Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste IT-Anwenderkonferenz Sosocon 2010 diskutiert innovative Software-Lösungen für den Unternehmenserfolg

09.11.2010
Sosocon 2010 (Dienstag, 30. November, bis Donnerstag, 2. Dezember)
– Schwerpunktthema Cloud Computing
Mit einem starken Konferenzprogramm geht die erste IT-Anwenderkonferenz Sosocon vom 30. November bis 2. Dezember in Hannover an den Start. Die „1. European Software Solutions Conference“ zeigt auf, wie Geschäftsprozesse und Unternehmensabläufe durch innovative Software-Lösungen und IT-Systeme zukunftssicher gestaltet werden können. Dabei ist Cloud Computing ein zentrales Thema. Die dreitägige Veranstaltung auf dem Messegelände in Hannover wird von der Deutschen Messe und dem Heise Zeitschriften Verlag durchgeführt.

In 171 Vorträgen, 15 Keynotes sowie 14 begleitenden Workshops sprechen Experten über Business-, Markt- und Technologie-Themen und diskutieren Grundlagen geschäftlicher Entscheidungen. Wesentliche Aspekte dabei sind die Datensicherheit der Anwendungen, der energieeffiziente Einsatz der Technik sowie rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingen.

Am ersten Konferenztag, Dienstag, 30. November, dreht sich alles um IT-Development, Kommunikation und Kundenprozesse. Der zweite Kongresstag, Mittwoch, 1. Dezember, steht ganz im Zeichen von Cloud Computing. Insgesamt 25 Präsentationen beschäftigen sich mit diesem Schwerpunktthema. Zudem stehen Open Source sowie Unternehmenssteuerung auf der Agenda. Im Mittelpunkt des dritten Konferenztages, Donnerstag, 2. Dezember, stehen Embedded Systems, IT-Infrastrukturen (Betrieb), Unternehmenssteuerung sowie Logistikprozesse.

Vertreter von Anwenderfirmen wie die Deutsche Post AG, Lufthansa Technik, Fujitsu oder Bilfinger Berger stellen in „Best-Practice“-Vorträgen den Software-Einsatz in ihrem Unternehmen vor. Anbieter wie die DATEV, IBM, IDS Scheer oder Oracle präsentieren im Bereich „Technology Solutions“ ihre IT-Lösungen und deren Einsatzmöglichkeiten. Im Bereich „Future Technologies“ werfen Analysten, Evangelisten und Berater wie Wisdomclouds.com, Netviewer und Data One einen Blick auf die IT-Technologien der Zukunft.

Dr. Johannes Helbig, CIO und Vorstand Brief bei der Deutschen Post AG, referiert in seiner Eröffnungs-Keynote über innovative Software-Lösungen der Deutschen Post AG und wie sie auf Dauer mit der Prozessarchitektur des Logistikkonzerns verwoben sind. Dr. Eberhard Kurz, Leiter Informationsmanagement Personenverkehr und CIO, DB Mobility Logictics AG, stellt vor, wie ITK-Innovationen im Personenverkehr der Deutschen Bahn AG beim Verfolgen von Unternehmenszielen eingesetzt werden. Wie die IT-Welt in zwei Jahren aus Sicht von IBM aussehen wird, beschreibt Prof. Dr. Kristof Kloeckner, CTO, Enterprise Initiatives and Vice President Cloud Computing Platforms bei IBM.

Mit IT-Technologien der Zukunft beschäftigt sich auch der Vortrag von Bob Kelly, Corporate Vice President Server and Cloud Platform bei Microsoft. Er bietet einen Ausblick darauf, wie sich das Unternehmen Microsoft mit seinen Software- und Dienstleistungsangeboten den Herauforderungen stellen und eigene Maßstäbe bei der Entwicklung setzen will. Wie sich mit dem Einsatz von Private Cloud Computing in Unternehmen eine höhere Mobilität und Effizienz von IT-Lösungen erzielen lässt, zeigt Chris Baker, Senior Vice President Core Technology EMEA bei Oracle in seinem Beitrag auf. Zudem erläutert Dr. Jürgen Laartz, Director Business Development von McKinsey & Company, wie IT den geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens bestimmt.

Sosocon Workshops: Erfahrungen austauschen, Wissen vertiefen
Ergänzt wird das Vortragsprogramm durch 14 praxisorientierte Workshops, die unter anderem von Vertretern der Firmen Continental, Eclipse, IBM, Microsoft, Oracle und Sopera angeboten werden. Das Schwerpunktthema Cloud Computing spiegelt sich dabei in mehreren Arbeitskreisen wider. Der Workshop „Das Recht in der Cloud“ beschäftigt sich mit Softwarelizenzierung und Vertragsgestaltung. Der „CIO-Roundtable“ von Microsoft wendet sich an IT-Entscheidungsträger und zeigt auf, welche Potenziale Cloud-Technologien im Unternehmenseinsatz haben.

Die „effiziente Entwicklung serviceorientierter Applikationen“ steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Workshops von Sopera. „Open Client als strategische Infrastruktur-Alternative“ stellt Open-Client-Konzepte sowie Einsatzerfahrungen von Continental und Fiducia vor. Die Veranstaltung zum Thema „Contribution“ erläutert, warum und wie ein Unternehmen durch eigene Beiträge für Open-Source-Projekte seinen eigenen Namen verbessern kann.

Unter dem Titel „Konsortiale Geschäftsentwicklung“ wird anhand von Fallbeispielen aufgezeigt, dass eine gemeinsame Softwareentwicklung von Anwendern eine Alternative zum Kauf kommerzieller Software sein kann. Für Teilnehmer, die sich mit dem Aufbau eines Unternehmensportals beschäftigen, bietet sich der Besuch des Arbeitskreises „Erstellung eines mobilen Enterprise Portals mit Intrexx“ an.

Wie Kundendaten im Marketing rechtssicher gewonnen und verwendet werden dürfen, erklärt der Fachanwalt für IT-Recht und Justiziar des Heise Verlags, Jörg Heidrich. Der Workshop „Reputationsmanagement im Web 2.0“ stellt dar, wie wichtig Reputationsmanagement im Internet (Twitter, Facebook) ist und wie es funktioniert. Zum Thema „Personalzertifizierung IT“ wird anhand von Fallbeispielen unter anderem bei den Firmen Ricoh oder Kyocera gezeigt, wie Personalqualifizierung geplant und Zertifizierungsanbieter ausgewählt werden können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen je Workshop begrenzt. Die Gebühren für die Teilnahme sind in den Kongresspreisen enthalten. Ein Sosocon-Tagesticket kostet 495 Euro plus Mehrwertsteuer, das Dauerticket 990 Euro plus Mehrwertsteuer. Weitere Informationen sowie das komplette Konferenzprogramm stehen im Netz unter www.sosocon.de.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-Mail: katharina.siebert(at)messe.de

Hartwig von Saß | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.sosocon.de
http://www.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Kongress Meditation und Wissenschaft
19.01.2018 | Universität Witten/Herdecke

nachricht LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen
18.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie