Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die European Robotics Week geht in die zweite Runde

26.11.2012
Heute startet die zweite Europäische Woche der Robotik. Vom 26. November bis 2. Dezember führen 91 Organisationen aus 21 europäischen Ländern mehr als 199 Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Robotik durch, mit dem Ziel die Gesellschaft über die wichtige Rolle der Robotik zu informieren und Kinder, Schüler und Studenten für die Robotik zu begeistern.

Roboter rücken in die Öffentlichkeit

Auch dieses Jahr haben sich die teilnehmenden Organisationen – Unternehmen, Universitäten und Forschungsinstitute verteilt über ganz Europa – ein abwechslungsreiches Programm mit spannenden Veranstaltungen einfallen lassen.

Auf der Agenda stehen: Programmiermarathons für Studenten, Malwettbewerbe für Kinder, Robotervorführungen, Vorträge über Roboter, Ausstellungen, Führungen für Schulklassen, Filmvorführungen und vieles mehr. Die diesjährige European Robotics Week verspricht ein ebenso großer Erfolg zu werden wie letztes Jahr, als mehr als 50.000 Leute an Veranstaltungen und Aktionen teilnahmen.

Von überall aus der Welt kann zudem über das Internet verfolgt werden, was in Europa während der European Robotics Week los ist. Mehr als 97 Roboter Labore zeigen ihre Aktivitäten online. Über Kameras können Onlinebesucher verfolgen, was in den Forschungseinrichtungen vor sich geht und die Demonstrationen in Echtzeit oder über vorab gedrehte Videos anschauen. Alle teilnehmenden Organisationen und Aktivitäten sind gelistet und einsehbar auf http://www.robotics-labs.eu.

An der European Robotics Week 2012 teilnehmende Länder
Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Die Niederlande, England, Frankreich, Griechenland , Ungarn, Irland, Italien, Malta, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Serbien, Slowakei, Spanien, Schweiz, Tschechien

Haben Sie noch Fragen? Bitte wenden Sie sich an Kira Schilling bei EUnited Robotics.

About EUnited Robotics
EUnited Robotics, European Robotics Association, was founded in 2004 by major European robot manufacturers and is the robotics industries’ voice in Europe representing the robot suppliers’ view on industry issues and R&D policies. The association is also a cooperation platform among all robotics stakeholders. The EUnited Robotics members today are: ABB, COMAU, GÜDEL, ISRA Vision, KUKA, Reis Robotics, Schunk, Spinea and Sumitomo. Cooperation partners are: DLR (German Aerospace Center), Fraunhofer IPA (Institute for Manufacturing Engineering and Automation) and Technical University München.
Kira Schilling
EUnited Robotics
European Robotics Association
Sector Group of:
EUnited AISBL
Diamant Building
Boulevard A. Reyers 80
1030 Brussels
Belgium
Phone +32/2/706-8222
Fax +32/2/706-8223
E-Mail kira.schilling@eu-nited.net

Kira Schilling | EUnited Robotics
Weitere Informationen:
http://www.robotics-week.eu
http://www.eu-nited.net/robotics/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress „Sparst Du noch oder baust Du schon?“ auf der BAU 2015
19.12.2014 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht Delegierte von UNESCO-Wasserzentren aus aller Welt in Koblenz
19.12.2014 | Bundesanstalt für Gewässerkunde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress „Sparst Du noch oder baust Du schon?“ auf der BAU 2015

19.12.2014 | Veranstaltungen

Delegierte von UNESCO-Wasserzentren aus aller Welt in Koblenz

19.12.2014 | Veranstaltungen

nANO meets water VI - Nanotechnik für die Wasserpraxis

17.12.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antikörper gegen Krebs – Neue Wege verbessern Wirksamkeit von Antikörpertherapien

19.12.2014 | Medizin Gesundheit

Kühles Tiefenwasser schützt Korallenriffe vor Hitzestress

19.12.2014 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Wie wirkt die tiefe Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen?

19.12.2014 | Medizintechnik