Die Schau läuft bis zum Freitag, 15. Mai 2009, sie wurde gestaltet von der Berliner Ausstellungs-, Grafik- und Designagentur gewerk. Kontaktadressen, Literaturtipps und Hinweise gibt es auch im Internet unter evolution.idn.uni-hannover.de.

Begleitet wird die Ausstellung von einem Veranstaltungsprogramm. Jede Woche Mittwoch wird ein Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin einen speziellen Blick werfen auf das Thema Evolution. Den Organisatoren ist es dabei gelungen, hochkarätige Vortragende zu gewinnen, die für eine publikumsnahe Aufbereitung des Themas stehen. Spannung ist somit garantiert – ob es um „männermordende Bakterien und süchtige Pflanzenfresser“ geht, um „Dinosaurier im Norden“ oder die Frage: „Sind Affen denn auch Leute?“.

Infos zur Vortragsreihe der Ausstellung „Evolution schafft Vielfalt“

Termine: jeweils mittwochs ab 19 Uhr in der Zeit vom 18. Februar bis 13. Mai
Ort: IKEA EXPO-Park Hannover, Vortragsraum beim Restaurant
Kosten: Der Besuch der Vorträge ist kostenlos, Sitzplätze sind begrenzt.
18. Februar 2009: Professor Dr. Ernst Peter Fischer, Konstanz:
„Der Blick auf den Menschen – Darwins Quellen und seine Aktualität“
25. Februar 2009: Professorin Dr. Gisela Grupe, München:
„Evolution des Menschen – Darwins Wegweiser“
4. März 2009: Professor Dr. Heribert Cypionka, Oldenburg:
„Von der Einfalt der Wissenschaft und der Vielfalt der Mikroben“
11. März 2009: Dr. Juliane Kaminski, Leipzig:
„’Ich sehe was, was du nicht siehst.’ Die Evolution sozialen Denkens“
18. März 2009: Professor Dr. Ulrich Kattmann, Oldenburg „Moses kontra Darwin? Zum Verhältnis von Schöpfungsvorstellungen und Evolutionsbiologie“

25. März 2009: Professor Dr. Peter Hammerstein, Berlin „Männermordende Bakterien und süchtige Pflanzenfresser – Die Evolution manipulativer Strategien“

15. April 2009: Professor Dr. Hansjörg Küster, Hannover „Wie die Evolution Blüten treibt – die Geschichte der Pflanzen“

22. April 2009: Dr. Manfred Verhaagh, Karlsruhe „Vom Mars oder von der Erde? – Zur Entwicklungsgeschichte der Ameisen“

29. April 2009: Professor Dr. Wolfgang Böhme, Bonn „’Sind Affen denn auch Leute?’“– Wilhelm Busch über Naturgeschichte und Evolution“

6. Mai 2009: Dr. Annette Richter, Hannover „Dinosaurier im Norden – als Riesen und Räuber durch Lagunen stampften“

13. Mai 2009: Professor Dr. Walter Salzburger, Basel „Evolution in Darwins Traumseen: Artbildung bei afrikanischen Buntbarschen“

Hintergrund:
Das gemeinsam von den drei Hochschulen und IKEA EXPO-Park Hannover getragene Vorhaben ist einer der Gewinner des Ideenwettbewerbs „Evolution heute“, den die VolkswagenStiftung im Vorjahr ausgeschrieben hatte. Ziel des Wettbewerbs war es, die Bedeutung der Evolutionsbiologie für unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche herauszustellen und das Thema einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen – die „IKEA-Ausstellung“ ist dafür ein Paradebeispiel. Grundsätzlich zielt der Ideenwettbewerb darauf ab, den notwendigen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft zu fördern und zu stärken. Insgesamt konnten sich zwölf Aktivitäten durchsetzen, verteilt über ganz Deutschland. IKEA EXPO-Park Hannover und die drei Universitäten setzen nun als erste der zwölf prämierten Vorhaben den Startschuss.

Informationen über alle Projekte im Ideenwettbewerb „Evolution heute“ der VolkswagenStiftung sind zu finden unter www.volkswagenstiftung.de/ foerderung/impulse/evolutionsbiologie/ideenwettbewerb-evolution-heute.html

Dr. Stefanie Beier | Leibniz Universität Hannover
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie