Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste wissenschaftliche Tagung zu "Kraftwerk"

13.12.2012
Die Düsseldorfer Gruppe „Kraftwerk“ gehört seit 1970 zu den Pionieren der elektronischen Musik. Zu ihrer Werkästhetik liegen mittlerweile zahlreiche Studien vor.

Am 11. Januar 2013 veranstaltet das Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität unter dem Titel „Kraftwerk – die Mythenmaschine“ die erste wissenschaftliche Tagung zur intermedialen und ästhetischen Deutung der Düsseldorfer Elektronik-Gruppe. Die Veranstaltung findet am ersten Tag der Sequenz von Kraftwerkkonzerten in der Kunstsammlung NRW statt.

Ohne die Konzepte von „Kraftwerk“ sind die Hauptströmungen der Popmusik seit den 1970er Jahren nicht zu verstehen. Kraftwerk ist bis heute immer noch die musikalische Formation, die den größten und nachhaltigsten Einfluss auf prägende musikalische Strömungen in England und Amerika ausgeübt haben.

Entscheidendes Kennzeichen der Produktionsästhetik von Kraftwerk ist die intermediale Ausstrahlung ihres Werks: So sind die Mitglieder von Kraftwerk immer schon stark von den Strömungen der Gegenwartskunst beeinflusst worden und haben selbst kontinuierlich intermediale Grenzüberschreitungen in das Gebiet der bildenden Kunst vollzogen.

Das geplante Symposium setzt sich zum Ziel, das musikalische und künstlerische Phänomen „Kraftwerk“ aus der Perspektive einer interdisziplinär ausgerichteten Medienkulturanalyse zu beleuchten. Der eintägige Kongress will die ästhetischen Konzepte sowie die Wirkungsgeschichte der Formation aus verschiedenen Perspektiven in den Blick nehmen.

Als Referenten konnten u. a. Prof. Dr. Jochen Hörisch (Institut für Neuere Germanistik und Medienanalyse an der Universität Mannheim), Prof. Dr. Elena Ungeheuer (Institut für Musik der Gegenwart an der Universität Würzburg), Prof. Dr. Thomas Hecken (Germanistisches Seminar der Universität Siegen) und Dr. Mathias Mühling (Sammlungsleiter und Kurator für internationale Gegenwartskunst an der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und am Kunstbau in München) gewonnen werden.

Finanziert wird das Symposium von der HHU, dem Kulturamt der Stadt Düsseldorf und dem Zentrum Studium Universale. Veranstalter ist Prof. Dr. Dirk Matejovski (Institut für Medien- und Kulturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität).

Der Eintritt ist kostenlos.

Dr. Victoria Meinschäfer | idw
Weitere Informationen:
http://www.hhu.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fachkongress zu additiven Fertigungsverfahren am 14. und 15. September in Aachen
28.07.2016 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Rheumatologen tagen in Frankfurt: Mehr Forschung für Rheuma gefordert
28.07.2016 | Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie biologische Vielfalt das Ohr fit macht

Göttinger Hörforschung mit neuen Erkenntnissen: Das Ohr setzt Synapsen mit verschiedenen Eigenschaften ein, um unterschiedlich lauten Schall zu verarbeiten. Forschungsergebnisse veröffentlicht in der Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Sciences“

Der menschliche Hörsinn verarbeitet einen immensen Bereich an Lautstärken. Wie schafft es das Ohr, etwa über eine Million Schalldruck-Variationen zu...

Im Focus: Ultrakompakter Photodetektor

Der Datenverkehr wächst weltweit. Glasfaserkabel transportieren die Informationen mit Lichtgeschwindigkeit über weite Entfernungen. An ihrem Ziel müssen die optischen Signale jedoch in elektrische Signale gewandelt werden, um im Computer verarbeitet zu werden. Forscher am KIT haben einen neuartigen Photodetektor entwickelt, dessen geringer Platzbedarf neue Maßstäbe setzt: Das Bauteil weist eine Grundfläche von weniger als einem Millionstel Quadratmillimeter auf, ohne die Datenübertragungsrate zu beeinträchtigen, wie sie im Fachmagazin Optica nun berichten. (DOI: 10.1364/OPTICA.3.000741)

Die neuentwickelten Photodetektoren, die weltweit kleinsten Photodetektoren für die optische Datenübertragung, eröffnen die Möglichkeit, durch integrierte...

Im Focus: Self-assembling nano inks form conductive and transparent grids during imprint

Transparent electronics devices are present in today’s thin film displays, solar cells, and touchscreens. The future will bring flexible versions of such devices. Their production requires printable materials that are transparent and remain highly conductive even when deformed. Researchers at INM – Leibniz Institute for New Materials have combined a new self-assembling nano ink with an imprint process to create flexible conductive grids with a resolution below one micrometer.

To print the grids, an ink of gold nanowires is applied to a substrate. A structured stamp is pressed on the substrate and forces the ink into a pattern. “The...

Im Focus: Neues Forschungsnetzwerk für Mikrobiomforschung

Mikroben und Viren haben weitreichenden Einfluss auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Die neu gegründete "Austrian Microbiome Initiative" (AMICI) fördert die nationale Mikrobiomforschung und vernetzt MedizinerInnen und ForscherInnen verschiedenster Fachrichtungen zur Nutzung von Synergien.

Bakterien, Archaeen, Pilze, Viren – Milliarden von Mikroorganismen leben in Symbiose in und auf Menschen und Tieren. Diese mikroskopisch kleinen Lebewesen...

Im Focus: The Glowing Brain

A new Fraunhofer MEVIS method conveys medical interrelationships quickly and intuitively with innovative visualization technology

On the monitor, a brain spins slowly and can be examined from every angle. Suddenly, some sections start glowing, first on the side and then the entire back of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachkongress zu additiven Fertigungsverfahren am 14. und 15. September in Aachen

28.07.2016 | Veranstaltungen

Rheumatologen tagen in Frankfurt: Mehr Forschung für Rheuma gefordert

28.07.2016 | Veranstaltungen

10. Internationales Hodgkin-Symposium in Köln

28.07.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flexible Kontrolle über erlernte Lautäußerungen bei Orang-Utans

28.07.2016 | Biowissenschaften Chemie

Im menschlichen Körper schlummert ein potenzieller Lebensretter

28.07.2016 | Biowissenschaften Chemie

Chemosaturation: Neue hocheffektive, minimal-invasive Therapie am UKL in Anwendung

28.07.2016 | Medizin Gesundheit