Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erneuerbare Energien: Internationaler Treffpunkt für Architekten, Energieplaner und Wissenschaftler

19.07.2012
7. ENERGY FORUM vom 6. – 7. Dezember 2012 in Brixen, Italien / Zukunftsweisende Fachkonferenz zur solaren Gebäudehülle mit Referenten aus aller Welt

Ein internationaler Impulsgeber für Architekten und Energieplaner ist das ENERGY FORUM in Brixen, Italien. Die Fachkonferenz hat sich in den letzten Jahren als hochkarätige Veranstaltung zur solaren Gebäudehülle einen Namen gemacht:



Hier knüpfen Experten aus aller Welt ihre interdisziplinären Netzwerke im Bereich des nachhaltigen Bauens, hier finden Architekten und Fachplaner wichtige Ansprechpartner aus Wissenschaft, Bau- und Solarindustrie, und hier werden aktuelle Entwicklungen auf den Punkt gebracht. Vom 6. – 7. Dezember 2012 ist es wieder soweit und das Who’s who der Branche trifft sich im Kongresszentrum Brixen.

Zwei Veranstaltungstage, über 60 Vorträge und Referenten aus über 20 Ländern – das ist das 7. ENERGY FORUM. Das Programm bietet acht Schwerpunktthemen rund um erneuerbare Energien und Green Buildings. Es wird gezeigt, wie sich Gebäude energetisch planen und optimieren lassen. Die Referenten skizzieren zukunftsweisende Möglichkeiten zur Integration von Photovoltaik und Solarthermie in die Gebäudehülle – mit innovativen Projekten aus mehreren Kontinenten. Im Blickpunkt stehen neben den technologischen Inhalten und planerischen Herangehensweisen auch die oft vernachlässigten wirtschaftliche Aspekte.

Am ersten Tag stehen vor allem dynamische Gebäudehüllen, innovative Materialien und Designs im Mittelpunkt des Austausches. Ein Schwerpunkt bildet das Wachstumsthema semi-transparente Photovoltaik, mit seinem enormen technologischen und wirtschaftlichen Potential. Die Referenten beleuchten Leistungs- und Kostenfaktoren sowie Optimierungsstrategien anhand von Projekten beispielsweise aus Österreich, Italien und Finnland.

Am zweiten Konferenztag rücken Planung und Realisierung von Solargebäuden in den Fokus: von der Simulation und Modellierung bis hin zur solaren Sanierung von Fassaden. Anhand konkreter Projekte werden Lösungen vorgestellt, beispielsweise für statische und thermische Fragen bei der Umwandlung von Altbaufassaden in Solarfassaden.

In Fachkreisen hat sich das ENERGY FORUM als Impulsgeber für die Baubranche etabliert und ist zum wichtigen Treffpunkt geworden. Für die Qualität der Veranstaltung stehen das Economic Forum München und ein internationaler Konferenzbeirat mit Wissenschaftlern aus Europa, den USA und Japan.

Alle Vorträge werden auf Englisch beziehungsweise Italienisch gehalten und jeweils simultan in die andere Sprache übersetzt.

Weiterführende Informationen und detailliertes Konferenzprogramm unter www.energy-forum.com


ENERGY FORUM
Das ENERGY FORUM on Solar Building Skins wird seit 2006 jährlich in Brixen, Italien veranstaltet. Der Kongress stellt interdisziplinäre Planungsansätze vor und möchte den Austausch zwischen Architekten, Ingenieuren, Wissenschaftlern und Herstellern voranbringen. Hauptziel ist es, den Energieverbrauch von Gebäuden weltweit zu senken und gleichzeitig den Komfort seiner Nutzer zu verbessern. Der Schwerpunkt liegt auf den aktuellen Entwicklungen bei erneuerbaren Energien und deren Integration in die Gebäudehülle – und dies mit anspruchsvollen architektonischen Lösungen.

Die Teilnahmegebühr für das ENERGY FORUM beträgt 480 Euro und enthält Tagesverpflegung und die ausführliche Konferenzdokumentation. Teilnehmer, die sich bis zum 15. Oktober 2012 online registrieren, erhalten einen Rabatt von 10 Prozent.

Weitere Informationen unter Registrierung unter www.energy-forum.com
Veranstalter ist das Economic Forum, München.

Kontakt:
ECONOMIC FORUM
Andreas Karweger
Elisabethstr. 91
D-80797 München
info(at)economic-forum.eu
www.energy-forum.com

Pressekontakt:
Proesler Kommunikation GmbH
Martin Prösler
Karlstr. 2
D-72072 Tübingen

Tel. +49 7071-23416
Fax +49 7071-23418
info(at)proesler.com
www.proesler.com

Simone Langenstein | Proesler Kommunikation GmbH
Weitere Informationen:
http://www.energy-forum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten