Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Stuttgarter Medienkongress: Willkommen in der Welt der Digital Natives!

06.04.2010
Mit dem Leitmotto "Was will die Generation Internet wirklich? - Der Medienmix für die Digital Natives" findet am 3. Mai 2010 der erste Stuttgarter Medienkongress im LBBW-Forum statt. Organisiert wird der Kongress von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und der Hochschule der Medien (HdM).

Für die gesamte Medienbranche stellt sich derzeit die Frage, wie sie auf die veränderten Nutzungsgewohnheiten und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Märkte reagieren soll.

Im Mittelpunkt des ersten Stuttgarter Medienkongresses steht aus diesem Grund das Medienverhalten der Generation Internet und der Umgang mit der Zielgruppe der 14 bis 29-Jährigen. Der eintägige Kongress unter der Schirmherrschaft von Medienminister Helmut Rau, beleuchtet in insgesamt vier Panels sowohl klassische Medien wie Zeitungen, Bücher, Fernsehen und Radio, als auch neue Medien wie Communities und Games. Experten der Medienbranche präsentieren zudem neue Konzepte, Geschäftsmodelle, Problemlösungen und zukunftsweisende Strategien, die durch die veränderte Mediennutzung der Generation Internet erforderlich sind.

Breites Programmangebot

In Vorträgen, Expertengesprächen, Workshops und Beiträgen von Digital Natives sollen im Rahmen des Medienkongresses mögliche Antworten auf die Frage "Was will die Generation Internet wirklich?" gefunden werden. Darüber diskutieren unter anderem Verena Wiedemann, Generalsekretärin bei der ARD, Janos Burghardt, Geschäftsführer Yaez Verlag GmbH, Philipp Haußmann, Vorstand der Klett AG, Dr. Ewald Wessling, Professor für Kommunikation an der SRH Hochschule in Berlin, und Thomas Langheinrich, Präsident der LFK.

"Durch die Fokussierung auf junge Mediennutzer hebt sich der Kongress ganz bewusst von anderen Veranstaltungen der Medienbranche ab und bietet so eine neue Plattform für Entscheider, Kreative und andere Medienschaffende. Er bietet somit auch eine gute Gelegenheit zum Networking und Erfahrungsaustausch", erläutert Professor Dr. Boris Kühnle von der HdM.

In Kooperation mit der HdM

Die Veranstaltung wird in enger Zusammenarbeit mit der HdM organisiert. "Als Medien-Hochschule sind wir dazu beinahe schon verpflichtet und verstehen ihn als unseren Beitrag, Stuttgart als Medienstandort weiter zu etablieren. Gerne nutzen wir die Gelegenheit, das Know-how unserer Studenten unter Beweis zu stellen", erklärt Professor Dr. Alexander W. Roos, Rektor der HdM. So erarbeiteten einige Studenten bereits im Vorfeld das Corporate Design, kümmerten sich um die Pressearbeit und das Marketing. Kühnle hält zudem einen Vortrag im Panel "Gaming" und gibt ein Statement aus der Sicht der Medienforschung ab. Zum Thema "Medienhäuser - Fit for all sizes?" spricht HdM-Professor Dr. Lars Rinsdorf in einem weiteren Panel. Stephan Ferdinand, Professor für Journalistik an der HdM und Direktor des Institut für Moderation (imo), moderiert die Diskussionsrunden. Teilnehmer des Moderationsprogramms des imo übernehmen die Tagesmoderation beim "Stuttgarter Medienkongress".

Anmeldung zum Kongress

Die Fachveranstaltung bildet den Auftakt der Veranstaltungsreihe "Kreativraum 2010", die vom 3. bis zum 7. Mai 2010 läuft. Er findet von 9.30 Uhr bis 18 Uhr im Stuttgarter LBBW-Forum, Am Hauptbahnhof 2, 70173 Stuttgart, statt.

Eine Anmeldung ist ab sofort auf folgender Internetseite möglich: http://www.stuttgarter-medienkongress.de/index.php/anmeldung/
Der Preis für das Kongressticket beträgt 125 Euro pro Person zzgl. MwSt.
Für Studierende steht ein begrenztes Freikartenkontingent zur Verfügung.
Für Medien-Rückfragen:
Kerstin Lauer
Pressesprecherin, Hochschule der Medien
Telefon 0711 8923 2020
E-Mail: presse@hdm-stuttgart.de
Axel Dürr
Pressesprecher
Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)
Telefon: 0711/89 25 32-74
E-Mail: a.duerr@lfk.de

Kerstin Lauer | idw
Weitere Informationen:
http://www.stuttgarter-medienkongress.de
http://www.hdm-stuttgart.de
http://www.lfk.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Über Raum, Zeit und Materie
22.03.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

International Land Use Symposium ILUS 2017: Call for Abstracts and Registration open

20.03.2017 | Event News

CONNECT 2017: International congress on connective tissue

14.03.2017 | Event News

ICTM Conference: Turbine Construction between Big Data and Additive Manufacturing

07.03.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie