Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Jungingenieure trafen sich zur 28. EYE-Konferenz in Düsseldorf

26.11.2008
Attraktive Unternehmensbesichtigungen und zahlreiche Workshops gaben den Studierenden und Jungingenieuren eine Übersicht über die vielseitigen Chancen, die ihnen Europa im Studium, Beruf und in der Karriere bietet.

Am zweiten Konferenztag fand zudem eine Podiumsdiskussion statt, an der neben VDI-Präsident Professor Bruno O. Braun auch Dr. Michael Stückradt, NRW-Staatsekretär für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie Christoph Dänzer-Vanotti, Personalvorstand der E.ON AG und Dr. Hansgeorg Balthaus, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Hochtief Consult, teilnahmen.

Angesichts des derzeitigen Fachkräftemangels betonten die Diskussionsteilnehmer eindringlich die Bedeutung junger und engagierter Nachwuchsingenieure für die deutsche und europäische Wirtschaftskraft.

Marjan Taji, die Präsidentin der European Young Engineers, fasste die Ziele der Konferenz zusammen: "Wir sind hier, um nach außen hin zu zeigen, dass wir mobil und flexibel sind und wir uns mit den aktuellen Themen in Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigen. Zudem tauschen wir an den Konferenztagen unser Know-how sowie unsere Erfahrungen des Berufslebens aus. Davon profitieren besonders die jungen Studierenden."

Darüber hinaus wurde den über 200 Konferenzteilnehmern Gelegenheit gegeben, im Rahmen eines Firmenparcours auf eine etwas andere Art und Weise mit Industrievertretern aus unterschiedlichen Branchen ins Gespräch zu kommen. Die Konferenz richtete sich an alle Studierenden der Ingenieurswissenschaften sowie Jungingenieure, die das Optimum ihrer Möglichkeiten anstreben und bereit sind, sich aufgeschlossen den zukünftigen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu stellen.

Abgerundet wurde das hochkarätige Rahmenprogramm durch viele Möglichkeiten zum Netzwerken. So konnten die Besucher bei „Olympischen Spielen“ im E.ON Olympia Zelt oder bei dem von Audi gesponserten festlichen Gala-Dinner auf dem Schiff MS River Dream miteinander in Kontakt kommen.

EYE ist eine dynamische und schnell wachsende Organisation mit begeisterten Mitgliedern. Gegenwärtig sind bei EYE insgesamt 18 Ingenieurvereinigungen organisiert, die mehr als 150.000 junge Ingenieure in ganz Europa vertreten. Die nächste EYE-Konferenz wir im Mai 2009 in Belgien stattfinden.

Kontakt:
Studenten und Jungingenieure
E-Mail: suj@vdi.de
Telefon: 0211-6214-272/-221
Quelle: SACHEN MACHEN

| SACHEN MACHEN
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!
16.01.2018 | Hochschule Hannover

nachricht Fachtagung analytica conference 2018
15.01.2018 | Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften