Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Eurokrise als Lackmustest für die EU?

08.05.2012
Öffentliche Podiumsdiskussion zur Staatsschuldenkrise im Rahmen des 9. Konstanzer Europakolloquiums

Wie kann die Europäische Union (EU) die Staatsschuldenkrise lösen? Welche Maßnahmen sind in den kommenden Monaten nötig, um einen erneuten Ausbruch der Krise zu verhindern? Mit einer prominent besetzten öffentlichen Podiumsdiskussion widmet sich das 9. Konstanzer Europakolloquium der sogenannten Eurokrise und ihren Folgen für Europa.

Peter Friedrich (Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten des Landes Baden Württemberg), der österreichische Verteidigungsminister a. D. Dr. Friedhelm Frischenschlager, der Leiter des fiskalpolitischen Teams der OECD Dr. Eckard Wurzel sowie Dr. Andreas Schwab (Mitglied des Europäischen Parlaments) werden Lösungsansätze diskutieren – vom Europäischen Stabilitätsmechanismus bis hin zum Fiskalpakt – und die Entwicklungsperspektiven der Europäischen Union in den kommenden zehn Jahren debattieren.

Die öffentliche Podiumsdiskussion ist in das Konstanzer Europakolloquium eingebettet und findet am Sonntag, 13. Mai 2012, ab 16 Uhr im Konstanzer Konzil statt. Um 17.30 Uhr schließt das Konstanzer Europakolloquium mit der Abschlussrede von Dr. Friedhelm Frischenschlager. Der Eintritt ist kostenlos.

Das Konstanzer Europakolloquium ist eine Tagungsreihe zu politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen rund um die Europäische Union, die jährlich von Studierenden der Universität Konstanz in Eigeninitiative organisiert wird. Bereits zum neunten Mal bringt das Europakolloquium vom 11. bis 13. Mai 2012 Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft mit herausragenden Studierenden aus ganz Europa zusammen. Mit seinen hochaktuellen Debatten und namhaften Referenten gewann die Tagungsreihe ein Renommee über die deutschen Grenzen hinaus.

Zu den Gästen des 9. Konstanzer Europakolloquiums zählen unter anderem Prof. Dr. Gesine Schwan, der Bundesrat und Bundespräsident der Schweiz a.D. Moritz Leuenberger, der ehemalige österreichische Wissenschaftsminister und jetzige EU-Kommissar für Regionalpolitik Dr. Johannes Hahn sowie der Résistance-Kämpfer, Diplomat und Schriftsteller Stéphane Hessel.

Offizielle Partner des 9. Konstanzer Europakolloquiums sind die Europäische Union, die Stiftung Geld und Währung, das Land Baden-Württemberg, die Universität Konstanz, die Stadt Konstanz, Südwestmetall e.V., Energie Baden-Württemberg, BASF, die Daimler AG, der Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft der Universität Konstanz und die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

Weitere Informationen unter: http://www.europakolloquium.eu

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: 07531 / 88-3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de
Marian Schreier
Universität Konstanz
9. Konstanzer Europakolloquium
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Telefon: 0176 / 324 927 88
E-Mail: marian.schreier@europakolloquium.eu

Julia Wandt | idw
Weitere Informationen:
http://www.europakolloquium.eu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung
07.02.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics