Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Polymer Congress 2015 in Dresden

01.12.2014

Polymerforschung stellt sich globalen Herausforderungen

Der Kongress der European Polymer Federation (EPF) findet im bevorstehenden Jahr 2015 nach langer Zeit erstmals wieder in Deutschland statt. Zum größten europäischen Treffen auf dem Gebiet der Polymerforschung werden vom 21. bis 26. Juni 2015 im Internationalen Congress Center Dresden rund 1400 Wissenschaftler von Universitäten, Instituten und Industrieunternehmen aus aller Welt erwartet.

Organisiert wird der Kongress gemeinsam vom Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.V. (IPF) und der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Mit der Ausrichtung der Veranstaltung betraut wurde das IPF im Zusammenhang mit der Wahl der Wissenschaftlichen Direktorin des Dresdner Instituts, Frau Professor Brigitte Voit, zur Präsidentin der EPF für die Jahre 2014/2015.

Polymerforschung kann Wesentliches zur Lösung großer globaler Herausforderungen beitragen, etwa zu Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit, bei alternativen Methoden der Energiegewinnung und -speicherung, zur Weiterentwicklung der Informationstechnologie oder bei Entwicklung neuer medizinischer Therapieverfahren.

Ausgeschöpft werden kann dieses Potenzial nur in enger Kooperation mit anderen Disziplinen (z.B. Chemie, Physik, Werkstoffwissenschaft, Biologie, Medizin, Informatik u.a.), und die innovativsten neuen Ideen entstehen aus dem Austausch und der Kooperation über traditionelle Fachgebietsgrenzen hinweg. Dies zu fördern und eine Plattform dafür zu schaffen, ist wichtigstes Anliegen der alle zwei Jahre an wechselnden Orten in Europa stattfindenden EPF-Kongresse. Als Tagungsschwerpunkte wurden vor diesem Hintergrund definiert:

• Advances in macromolecular synthesis: From precision polymer structures towards
interactive polymer materials
• Nanomaterials and composites: Preparation, characterization, processing,
modelling, application
• Polymers meet biology: Bioinspired and bioactive polymers, biohybrides and
polymers at the biointerface
• From polymer science to soft matter science
• More with less: Polymers address challenges of resources, sustainability, and
energy efficiency
• The post-silicon age: Polymer and organic electronics

Rund 50 namhafte internationale Fachkollegen haben bereits eingeladene Vorträge zugesagt, die in besonderer Weise den fachlichen Austausch inspirieren sollen.

Bis zu 15. Januar 2015 sind Forscher aus aller Welt aufgerufen, ihre Beiträge für den Kongress einzureichen (Online über: www.ecp2015.org). Das Programm bietet in Parallelsektionen Platz für bis 400 Kurzvorträge und etwa die doppelte Anzahl von Posterbeiträgen. Zudem wird es einen Australisch-Europäischen Workshop geben, und Industrieunternehmen können sich in einer Ausstellung präsentieren.

Die European Polymer Federation (EPF) ist die Dachorganisation europäischer nationaler Polymerfachverbände bzw. -fachgruppen. Ziel der Organisation ist die Förderung der Polymerforschung in Europa durch verstärkten Informationsaustausch und Koordination von Zusammenarbeit.


Weitere Informationen:

http://www.epf2015.org

Kerstin Wustrack | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie