Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Konferenz: Schluss mit Böse – Kommunikationsmanagement für Stadtwerke

22.09.2008
Zwischen Preis-Diskussionen und Effizienzvorgaben - Stadtwerke in der Kommunikationsfalle
3. und 4. Dezember 2008, Hotel Concorde, Berlin
Steigende Energiepreise um bis zu 20 Prozent bei gleichzeitig hohen Gewinnmeldungen der großen Energieversorger lassen sich in der Öffentlichkeit nur schwer vermitteln.

Wenn dazu Störfälle in Kraftwerken oder große Bauvorhaben die Gemüter der Bevölkerung erhitzen, leidet das Vertrauen der Strom- und Gaskunden in ihre Versorger weiter. Trotz des erheblichen Popularitätsverlustes der Energiewirtschaft in den letzten Jahren genießen Stadtwerke bei ihren Kunden aber immer noch hohes Vertrauen.

Laut der VKU-Haushaltskundenbefragung 2008 befürworten 73 Prozent die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser durch ein kommunales Unternehmen und 83 Prozent sind mit den Leistungen der Stadtwerke sehr zufrieden. Diesen Vertrauens-Bonus gilt es angesichts des zunehmenden Wettbewerbs mit Discount-Angeboten überregionaler Versorger und gleichzeitig strengen regulatorischen Effizienzvorgaben zu nutzen und als Wettbewerbsvorteil auszubauen.

„Schluss mit Böse“

Die EUROFORUM-Konferenz „Kommunikationsmanagement für Stadtwerke“ greift am 3. und 4. Dezember 2008 in Berlin unter dem Motto „Schluss mit Böse“ die Herausforderungen für Stadtwerke auf, ihre Preispolitik unter regulatorischen Vorgaben zu kommunizieren. Darüber hinaus werden Wege die komplexen energiewirtschaftlichen Zusammenhänge kundennah zu vermitteln, vorgestellt. „Trotz der tiefgreifenden Image- und Reputationskrise der Energiebranche stehen Stadtwerke nicht auf verlorenem Posten im Kampf um den Kunden, weil sie immer noch lokale Verantwortung sowie eine besondere emotionale Verbindung zu ihren Kunden haben. Diese Einzigartigkeit gilt es zukünftig noch mehr hervorzuheben“, stellt die Energie-Expertin und Vorsitzende der Konferenz Dr. Christiane Nill-Theobald fest. (http://www.euroforum.de/inno-swkom08 )

Wie durch Preistransparenz Vertrauen geschaffen und wie Unternehmenskommunikation erfolgreich betrieben werden kann, zeigt unter anderen Matthias Berz (SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm) am Beispiel seines Unternehmens. Corporate Social Responsibility als Mittel der Unternehmenskommunikation, erläutert Peter Göttelmann (EWE Aktiengesellschaft).

Die kommunikativen Herausforderungen durch die Regulierung sind ein zweites Schwerpunkt-Thema der Konferenz. Über die Kommunikation mit den Regulierungsbehörden selbst spricht Alexandra Genten (STAWAG Stadtwerke Aachen AG). Rita Kamm-Schuberth (N-ERGIE AG) erläutert die Herausforderung, die Ausgründung von Unternehmensbereichen kommunikativ zu begleiten und die Kommunikationsstrategie entsprechend anzupassen. Steigende Energiepreise konstruktiv zu kommunizieren, ist das Thema von Dr. Martina Rudy (Süwag Energie AG).

Über die Veranstaltung hinaus bietet EUROFORUM einen schriftlichen Lehrgang „Kommunikationsstrategien für Stadtwerke“ unter der fachlichen Leitung von Dr. Christiane Nill-Theobald an. Start der schriftlichen Weiterbildung ist der 2. November 2008 mit der ersten von insgesamt sechs Lektionen.

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-swkom08

Informationen zu den Inhalten und Autoren des Lehrgangs sind abrufbar unter:
www.euroforum-verlag.de/kommunikation

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/swkom08
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin
24.02.2017 | TMF - Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF)

nachricht Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie
24.02.2017 | Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie