Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europatag an der Saar-Universität mit Dr. Auma Obama

26.04.2012
„Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“ – das ist das Thema des vierten Europatages am 9. Mai an der Saar-Uni. Dr. Auma Obama, Halbschwester des US-Präsidenten Barack Obama und frühere Studentin der Saar-Uni, hat die Schirmherrschaft für den studentischen Kongress übernommen. Alle Interessierten sind zum Kongress eingeladen. Die Teilnahme ist frei.
Mittwoch, 9. Mai 2012, ab 13 Uhr, auf dem Uni-Campus Saarbrücken
im Audimax-Gebäude B4 1 und dem Theatersaal der Mensa, Geb. D4 1

Ist Europa das Maß aller Dinge? Ist Modernisierung nur durch Verwestlichung möglich? Wie sehen Afrikaner, Amerikaner oder Asiaten Europa und die europäischen Werte? Und welches Selbstbild haben die Europäer? Mit diesen Fragen befassen sich internationale Experten beim Europatag. „Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen kommen zusammen, um ihre Erfahrungen in Gesprächen und Diskussionen weiterzugeben. Im Vordergrund steht ein reger Austausch, vor allem auch mit Studenten und Interessenten“, sagt Olga Dragunowa, Studentin aus dem Organisationsteam des Ateliers Europa, das bereits zum vierten Mal den Europatag veranstaltet. Das Atelier Europa ist eine Initiative von Studenten für Studenten, die den Europa-Schwerpunkt der Saar-Uni stärken und den kritischen Dialog über Europa beleben will.

Nach Vorträgen und Diskussionsrunden von 13 bis 17.45 Uhr findet von 18.15 bis 20 Uhr die zentrale Podiumsdiskussion statt. Unter der Überschrift „Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“ diskutieren: aus afrikanischer Perspektive die kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin Dr. Auma Obama; den lateinamerikanischen Blickwinkel vertritt Prof. Dr. Constantin von Barloewen, argentinischer Professor mit Lehr- und Forschungstätigkeiten in Harvard, Princeton, Paris und Karlsruhe; Asien vertritt Prof. Dr. Unsuk Han, koreanischer Gastprofessor in Tübingen, und die europäische Sicht bringt Doris Pack ein, saarländisches Mitglied des Europäischen Parlaments.
Um 20.15 Uhr folgt ein Auftritt der türkischen Stand-up-Comedian Senay Düzcü.

Programm und Informationen unter: http://www.atelier-europa.de
Kontakt: E-Mail: info@atelier-europa.de; Tel: 0681-302-2601

Programm: Mittwoch, 9. Mai

13 Uhr Eröffnung im Audimax-Gebäude B4 1: Grußworte: Dr. Auma Obama, Universitätspräsident Volker Linneweber, Vizepräsidentin für Europa und Kultur der Saar-Uni Patricia Oster-Stierle und vom Atelier Europa: Volkan Varol und Bettina Rambow

Eröffnungsvortrag 13.30 bis 14 Uhr: Geb. B4 1: Prof. Dr. Eberhard Sandschneider, Professor für Politik Chinas und Internationale Beziehungen an der FU Berlin: „Europa, vom Nabel der Welt zur Peripherie?“
Ateliers 14.15 bis 15.45 Uhr: Geb. B4 1:
•Anthropologie/ Kulturwissenschaft: unter Leitung von Prof. Constantin von Barloewen (Senior Fellow & Senior Advisor des Exekutivdirektoren Prof. Klaus Töpfer): „Muss Modernisierung in der Weltzivilisation Verwestlichung sein?“ •Europa-USA: Dr. habil. Werner Kremp, Direktor des Deutsch-Amerikanischen Instituts Saarbrücken: „Amerikanische Bilder von Europa – Europäische Bilder von Amerika“

Ateliers 16.15 bis 17.45 Uhr: Geb. B4 1:
•Sinologie/ Koreanistik: Prof. Unsuk Han, Professor für Moderne europäische Geschichte und Geschichtsdidaktik, Tübingen, und Dr. Eva Kell, Dozentin für Fachdidaktik, UdS: „Wechselseitige (Fehl-)Wahrnehmungen in europäischen und asiatischen Schulbüchern“
•Interkulturelle Kommunikation: Prof. Hans-Jürgen Lüsebrink, Professor für Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation, UdS, und Omer Tadaha, DAAD Stipendiat: „Europabilder in den afrikanischen Literaturen und Filmkulturen“

Podiumsdiskussion 18.15 bis 20 Uhr: Theatersaal der Mensa, Geb. D4 1
„Europa, das Maß aller Dinge? Eurozentrismus und die Sicht von außen“
• Dr. Auma Obama, kenianische Germanistin, Soziologin, Journalistin und Autorin in Vertretung für Afrika
• Prof. Dr. Constantin von Barloewen, argentinischer Professor mit Lehr- und Forschungs-tätigkeiten in Harvard, Princeton, Paris und Karlsruhe in Vertretung für Lateinamerika
• Doris Pack, saarländisches Mitglied des Europäischen Parlaments in Vertretung für Europa

• Prof. Dr. Unsuk Han, koreanischer Gastprofessor in Tübingen in Vertretung für Asien

Abendprogramm 20.15 Uhr: Theatersaal der Mensa
Kabarett mit der türkischen Stand-up-Comedian Senay Düzcü.

Claudia Ehrlich | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de
http://www.atelier-europa.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften