Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste IT-Anwenderkonferenz Sosocon 2010 diskutiert innovative Software-Lösungen für den Unternehmenserfolg

09.11.2010
Sosocon 2010 (Dienstag, 30. November, bis Donnerstag, 2. Dezember)
– Schwerpunktthema Cloud Computing
Mit einem starken Konferenzprogramm geht die erste IT-Anwenderkonferenz Sosocon vom 30. November bis 2. Dezember in Hannover an den Start. Die „1. European Software Solutions Conference“ zeigt auf, wie Geschäftsprozesse und Unternehmensabläufe durch innovative Software-Lösungen und IT-Systeme zukunftssicher gestaltet werden können. Dabei ist Cloud Computing ein zentrales Thema. Die dreitägige Veranstaltung auf dem Messegelände in Hannover wird von der Deutschen Messe und dem Heise Zeitschriften Verlag durchgeführt.

In 171 Vorträgen, 15 Keynotes sowie 14 begleitenden Workshops sprechen Experten über Business-, Markt- und Technologie-Themen und diskutieren Grundlagen geschäftlicher Entscheidungen. Wesentliche Aspekte dabei sind die Datensicherheit der Anwendungen, der energieeffiziente Einsatz der Technik sowie rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingen.

Am ersten Konferenztag, Dienstag, 30. November, dreht sich alles um IT-Development, Kommunikation und Kundenprozesse. Der zweite Kongresstag, Mittwoch, 1. Dezember, steht ganz im Zeichen von Cloud Computing. Insgesamt 25 Präsentationen beschäftigen sich mit diesem Schwerpunktthema. Zudem stehen Open Source sowie Unternehmenssteuerung auf der Agenda. Im Mittelpunkt des dritten Konferenztages, Donnerstag, 2. Dezember, stehen Embedded Systems, IT-Infrastrukturen (Betrieb), Unternehmenssteuerung sowie Logistikprozesse.

Vertreter von Anwenderfirmen wie die Deutsche Post AG, Lufthansa Technik, Fujitsu oder Bilfinger Berger stellen in „Best-Practice“-Vorträgen den Software-Einsatz in ihrem Unternehmen vor. Anbieter wie die DATEV, IBM, IDS Scheer oder Oracle präsentieren im Bereich „Technology Solutions“ ihre IT-Lösungen und deren Einsatzmöglichkeiten. Im Bereich „Future Technologies“ werfen Analysten, Evangelisten und Berater wie Wisdomclouds.com, Netviewer und Data One einen Blick auf die IT-Technologien der Zukunft.

Dr. Johannes Helbig, CIO und Vorstand Brief bei der Deutschen Post AG, referiert in seiner Eröffnungs-Keynote über innovative Software-Lösungen der Deutschen Post AG und wie sie auf Dauer mit der Prozessarchitektur des Logistikkonzerns verwoben sind. Dr. Eberhard Kurz, Leiter Informationsmanagement Personenverkehr und CIO, DB Mobility Logictics AG, stellt vor, wie ITK-Innovationen im Personenverkehr der Deutschen Bahn AG beim Verfolgen von Unternehmenszielen eingesetzt werden. Wie die IT-Welt in zwei Jahren aus Sicht von IBM aussehen wird, beschreibt Prof. Dr. Kristof Kloeckner, CTO, Enterprise Initiatives and Vice President Cloud Computing Platforms bei IBM.

Mit IT-Technologien der Zukunft beschäftigt sich auch der Vortrag von Bob Kelly, Corporate Vice President Server and Cloud Platform bei Microsoft. Er bietet einen Ausblick darauf, wie sich das Unternehmen Microsoft mit seinen Software- und Dienstleistungsangeboten den Herauforderungen stellen und eigene Maßstäbe bei der Entwicklung setzen will. Wie sich mit dem Einsatz von Private Cloud Computing in Unternehmen eine höhere Mobilität und Effizienz von IT-Lösungen erzielen lässt, zeigt Chris Baker, Senior Vice President Core Technology EMEA bei Oracle in seinem Beitrag auf. Zudem erläutert Dr. Jürgen Laartz, Director Business Development von McKinsey & Company, wie IT den geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens bestimmt.

Sosocon Workshops: Erfahrungen austauschen, Wissen vertiefen
Ergänzt wird das Vortragsprogramm durch 14 praxisorientierte Workshops, die unter anderem von Vertretern der Firmen Continental, Eclipse, IBM, Microsoft, Oracle und Sopera angeboten werden. Das Schwerpunktthema Cloud Computing spiegelt sich dabei in mehreren Arbeitskreisen wider. Der Workshop „Das Recht in der Cloud“ beschäftigt sich mit Softwarelizenzierung und Vertragsgestaltung. Der „CIO-Roundtable“ von Microsoft wendet sich an IT-Entscheidungsträger und zeigt auf, welche Potenziale Cloud-Technologien im Unternehmenseinsatz haben.

Die „effiziente Entwicklung serviceorientierter Applikationen“ steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Workshops von Sopera. „Open Client als strategische Infrastruktur-Alternative“ stellt Open-Client-Konzepte sowie Einsatzerfahrungen von Continental und Fiducia vor. Die Veranstaltung zum Thema „Contribution“ erläutert, warum und wie ein Unternehmen durch eigene Beiträge für Open-Source-Projekte seinen eigenen Namen verbessern kann.

Unter dem Titel „Konsortiale Geschäftsentwicklung“ wird anhand von Fallbeispielen aufgezeigt, dass eine gemeinsame Softwareentwicklung von Anwendern eine Alternative zum Kauf kommerzieller Software sein kann. Für Teilnehmer, die sich mit dem Aufbau eines Unternehmensportals beschäftigen, bietet sich der Besuch des Arbeitskreises „Erstellung eines mobilen Enterprise Portals mit Intrexx“ an.

Wie Kundendaten im Marketing rechtssicher gewonnen und verwendet werden dürfen, erklärt der Fachanwalt für IT-Recht und Justiziar des Heise Verlags, Jörg Heidrich. Der Workshop „Reputationsmanagement im Web 2.0“ stellt dar, wie wichtig Reputationsmanagement im Internet (Twitter, Facebook) ist und wie es funktioniert. Zum Thema „Personalzertifizierung IT“ wird anhand von Fallbeispielen unter anderem bei den Firmen Ricoh oder Kyocera gezeigt, wie Personalqualifizierung geplant und Zertifizierungsanbieter ausgewählt werden können.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen je Workshop begrenzt. Die Gebühren für die Teilnahme sind in den Kongresspreisen enthalten. Ein Sosocon-Tagesticket kostet 495 Euro plus Mehrwertsteuer, das Dauerticket 990 Euro plus Mehrwertsteuer. Weitere Informationen sowie das komplette Konferenzprogramm stehen im Netz unter www.sosocon.de.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Katharina Siebert
Tel.: +49 511 89-31028
E-Mail: katharina.siebert(at)messe.de

Hartwig von Saß | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.sosocon.de
http://www.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Das Immunsystem in Extremsituationen
19.10.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

nachricht Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm
19.10.2017 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise