Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster internationaler Magnet-Resonanz-Angiographie (MRA) Kongress in Österreich

14.10.2008
Exakte Gefäßdiagnostik als Voraussetzung für viele Fragestellungen der modernen Medizin

Von 15. bis 18. Oktober 2008 findet in Graz erstmals ein wichtiger internationaler Kongress zur Magnetresonanzangiographie statt. Die internationale MRA-Tagung wird gemeinsam von der Universitätsklinik für Radiologie der Medizinischen Universität Graz (Ass.-Prof. Dr. Manuela Aschauer und Univ.-Prof. Dr. Franz Ebner) und dem Institut für Medizintechnik der TU Graz (Univ.-Prof. Dr. Rudolf Stollberger) organisiert.

Es handelt sich dabei um eine "Opinion Leader"-Konferenz, die sich an die besten Spezialisten des Faches und der Industrie wendet. Alle wichtigen internationalen Universitäten und Zentren sowie die führenden Firmen dieses Bereiches werden bei dieser Tagung vertreten sein, die als weltweit bedeutendste Konferenz zum Thema Magnetresonanzangiographie gilt.

Exakte Gefäßdiagnostik als Voraussetzung für viele Fragestellungen der modernen Medizin

Vor Einführung der MR-Angiographie mussten Katheter in die Blutbahn eingeführt werden, um die einzelnen Organe hinsichtlich ihrer Gefäßversorgung zu untersuchen. "Durch die Verfügbarkeit der MRA-Technologie ist dies nun auf völlig unblutigem Wege und ohne die Anwendung von Röntgenstrahlen möglich geworden, neuerdings wurden Methoden entwickelt, um auch auf Kontrastmittel teilweise oder gänzlich verzichten zu können", so Univ.-Prof. Dr. Franz Ebner, Leiter der Klinischen Abteilung für Neuroradiologie.

"Auch viele Fragestellungen der modernen Medizin haben eine exakte Gefäßdiagnostik zur Voraussetzung, wie zum Beispiel Arteriosklerose, Schlaganfall, Hirnblutung, Herzinfarkt, Zuckerkrankheit, periphere Gefäßkrankheiten mit Durchblutungsstörungen, Venenerkrankungen, Tumorerkrankungen vor, während und nach Therapie, Planung chirurgischer Eingriffe etc.", führt Ass.-Prof. Dr. Manuela Aschauer weiter aus.

Forschungsgegenstand der MR-Angiographie

Aktuelle Herausforderungen der Forschungsarbeit in der MR-Angiographie sind laut Univ.-Prof. Rudolf Stollberger, Leiter des Instituts für Medizintechnik der TU Graz, sowohl eine verbesserte klinische Anwendung, als auch die rasante technologische Weiterentwicklung im Bereich der Gerätetechnik sowie der Verfahren zur Bildaufnahme. Die Interdisziplinarität der Forschungsthemen spiegelt sich auch bei den Kongressteilnehmern wieder: Diese setzen sich sowohl aus Medizinern als auch aus Naturwissenschaftern und Technikern zusammen.

Stipendienprogramm und Charity-Aktion

Aufgrund der bestehenden Kooperationen zwischen der Medizinischen Universität Graz und Universitäten auf der ganzen Welt wurde auch ein Stipendienprogramm ausgeschrieben. Insgesamt wurden neun Bewerberinnen und Bewerber aus unterschiedlichsten Herkunftsländern wie zum Beispiel Bosnien-Herzegowina, Ungarn, Dänemark, China, USA etc. mit einem Stipendium versehen und somit wird ihnen eine kostenlose Teilnahme am MRA-Kongress ermöglicht.

Durch die ökonomische Gestaltung des Kongressablaufes wurde auch eine Charity-Aktion für das SOS Kinderdorf international in der Höhe von USD 2.000,-- auf die Beine gestellt.

MRA-Tagung:
Termin: 15.-18. Oktober 2008
Ort: Grazer Kongress, Sparkassenplatz 3, 8010 Graz
Programm unter: http://www.mra-club2008.com
Weitere Informationen:
Medizinische Universität Graz
Univ.-Prof. Dr. Franz Ebner
Leiter der Klinischen Abteilung für Neuroradiologie
franz.ebner@meduni-graz.at
Tel: + 43 316 385 3271
TU Graz
Univ.-Prof. Dr. Rudolf Stollberger
Leiter des Instituts für Medizintechnik
rudolf.stollberger@tugraz.at
Tel: + 43 316 873 7391

Alice Senarclens de Grancy | idw
Weitere Informationen:
http://www.tugraz.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften