Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europatag an der Saar-Universität mit Dr. Auma Obama

26.04.2012
„Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“ – das ist das Thema des vierten Europatages am 9. Mai an der Saar-Uni. Dr. Auma Obama, Halbschwester des US-Präsidenten Barack Obama und frühere Studentin der Saar-Uni, hat die Schirmherrschaft für den studentischen Kongress übernommen. Alle Interessierten sind zum Kongress eingeladen. Die Teilnahme ist frei.
Mittwoch, 9. Mai 2012, ab 13 Uhr, auf dem Uni-Campus Saarbrücken
im Audimax-Gebäude B4 1 und dem Theatersaal der Mensa, Geb. D4 1

Ist Europa das Maß aller Dinge? Ist Modernisierung nur durch Verwestlichung möglich? Wie sehen Afrikaner, Amerikaner oder Asiaten Europa und die europäischen Werte? Und welches Selbstbild haben die Europäer? Mit diesen Fragen befassen sich internationale Experten beim Europatag. „Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen kommen zusammen, um ihre Erfahrungen in Gesprächen und Diskussionen weiterzugeben. Im Vordergrund steht ein reger Austausch, vor allem auch mit Studenten und Interessenten“, sagt Olga Dragunowa, Studentin aus dem Organisationsteam des Ateliers Europa, das bereits zum vierten Mal den Europatag veranstaltet. Das Atelier Europa ist eine Initiative von Studenten für Studenten, die den Europa-Schwerpunkt der Saar-Uni stärken und den kritischen Dialog über Europa beleben will.

Nach Vorträgen und Diskussionsrunden von 13 bis 17.45 Uhr findet von 18.15 bis 20 Uhr die zentrale Podiumsdiskussion statt. Unter der Überschrift „Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“ diskutieren: aus afrikanischer Perspektive die kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin Dr. Auma Obama; den lateinamerikanischen Blickwinkel vertritt Prof. Dr. Constantin von Barloewen, argentinischer Professor mit Lehr- und Forschungstätigkeiten in Harvard, Princeton, Paris und Karlsruhe; Asien vertritt Prof. Dr. Unsuk Han, koreanischer Gastprofessor in Tübingen, und die europäische Sicht bringt Doris Pack ein, saarländisches Mitglied des Europäischen Parlaments.
Um 20.15 Uhr folgt ein Auftritt der türkischen Stand-up-Comedian Senay Düzcü.

Programm und Informationen unter: http://www.atelier-europa.de
Kontakt: E-Mail: info@atelier-europa.de; Tel: 0681-302-2601

Programm: Mittwoch, 9. Mai

13 Uhr Eröffnung im Audimax-Gebäude B4 1: Grußworte: Dr. Auma Obama, Universitätspräsident Volker Linneweber, Vizepräsidentin für Europa und Kultur der Saar-Uni Patricia Oster-Stierle und vom Atelier Europa: Volkan Varol und Bettina Rambow

Eröffnungsvortrag 13.30 bis 14 Uhr: Geb. B4 1: Prof. Dr. Eberhard Sandschneider, Professor für Politik Chinas und Internationale Beziehungen an der FU Berlin: „Europa, vom Nabel der Welt zur Peripherie?“
Ateliers 14.15 bis 15.45 Uhr: Geb. B4 1:
•Anthropologie/ Kulturwissenschaft: unter Leitung von Prof. Constantin von Barloewen (Senior Fellow & Senior Advisor des Exekutivdirektoren Prof. Klaus Töpfer): „Muss Modernisierung in der Weltzivilisation Verwestlichung sein?“ •Europa-USA: Dr. habil. Werner Kremp, Direktor des Deutsch-Amerikanischen Instituts Saarbrücken: „Amerikanische Bilder von Europa – Europäische Bilder von Amerika“

Ateliers 16.15 bis 17.45 Uhr: Geb. B4 1:
•Sinologie/ Koreanistik: Prof. Unsuk Han, Professor für Moderne europäische Geschichte und Geschichtsdidaktik, Tübingen, und Dr. Eva Kell, Dozentin für Fachdidaktik, UdS: „Wechselseitige (Fehl-)Wahrnehmungen in europäischen und asiatischen Schulbüchern“
•Interkulturelle Kommunikation: Prof. Hans-Jürgen Lüsebrink, Professor für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, UdS, und Omer Tadaha, DAAD Stipendiat: „Europabilder in den afrikanischen Literaturen und Filmkulturen“

Podiumsdiskussion 18.15 bis 20 Uhr: Theatersaal der Mensa, Geb. D4 1
„Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“
• Dr. Auma Obama, kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin in Vertretung für Afrika
• Prof. Dr. Constantin von Barloewen, argentinischer Professor mit Lehr- und Forschungs-tätigkeiten in Harvard, Princeton, Paris und Karlsruhe in Vertretung für Lateinamerika
• Doris Pack, saarländisches Mitglied des Europäischen Parlaments in Vertretung für Europa

• Prof. Dr. Unsuk Han, koreanischer Gastprofessor in Tübingen in Vertretung für Asien

Abendprogramm 20.15 Uhr: Theatersaal der Mensa
Kabarett mit der türkischen Stand-up-Comedian Senay Düzcü.

Claudia Ehrlich | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de
http://www.atelier-europa.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie