Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROFORUM-Jahrestagung: Haftpflicht 2009

01.12.2008
Haftpflicht zwischen Prämiendruck und Risikoanalyse
22. und 23. Januar 2009, Sofitel Hamburg Alter Wall, Hamburg
Die Verunsicherung durch die Schieflage der American International Group, ein verstärkter Wettbewerbsdruck sowie die Verteuerung von Kapital durch die Finanzkrise bei zusätzlichem Kapitalbedarf der Versicherer durch Solvency II stellt den Haftpflicht-Versicherungsmarkt vor neue Herausforderungen.

Laut dem Marsh Versicherungsmarkt-Report für das erste Halbjahr 2008 schwächte sich zwar der seit vier Jahren anhaltende Trend zur Prämiensenkung erstmalig leicht ab, dennoch sorgte der starke Wettbewerb in Deutschland in der Haftpflichtversicherung im ersten Halbjahr 2008 für sinkende Prämien um 10 bis 20 Prozent. Prestigekunden konnten sogar Reduzierungen von bis zu 50 Prozent durch eine niedrige Schadenhistorie und ein gutes Risikomanagement erreichen. Hart verhielten sich aber weiterhin die Absicherungen von Chemie- und Pharmarisiken sowie für Produktrückrufversicherungen.

Auf der EUROFORUM-Jahrestagung „Haftpflicht 2009“ (22. und 23. Januar 2009, Hamburg) diskutieren führende Vertreter aus Erst- und Rückversicherungen sowie aus Industrieunternehmen und Maklerschaft über die aktuellen Entwicklungen in der Haftpflicht-Sparte und zeigen Strategien im Umgang mit neuen Risikoszenarien und veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen auf. Die Ursachen für einen wachsenden Haftungsbedarf in den Unternehmen stellt Hans-Jürgen Allerdissen (Deutsche Verkehrs-Assekurranz-Vermittlungs-GmbH) vor. Gemeinsam mit Rolf Aßhoff (HDI-Gerling Industrie Versicherung AG), Dr. Georg Bäuchle (Marsh GmbH) und Dr. Thomas Witting (Swiss RE) diskutiert Allerdissen über die Einflussfaktoren und Perspektiven der Haftpflichtversicherung in einem sich wandelnden Risikoumfeld.

„Maßgeschneiderte internationale Versicherungslösungen brauchen mehr als nur Risikoträger mit Auslandsniederlassungen“, stellt Matthias Zabanski (Zurich Versicherung AG, Deutschland) fest. Die Steuerung und Bedeutung von internationalen Versicherungsprogrammen stellen er und Dr. Theo Langheid (Kanzlei Bach, Langheid & Dallmayr) vor.

Zum Thema Produkthaftung und –rückruf nimmt aus Sicht eines Industrieunternehmens Matthias Rösler (Andreas Stihl AG & Co. KG) Stellung. Er betont den Zusammenhang von Qualität, Produktsicherheit und Risikomanagement:„ Konsequente Umsetzung der Fehlervermeidungsstrategien ist gelebtes Qualitätsmanagement. Es reduziert nicht nur Haftungsrisiken, sondern steigert auch die generelle Qualität der Produkte“.

Die Haftung auf dem US-amerikanischen Markt, vor allem bei terroristischen Anschlägen, ist das Thema von Alexander Mack (Allianz Global Corporate & Specialty AG).

Auf dem Markt für Managerhaftpflichtversicherungen (D&O) stehen die Prämien wegen der Wettbewerbssituation unter Druck, dennoch boomt das Geschäft weiter. Auf 300 bis 500 Millionen Euro pro Jahr schätzen Branchenkenner das jährliche Prämienvolumen, weltweit sollen es rund sechs Milliarden Dollar sein (Quelle: Handelsblatt, 5.9.2008). Angesichts der Finanzkrise und der Frage nach der Haftung der Agierenden gewinnt die D&O-Versicherung eine noch stärke Bedeutung und gerät auf der Risikoseite unter Druck. Die Entwicklungen auf dem D&O-Markt greift der zweite Tag der etablierten EUROFORUM-Jahrestagung auf. Einen Überblick über die rechtlichen und tatsächlichen Entwicklungen der D&O-Versicherungen gibt Dr. Oliver Sieg (Kanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-haftpflicht09


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/haftpflicht09

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise