Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erdgas ist mehr als eine Brückentechnologie

09.08.2011
17. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2011“
12. bis 14. Oktober 2011, Hotel Berlin, Berlin
Bis 2035 könnte laut dem Sonderbericht der Internationalen Energieagentur (IEA) der Anteil von Erdgas am globalen Energiemix auf 25 Prozent steigen. Als Grund für die verstärkte Gasnachfrage wird unter anderem der Ausstieg aus der Atomenergie und die Suche nach klimaverträglicheren Brennstoffen genannt.

Während der deutsch-russischen Konsultationen bekräftige Bundeskanzlerin Angela Merkel die wachsende Bedeutung von Erdgas als Brückentechnologie für den deutschen Atomausstieg. Allerdings stellt Erdgas nicht nur eine Brennstoffalternative dar, sondern kann auch als Stromspeicher für erneuerbare Energien eingesetzt werden.

Die 17. EUROFORUM-Jahrestagung „Erdgas 2011“ (12. bis 14. Oktober 2011, Berlin) greift geopolitische Einflussfaktoren auf die weitere Entwicklung des Gasmarktes auf und rückt die Renaissance der deutschen Erdgaswirtschaft in Folge des deutschen Atomausstiegs in den Fokus. Technische Entwicklungen werden von Energieexperten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ebenso diskutiert wie aktuelle Fragen im Gashandel, in der Regulierung der Netze sowie in der Gasbeschaffung und der Kalkulation der Gaspreise. Die Diskussion um die Ölpreisbindung und die Potenziale von Gaskraftwerken sind weitere Themen der etablierten Konferenz.

„Erdgas ist seiner neuen Rolle gewachsen“, stellt die Hauptgeschäftsführerin des BDEW Hildegard Müller fest. Sie zieht Schlussfolgerungen aus der Energiewende für den künftigen Einsatz von Erdgas und zeigt auf, welche Weichenstellungen für den Ausbau des Gaskraftwerksparks noch geleistet werden müssen. „Visionen brauchen Investitionen“ ist das Motto des Präsidenten der ENTSO-G Stephan Kamphues. Er geht auf die Harmonisierung und den Ausbau der europäischen Gasnetze ein. Einen Überblick über die Auswirkungen globaler Ereignisse wie der Unruhen in Libyen auf die europäische Gaswirtschaft und die Versorgungssicherheit gibt Dr. Christian Growitsch (Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln).

Über die Rolle der Erdgasspeicher im europäischen Markt spricht Arno Büx (Storengy Deutschland GmbH). Wie die Gaswirtschaft von Smart Home-Produkten profitieren kann, zeigt Dr. Norbert Verweyen (RWE Effizienz GmbH) auf.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.erdgas-forum.com

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM Deutschland SE
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM Deutschland SE ist einer der führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 7.500 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM Deutschland SE
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/erdgas2011

Weitere Berichte zu: Atomausstieg Brückentechnologie EUROFORUM Erdgas Gaswirtschaft Informa

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?
21.06.2018 | ISOE - Institut für sozial-ökologische Forschung

nachricht Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics