Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Supraleitungsexperten tagen in Dresden

08.09.2009
Vom 13. bis 17. September 2009 findet im Hörsaalzentrum der TU Dresden die 9. Europäische Konferenz zur Angewandten Supraleitung, kurz EUCAS, statt.

Zu der vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden (IFW) organisierten Konferenz werden über 700 Experten aus aller Welt erwartet.

Die Sächsische Landeshauptstadt ist vom 13.-17. September 2009 Treffpunkt der europäischen und weltweiten Supraleitungsbranche. Über 700 Experten aus Forschung und Industrie werden während der "9th European Conference on Applied Superconductivity", kurz EUCAS, die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen von supraleitenden Materialien diskutieren.

Supraleitende Materialien mit ihrem verschwindenden elektrischen Widerstand eröffnen eine Vielzahl revolutionärer Anwendungsmöglichkeiten in der Energie- und Magnettechnik, Medizin und Elektronik. Im Bereich der Medizin geht es dabei unter anderem um neue Magnete für die medizinische Magnetresonanz-Tomografie und um ultrasensitive Magnetfeldsensoren für kontaktlose Alternativen zu EKG/EEG-Aufnahmen. Neue Sensoranwendungen in der Materialprüfung werden ebenso diskutiert wie ultraschnelle Elektronikkomponenten.

Besonders faszinierend sind aktuelle Entwicklungen zur Nutzung supraleitender Kabel im Bereich der Energietechnik. Hier erlaubt der widerstandslose Stromtransport im Vergleich zu konventionellen Kupferkabeln den Bau von kompakteren und trotzdem effizienteren und leistungsfähigeren Motoren und Generatoren sowie die Realisierung von neuartigen Hochstromnetzsicherungen. Interessante Anwendungsmöglichkeiten liegen dabei z.B. im Bereich von Off-shore Windkraftgeneratoren, Hochleistungsschiffsmotoren und der notwendigen Modernisierung der Stromübertragungsnetze.

Die alle 2 Jahre stattfindende Tagung wird unter Leitung von Prof. Dr. Ludwig Schultz und Dr. Bernhard Holzapfel vom Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden mit Unterstützung der TU Dresden erstmals in Dresden im Hörsaalzentrum an der Bergstrasse organisiert.

Kontakt:
Dr. Bernhard Holzapfel
IFW Dresden
Tel.: +49 351 4659-455
E-Mail: b.holzapfel@ifw-dresden.de

Dr. Carola Langer | idw
Weitere Informationen:
http://www.eucas2009.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics