Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Satellite Navigation Conference

12.10.2010
Einladung zur European Satellite Navigation Conference am 18./19. Oktober und zur Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition 2010

Internationales Networking rund um das Thema Satellitennavigation

Anlässlich der Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition 2010 veranstaltet die Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen am 18. und 19. in München eine internationale Konferenz, die ganz im Zeichen innovativer Anwendungen für die Satellitennavigation steht.

Angesprochen sind Entwickler, Industrievertreter sowie Investoren und Wirtschaftsförderer aus aller Welt.

Die Veranstaltung findet am Montag, 18. Oktober im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München und am Dienstag, 19. Oktober im Galileo Kontrollzentrum auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen statt. Unterstützt wird die Veranstaltung vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Der erste Tag startet mit einem „Business Matching“ – mit im Voraus vereinbarten Einzelgesprächen mit bis zu vier Wunschgesprächspartnern. Nach der Mittagspause geht es mit einem „Baltic Workshop“ weiter, im Rahmen dessen die Strategien und Aktivitäten der baltischen Staaten sowie lokale Start-Up Unternehmen vorgestellt werden. Referenten aus nationalen Raumfahrtagenturen und Wirtschaftsförderungen aus Litauen, Estland und Lettland geben einen Einblick in ihre Schwerpunktthemen im Bereich Satellitennavigation und laden zum Dialog mit baltischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen ein. Der Workshop wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms „Werbung für den Innovationsstandort Deutschland“.

Die zweite Tageshälfte widmet sich in Vorträgen und einer Diskussionsrunde intelligenten Transportund Logistiksystemen. Neben den Herausforderungen, die an effiziente, sichere und umweltschonende Logistiklösungen gestellt werden, geht es um Zukunftsvisionen für Fahrerassistenzsysteme, Routenführung und IT-gestützte Kommunikationslösungen im Auto.

Abgerundet wird der Tag mit der feierlichen Preisverleihung des European Satellite Navigation Competition im Rahmen eines Staatsempfangs durch den Bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil. Die Veranstaltung in der Münchner Residenz wird mit einem klassischen Konzert der Pianistin Elena Misirkova um 18.45 Uhr eröffnet. Neben den regionalen Gewinnern aus 23 Partnerregionen werden 8 Spezialpreise von hochrangigen Vertretern der Europäischen Aufsichtsbehörde für Satellitennavigation (GSA), der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), sowie den Industriepartnern T-Systems und NAVTEQ und dem Forum SatNav MIT BW vergeben.

Darüber hinaus werden erstmals ein spezieller Preis für Studenten sowie drei Preise für die besten Anwendungen vergeben, die sich in einem der 220 Living Labs des European Network of Living Labs (ENoLL) testen und umsetzen lassen.

Der Dienstag steht dann ganz im Zeichen der Gewinner des Ideenwettbewerbs.

Neben dem Hauptgewinner – dem GALILEO Master – präsentieren Innovatoren aus aller Welt ihre auf Satellitennavigation basierenden Geschäftsideen. Sechs Themenblöcke geben Einblick in die Anwendungsvielfalt der Satellitennavigation: sicherheitskritische Anwendungen, Lösungen für den Straßenverkehr, soziale Dienste, hochgenaue Anwendungen, Location-Based Services sowie das Thema Erdbeobachtung und Umwelt.

Eine Info-Session zum 3. Galileo-Call for Proposals im siebten Forschungsrahmenprogramm der EU, die Vorstellung neuer Partnerregionen sowie Best-Practise Beispiele aus internationalen Inkubationsprogammen runden den Tag ab. Zusätzlich besteht in den Pausen die Möglichkeit an Führungen durch das Galileo Kontrollzentrum und das German Space Operations Center (GSOC) teilzunehmen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist für Besucher kostenlos. Das vollständige Programm steht unter www.conference.galileo-masters.eu zur Verfügung.

Für die Presseakkreditierung zur Konferenz und der ESNC Preisverleihung nutzen Sie bitte das beigefügte Anmeldeformular.

Ansprechpartner für die Presse:
Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen
Ulrike Daniels
phone: +49 (0)8105 7727714
fax: +49 (0)8105 7727755
daniels@anwendungszentrum.de

Ulrike Daniels | Anwendungszentrum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.anwendungszentrum.de
http://www.galileo-masters.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten