Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ESMT: ACE Annual Conference 2009

26.11.2009
Am 26. und 27. November 2009 richtet die Association of Competition Economics (ACE) ihre Jahreskonferenz an der ESMT European School of Management and Technology aus. ACE ist Europas größte Vereinigung von Wettbewerbsspezialisten und bringt seit 2001 Fachleute aus Politik, Wissenschaft und dem privaten Sektor zusammen.

In diesem Jahr zählen zu den hochkarätigen Gästen aus dem Bereich der Wettbewerbsökonomie unter anderem Anne Perrot (Vizepräsidentin der nationalen französischen Wettbewerbsbehörde Autorité de la Concurrence), Christian Ewald (Leiter des Referats Ökonomische Grundsatzfragen im Bundeskartellamt) und Peter Davis (stellvertretender Vorsitzender der UK Wettbewerbskommission und neuer Präsident der ACE).

"Wir sind froh, eine so bedeutende Veranstaltung ausrichten zu dürfen. Das Zusammenbringen von Theorie und Praxis entspricht dem Leitbild der ESMT und wird der Vorreiterrolle der Hochschule auf dem Gebiet der Wettbewerbsökonomie gerecht", sagt Lars-Hendrik Röller, Präsident der ESMT und ehemaliger Chefökonom der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission.

Während der 7. ACE-Jahrestagung werden aktuelle Fälle diskutiert. Das zweitägige Programm umfasst ein Plenum zum Thema "Ökonomische Quantifizierung von Wettbewerbsschäden" sowie neun Seminare zu Themen wie: der Merger von TicketMaster und LiveNation, das Projekt Kangaroo, das deutsche Zement-Kartell und Intel.

"Die Regulierung des Europäischen Wettbewerbs ist die Grundlage für die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Europas. Daher ist es mir besonders wichtig, diese Möglichkeit zu nutzen, mit Experten aus der ganzen Welt im Herzen Europas an Empfehlungen zur Weiterentwicklung einheitlicher Best Practice-Verfahren für Wettbewerb in Europa zu arbeiten", stellt Anne Perrot, die bisherige Präsidentin der ACE, heraus. Peter Davis, der heute zum neuen Präsidenten der ACE ernannt wurde, kommentiert: "ACE spielt eine einzigartige und wichtige Rolle. Ich freue mich, die bisherigen Erfolge und Stärken der ACE während meiner Amtszeit auszubauen."

Über ACE
Die Association of Competition Economics (ACE) bringt Fachleute für Wettbewerb aus Politik, Wissenschaft und dem privaten Sektor zusammen, um eine Plattform zur Diskussion aktueller Fälle und Probleme zu bieten. Mit Sitz in Europa ist ACE offen für alle, die an Wettbewerbsökonomie interessiert sind. ACE ist eine gemeinnützige Organisation.
Über die ESMT
ESMT European School of Management and Technology wurde im Oktober 2002 auf Initiative 25 führender globaler Unternehmen und Verbände gegründet. Die internationale Business School bietet Vollzeit- und berufsbegleitende Executive MBA-Programme, Management-Weiterbildung, maßgeschneiderte Programme für Unternehmen und forschungsbasierte Beratung. ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule mit Sitz in Berlin und einem weiteren Standort in Schloss Gracht bei Köln.
Kontakt
Farhad Dilmaghani Tel.: +49 (0)30 21231-1042 farhad.dilmaghani@esmt.org
Kristin Dolgner Tel.: +49 (0)30 21231-1066 kristin.dolgner@esmt.org
Martha Ihlbrock Tel.: +49 (0)30 21231-1043 martha.ihlbrock@esmt.org

Kristin Dolgner | idw
Weitere Informationen:
http://www.esmt.org
http://www.esmt.org/info/latest

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW
08.12.2016 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht NRW Nano-Konferenz in Münster
07.12.2016 | Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Speicherdauer von Qubits für Quantencomputer weiter verbessert

09.12.2016 | Physik Astronomie