Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Satellite Navigation Conference

12.10.2010
Einladung zur European Satellite Navigation Conference am 18./19. Oktober und zur Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition 2010

Internationales Networking rund um das Thema Satellitennavigation

Anlässlich der Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition 2010 veranstaltet die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen am 18. und 19. in München eine internationale Konferenz, die ganz im Zeichen innovativer Anwendungen für die Satellitennavigation steht.

Angesprochen sind Entwickler, Industrievertreter sowie Investoren und Wirtschaftsförderer aus aller Welt.

Die Veranstaltung findet am Montag, 18. Oktober im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München und am Dienstag, 19. Oktober im Galileo Kontrollzentrum auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen statt. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Der erste Tag startet mit einem „Business Matching“ – mit im Voraus vereinbarten Einzelgesprächen mit bis zu vier Wunschgesprächspartnern. Nach der Mittagspause geht es mit einem „Baltic Workshop“ weiter, im Rahmen dessen die Strategien und Aktivitäten der baltischen Staaten sowie lokale Start-Up Unternehmen vorgestellt werden. Referenten aus nationalen Raumfahrtagenturen und Wirtschaftsförderungen aus Litauen, Estland und Lettland geben einen Einblick in ihre Schwerpunktthemen im Bereich Satellitennavigation und laden zum Dialog mit baltischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen ein. Der Workshop wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Werbung für den Innovationsstandort Deutschland“.

Die zweite Tageshälfte widmet sich in Vorträgen und einer Diskussionsrunde intelligenten Transportund Logistiksystemen. Neben den Herausforderungen, die an effiziente, sichere und umweltschonende Logistiklösungen gestellt werden, geht es um Zukunftsvisionen für Fahrerassistenzsysteme, Routenführung und IT-gestützte Kommunikationslösungen im Auto.

Abgerundet wird der Tag mit der feierlichen Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition im Rahmen eines Staatsempfangs durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil. Die Veranstaltung in der Münchner Residenz wird mit einem klassischen Konzert der Pianistin Elena Misirkova um 18.45 Uhr eröffnet. Neben den regionalen Gewinnern aus 23 Partnerregionen werden 8 Spezialpreise von hochrangigen Vertretern der Europäischen Aufsichtsbehörde für Satellitennavigation (GSA), der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), sowie den Industriepartnern T-Systems und NAVTEQ und dem Forum SatNav MIT BW vergeben.

Darüber hinaus werden erstmals ein spezieller Preis für Studenten sowie drei Preise für die besten Anwendungen vergeben, die sich in einem der 220 Living Labs des European Network of Living Labs (ENoLL) testen und umsetzen lassen.

Der Dienstag steht dann ganz im Zeichen der Gewinner des Ideenwettbewerbs.

Neben dem Hauptgewinner – dem GALILEO Master – präsentieren Innovatoren aus aller Welt ihre auf Satellitennavigation basierenden Geschäftsideen. Sechs Themenblöcke geben Einblick in die Anwendungsvielfalt der Satellitennavigation: sicherheitskritische Anwendungen, Lösungen für den Straßenverkehr, soziale Dienste, hochgenaue Anwendungen, Location-Based Services sowie das Thema Erdbeobachtung und Umwelt.

Eine Info-Session zum 3. Galileo-Call for Proposals im siebten Forschungsrahmenprogramm der EU, die Vorstellung neuer Partnerregionen sowie Best-Practise Beispiele aus internationalen Inkubationsprogammen runden den Tag ab. Zusätzlich besteht in den Pausen die Möglichkeit an Führungen durch das Galileo Kontrollzentrum und das German Space Operations Center (GSOC) teilzunehmen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist für Besucher kostenlos. Das vollständige Programm steht unter www.conference.galileo-masters.eu zur Verfügung.

Für die Presseakkreditierung zur Konferenz und der ESNC Preisverleihung nutzen Sie bitte das beigefügte Anmeldeformular.

Ansprechpartner für die Presse:
Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Ulrike Daniels
phone: +49 (0)8105 7727714
fax: +49 (0)8105 7727755
daniels@anwendungszentrum.de

Ulrike Daniels | Anwendungszentrum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.anwendungszentrum.de
http://www.galileo-masters.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Von Batterieforschung bis Optoelektronik
23.06.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften