Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dem Erfolgsgeheimnis von Innovationen auf der Spur

09.10.2009
Warum wird die eine Innovation zum großen Erfolg, während die andere in der Versenkung verschwindet?

Auf dem ITAFORUM 2009 - Konferenz zur Innovations- und Technikanalyse - am 12. und 13. November in Berlin diskutieren Expertinnen und Experten Innovationsprozesse aus dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit.

Innovative Technologien verändern zunehmend unseren Alltag. Wir sind umgeben von zahlreichen komplexen Techniken, von denen sich viele scheinbar laut- und problemlos in unseren Alltag integrieren. Andere jedoch brechen mit unseren Gewohnheiten und führen zu kontroversen Diskussionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie bei den Nutzern selbst.

Auf der ITAFORUM gehen die Teilnehmer der Frage nach, welchen konkreten Beitrag die Innovations- und Technikanalyse (ITA) zu einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung leisten kann. Dr. Günther Bachmann vom Rat für Nachhaltige Entwicklung wird im Eröffnungsvortrag nach den Potenzialen einer nachhaltigen Innovations- und Technikanalyse für die langfristige Implementierung neuer Technologien fragen.

Viele innovative Ideen können nicht dauerhaft umgesetzt werden, da sie bereits in der Entwicklungs- oder Umsetzungsphase auf Widerstände stoßen, die nicht überwunden werden können. In insgesamt vier Arbeitsgruppen soll über die komplexen wissenschaftlich-technischen, ökonomischen und sozialen, sowie auch die ökologischen Einflüsse und Wechselwirkungen diskutiert werden, die den Innovationsprozess beeinflussen.

In den Arbeitsgruppen erwarten die Teilnehmer spannende Vorträge nicht nur zum Urheberrecht in den digitalen Medien oder zum Datenschutz in Online-Spielen. Unter anderem wird Dr. Axel Steinhage von Future-Shape über die Vorteile eines intelligenten Fußbodens berichten oder Christopher Lindinger von der Ars Electronica aus Linz sich mit der Frage auseinandersetzen, inwieweit Wissenschaft, Kunst und Nachhaltigkeit überhaupt zusammenpassen.

Das ITAFORUM 2009 ist eine Veranstaltung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Die Konferenz zur Innovations- und Technikanalyse findet am 12. und 13. November in Berlin in der Kalkscheune, Johannisstraße 2, in Berlin-Mitte statt.

Unter www.itaforum.info sind alle Informationen zu Veranstaltungsort, Veranstalter und Ablauf sowie zum aktuellen Stand des Programms zu finden. Dort ist auch die Anmeldung möglich.

Kontakt:
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Sandra Rohner
Steinplatz 1, 10623 Berlin
Tel.: 030 310078-174
Fax: 030 310078-216
E-Mail: rohner@vdivde-it.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.itaforum.info

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks
16.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Festkörperphysik IAF

nachricht Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur
15.02.2018 | Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics