Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

European Cluster Conference 2010

11.06.2010
Die hochrangige „European Cluster Conference 2010” widmet sich mit Blick auf die Europa 2020 Strategie der Rolle europäischer Cluster von Weltrang bei der Erneuerung der europäischen Wirtschaft und Industrie.

Policy Maker der Europäischen Kommission, der Mitgliedsstaaten, regionale Akteure und hochrangige Sprecher aus Wissenschaft und Wirtschaft werden darüber diskutieren, wie das wirtschaftliche Potenzial exzellenter Cluster noch besser genutzt werden kann. Die Konferenz findet vom 29.09.10 bis 01.10.10 unter der Schirmherrschaft der Belgischen Ratspräsidentschaft und der Generaldirektion Unternehmen und Industrie der Europäischen Kommission statt.

Die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Union wird von ihrer Fähigkeit abhängen, ihre industrielle Basis und den Dienstleistungssektor in Hinblick auf eine wettbewerbfähigere und grünere Wirtschaft zu erneuern und zu entwickeln. Um dies zu erreichen, benötigt Europa mehr Cluster von Weltrang, die dazu beitragen, innovative Ideen in neue Produkte und Dienstleistungen zu verwandeln und ein besonders fruchtbares Umfeld für Unternehmensgründungen bieten. Zielsetzung sind Innovationen, Wachstum und Arbeitsplätze. Hierzu ist ein strategischer Ansatz erforderlich, der an bestehende Aktivitäten anknüpft und die Möglichkeiten neuer Clusterkonzepte austestet, um so einen passenden Rahmen für neue und innovative Branchen zu schaffen.

Im Rahmen der Konferenz wird die hochrangige European Cluster Policy Group ihre Empfehlungen präsentieren, wie die oben geschilderte Zielsetzung erreicht werden kann. Roundtables geben nationalen und regionalen Akteuren die Möglichkeit, spezifische Instrumente der Clusterpolitik sowie konkrete Beispiele aus den Themenfeldern zu diskutieren. Der „Tag der Clustermanager“ bietet Clusterpraktikern, die an einer weiteren Professionalisierung ihrer Cluster-Aktivitäten und internationalen Partnern interessiert sind, während des ersten offenen Treffens des European Club of Cluster Managers ein Forum. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die neue „Knowledge and Collaboration Platform“ des European Cluster Observatory zu testen.

Die Konferenz widmet sich insbesondere folgenden Fragen:

Welche neuen Clusterpolitiken (Instrumente und Werkzeuge) werde benötigt, um moderne Industrien in Hinblick auf die neue Natur von Innovation zu unterstützten?

Was sind die unterstützenden Rahmenbedingungen für die Entstehung starker Cluster in neuen und innovativen Branchen?

Welche Aktivitäten sind notwendig, um die Exzellenz von Clusterpolitiken dahingehend zu stärken, dass sie mehr Cluster von Weltrang in Europa unterstützen?

Kontakt
ecc2010-contact(at)proinno-europe.eu

| Pro Inno Europe /ExzellenzNRW
Weitere Informationen:
http://www.proinno-europe.eu/clusterconference2010

Weitere Berichte zu: Cluster Clusterpolitik Conference Dienstleistung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics