Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Seehafen-Hinterlandverkehre

13.11.2008
300 Millionen Euro für Seehafengüter-Infrastrukturen
16. und 17. Dezember 2008, Barcelo Colgne City Center, Köln
Trotz der Wachstumsdelle in Folge der Finanzmarktkrise erwarten die Unternehmen der deutschen Seehäfen für 2008 einen weiteren Anstieg des Güterumschlags um drei Prozent auf rund 322 Millionen Tonnen.

Ein Ausbau der Hinterlandanbindungen bleibt aber auch bei geringeren Zuwachsraten im Seegüterumschlag erforderlich. Mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro startete im Oktober dieses Jahres ein Sofortprogramm des Bundes und der Deutschen Bahn zum Ausbau der Schieneninfrastruktur. Die im Rahmen des „Masterplans Seehafen-Hinterland-Verkehre“ geplanten Maßnahmen des Sofortprogramm sollen bis zum Jahr 2011 umgesetzt sein und ausreichend Kapazitäten bis etwa 2015 schaffen.

Die Herausforderungen für Logistik-Infrastruktur von Seehäfen und deren Hinterlandsanbindungen greift die EUROFORUM-Konferenz „Seehafen-Hinterlandverkehre“ (16. und 17. Dezember 2008, Köln) auf. Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes wird allein der Containerumschlag in deutschen Seehäfen bis 2025 auf 45,3 TEU (Twenty Foot Equivalent Unit) ansteigen. Neben allgemeinen Trends im Verkehrswachstum in Folge der Globalisierung stellt die Konferenz die politischen Antworten und Rahmenbedingungen für Logistik-Infrastrukturen vor und geht auf Lösungsansätze für die Binnenschifffahrt, die Schiene und die Straße ein.

Als Vertreter der Europäischen Kommission zeigt Jan Scherp die Maßnahmen der europäischen Politik zur Förderung des Verkehrs auf den Hinterlandanbindungen auf und beschreibt, inwieweit Engpässe auf den Hinterlandverbindungen die Effizienz des gesamten europäischen Güter-Verkehrssystems gefährden können. Christian Blauert (HHLA Container Terminal Burchardkai GmbH) stellt neue Möglichkeiten in der Umschlagtechnik und den Systemen der Seehäfen vor.

Auf die Kooperation zwischen Seehafen- und Inlandterminals setzt das neue Hinterlandkonzept des Container-Unternehmens EUROGATE, durch das die Engpässe in den Seehäfen verringert und der Service für die Kunden verbessert werden soll. Als Partner der ersten Stunde des neuen Seehafenhinterlandkonzeptes „Extended Gate“ stellen Torsten Schütte (Container Terminal Dortmund GmbH) und Karl-Heinz Ehrhardt (Magdeburger Hafen GmbH) die neuen Bündelungs- und Ventilfunktionen der Inlandterminals vor.

Über die Sicherung und Bedeutung der Rhein-Neckar-Hinterlandshub und des Rhein-Main-Donau-Verkehrs spricht unter anderen Klaus Hohberger (MSG). Die strategischen Wettbewerbsvorteile im Hinterlandverkehr auf der Schiene beschreibt aus Sicht des Marktführers Andreas Schulz (Railion Deutschland AG). Der Vorstandsvorsitzende der TX Logistik AG, Karl Michael Mohnsen stellt die Schienenlogistik-Lösungen seines Unternehmens vor.

Angesichts der Finanzkrise wirft auch die Finanzierung von großen Infrastrukturprojekten Fragen auf. Volker Häussermann (RREEF Infrastructure) erläutert die Möglichkeiten von Infrastrukturfonds als strategische Partner bei der Weiterentwicklung von Häfen zum umfassenden Logistikanbieter.

Eine Zwischenbilanz über das länderübergreifende Hafenkooperationsprojekt Jade-Weser-Port zieht Jürgen Holtermann (bremenports GmbH &Co. KG).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-seehafen08


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/seehafen08

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht 6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“
18.01.2018 | Technische Hochschule Wildau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten