Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Jungingenieure trafen sich zur 28. EYE-Konferenz in Düsseldorf

26.11.2008
Attraktive Unternehmensbesichtigungen und zahlreiche Workshops gaben den Studierenden und Jungingenieuren eine Übersicht über die vielseitigen Chancen, die ihnen Europa im Studium, Beruf und in der Karriere bietet.

Am zweiten Konferenztag fand zudem eine Podiumsdiskussion statt, an der neben VDI-Präsident Professor Bruno O. Braun auch Dr. Michael Stückradt, NRW-Staatsekretär für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie Christoph Dänzer-Vanotti, Personalvorstand der E.ON AG und Dr. Hansgeorg Balthaus, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Hochtief Consult, teilnahmen.

Angesichts des derzeitigen Fachkräftemangels betonten die Diskussionsteilnehmer eindringlich die Bedeutung junger und engagierter Nachwuchsingenieure für die deutsche und europäische Wirtschaftskraft.

Marjan Taji, die Präsidentin der European Young Engineers, fasste die Ziele der Konferenz zusammen: "Wir sind hier, um nach außen hin zu zeigen, dass wir mobil und flexibel sind und wir uns mit den aktuellen Themen in Wirtschaft und Gesellschaft beschäftigen. Zudem tauschen wir an den Konferenztagen unser Know-how sowie unsere Erfahrungen des Berufslebens aus. Davon profitieren besonders die jungen Studierenden."

Darüber hinaus wurde den über 200 Konferenzteilnehmern Gelegenheit gegeben, im Rahmen eines Firmenparcours auf eine etwas andere Art und Weise mit Industrievertretern aus unterschiedlichen Branchen ins Gespräch zu kommen. Die Konferenz richtete sich an alle Studierenden der Ingenieurswissenschaften sowie Jungingenieure, die das Optimum ihrer Möglichkeiten anstreben und bereit sind, sich aufgeschlossen den zukünftigen Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu stellen.

Abgerundet wurde das hochkarätige Rahmenprogramm durch viele Möglichkeiten zum Netzwerken. So konnten die Besucher bei „Olympischen Spielen“ im E.ON Olympia Zelt oder bei dem von Audi gesponserten festlichen Gala-Dinner auf dem Schiff MS River Dream miteinander in Kontakt kommen.

EYE ist eine dynamische und schnell wachsende Organisation mit begeisterten Mitgliedern. Gegenwärtig sind bei EYE insgesamt 18 Ingenieurvereinigungen organisiert, die mehr als 150.000 junge Ingenieure in ganz Europa vertreten. Die nächste EYE-Konferenz wir im Mai 2009 in Belgien stattfinden.

Kontakt:
Studenten und Jungingenieure
E-Mail: suj@vdi.de
Telefon: 0211-6214-272/-221
Quelle: SACHEN MACHEN

| SACHEN MACHEN
Weitere Informationen:
http://www.kooperation-international.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie