Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfahrungen aus der Cloud – Entwicklungen für die Cloud

12.09.2011
Am 21. Oktober findet an der Universität Augsburg die Cloud-Konferenz Augsburg 2011 statt.

Augsburg/kit/KPP - Cloud Computing findet mehr und mehr Anhänger. Ein Jahr nach der ersten Cloud-Konferenz Augsburg fokussiert der Fachkongress in diesem Jahr Praxisbeispiele der Anbieter sowie Erfahrungsberichte und -werte von Nutzern sowie Entwicklern in den Mittelpunkt. Gewinnen Vertrieb und Service signifikant an Performance? Steigen Leistungsvolumen und Flexibilität? Wie verändern sich Geschäftsmodelle? Welche Anforderungen an Service, Verfügbarkeit und Security sind realistisch?

Diese und weitere aktuelle Fragestellungen stehen im Mittelpunkt der halbtägigen Cloud-Konferenz Augsburg 2011, zu der kit e. V. gemeinsam mit dem Institut für Informatik an der Universität Augsburg, der IHK Schwaben, den Wirtschaftsjunioren Augsburg und dem aiti-Park im Rahmen der IT-Offensive Bayerisch-Schwaben für den 11. Oktober 2011 an die Universität Augsburg einlädt.

Cloud-Computing: niedrigere Kosten und höhere Effizienz

Cloud-Computing gilt seit geraumer Zeit als Inbegriff des technischen Fortschritts im Web. Die Mietbarkeit von Speicherkapazitäten, Rechenleistung und Software über das Internet, gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre IT-Kapazitäten ins Netz auszulagern und diese Dienste je nach Umfang, Nutzungsdauer und Nutzerzahl zu bezahlen. Das senkt Kosten und macht durch die dynamische Struktur den IT-Bereich gerade kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) effizienter.

Erfahrungen und Trends in Anwendung und Entwicklung

Das Programm des diesjährigen Augsburger Cloud-Fachkongresses entstand unter der fachlichen Leitung von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft in der Arbeitsgruppe kitTransfer. Ziel war es, sowohl mittelständischen als auch IT- und Software-Unternehmen eine Plattform für den Informationsaustasuch zu bieten. Für die parallel stattfindenden Foren für Anwender und Entwickler konnten namhafte Referenten u. a. von Microsoft, Amazon Web Service, Salesforce, Fujitsu und SAP gewonnen werden. Sie behandeln in ihren Beiträgen praxisnah Erfahrungen und Trends in der Anwendung bzw. Entwicklung cloudbasierter Dienste. Auf der Anwenderseite berichten auch Nutzer über ihre Erfahrungen und die Herausforderungen mit der Cloud.

Konkrete Entscheidungshilfen und Praxisbeispiele

"Mit dem Thema Cloud Computing beschäftigen sich viele Entscheider. Wir wollen in diesem Jahr konkretere Entscheidungshilfen und verstärkt Praxisbeispiele zeigen", so kit-Projektleiter Stefan Schimpfle. Auch für Prof. Dr. Bernhard Bauer vom Insititut für Informatik der Universität Augsburg spielen Referenzbeispiele und der Erfahrungsaustausch eine zentrale Rolle. "Wir werden unsere Erkenntnisse aus dem Wissensnetzwerk Software und Systems Engineering (WISSE) mit in die Konferenz einfließen lassen. Davon profitieren auch Entwickler in Unternehmen abseits der klassischen IT-Branche", fasst er die Überlegungen seiner Arbeitsgruppe zusammen.

Am 11. Oktober 2011 von 14 bis 19 Uhr am Informatik-Institut der Universität Augsburg

Die Cloud-Konferenz Augsburg 2011 findet am 11. Oktober 2011 von 14.00 bis 19.00 Uhr am Institut für Informatik der Universität Augsburg (Universitätsstraße 6 a, 86159 Augsburg, Gebäude N auf dem Campusplan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni) statt.

Ansprechparnerin/Pressekontakt:

Daniela Hellmann
kit e.V .
Werner-von-Siemens-Straße 6
86159 Augsburg
Telefon 0821/45 04 33-111
info@kit-network.de
http://www.cloud-konferenz.de
Anhang: Die "Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative (kit) e. V."
Die Wirtschaftsregion Schwaben ist einer der bedeutendsten Standorte der IuK-Branche in Deutschland. Neben München und Nürnberg bildet sie ein Hochtechnologiezentrum mit Forschungseinrichtungen, universitären IT-Schwerpunkten und Unternehmen von Weltruf. Die "Kommunikations- und Informationstechnologie Initiative (kit) e. V." ist die Branchenplattform für die IuK-Branche in der Region. Die Gestaltung positiver gesellschaftspolitischer Rahmenbedingungen, die Initiierung von zukunftsweisenden Projekten und Kooperationen sowie ein zielgerichtetes Standortmarketing sind die Schwerpunkte der Arbeit von kit e. V. Mitglieder der Initiative sind derzeit mehr als 80 Mitgliedsunternehmen sowie die Universität Augsburg und die Hochschulen für Angfewandte Wissenschaften in Augsburg, Kempten und Neu-Ulm.

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.cloud-konferenz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics