Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäisches Expertenmeeting zu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse in Magdeburg

14.06.2011
Die Bauchspeicheldrüse spielt eine essentielle Rolle bei der Verdauung unserer Nahrung. Ist ihre Funktion aufgrund einer chronischen Entzündung oder von Tumoren eingeschränkt, sind Verdauungsstörungen oder Diabetes mellitus die Folge.

Pankreastumore gehören nach wie vor zu den Tumoren mit ungünstiger Prognose. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse bei der Behandlung von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse werden neben Ergebnissen der Grundlagenforschung vom 22. bis 25. Juni 2011 im Mittelpunkt des 43. Meetings des European Pancreatic Club (EPC) stehen.

„Ziel des Kongresses ist es, den Teilnehmern ein Forum zum Austausch über aktuelle Ergebnisse der Pankreasforschung zu geben. In Vorträgen und Posterdiskussionen werden die neuesten Erkenntnisse zu akuten und chronischen Pankreasentzündungen und zu Pankreastumoren vorgestellt.

Grundlagenwissenschaftliche Erkenntnisse sollen rasch in die klinische Forschung und dann in die klinische Routine überführt werden. So wird sich eine Sitzung mit aktuellen Ergebnissen der Forschung zur epigenetischen Regulation des Tumorzellwachstums beschäftigen, einem Gebiet, welches von höchstem Interesse für die klinische Onkologie ist und dessen Bedeutung in den nächsten Jahren noch zunehmen wird.“, erläutert Prof. Walter Halangk, Präsident des EPC 2011 und Leiter des Arbeitsbereiches Experimentelle Operative Medizin an der Klinik für Allgemein- Viszeral- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Magdeburg.

Nach den Tagungen in £ódŸ (Polen) im Jahr 2008, in Szeged (Ungarn) im Jahr 2009 und in Stockholm (Schweden) im vergangenen Jahr ist es Prof. Halangk gelungen, den Kongress, zu dem circa 350 führende Experten und Nachwuchswissenschaftler aus ganz Europa erwartet werden, nach Magdeburg zu holen. Darüber hinaus findet diese Tagung das Interesse zahlreicher Pankreasforscher aus Nord- und Südamerika, Australien, und Asien.

Der EPC wurde 1965 mit dem Anliegen ist Leben gerufen, Grundlagenforscher mit klinisch tätigen Medizinern zusammenzubringen und ihnen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch zu geben. Als Mitglied der United European Gastroenterology Federation (UEGF) und als Mitorganisator der United European Gastroenterology Week (UEGW) ist der EPC mit anderen wissenschaftlichen Institutionen auf europäischer Ebene eng vernetzt.

Internet: http://www.epc2011.de/

Kontakt für Presserückfragen und Akkreditierungen:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Ulrike Kaiser
Carl-Pulfrich-Str. 1, 07745 Jena
Tel. +49 (0)3641 31 16 281
Fax +49 (0)3641 31 16 243
ulrike.kaiser@conventus.de
www.conventus.de

Kornelia Suske | idw
Weitere Informationen:
http://www.epc2011.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie