Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Entdeckungsreise ins Weltall: Sternwarte Dresden-Gönnsdorf und HZDR weihen neues Teleskop ein

02.04.2014

Am deutschlandweiten Tag der Astronomie, dem 5. April, nimmt eines der größten, in Serie gefertigten Teleskope offiziell seinen Betrieb auf.

Die Einweihung an der Gönnsdorfer Sternwarte durch Renate Franz, Leiterin der Sternwarte, und Prof. Roland Sauerbrey, Wissenschaftlicher Direktor des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR), ist auch gleichzeitig der Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen den beiden Einrichtungen. Als Medienvertreter würden wir Sie gerne zu diesem Termin einladen.


Sternwarte Gönnsdorf bei Dresden

Foto: Sternwarte Gönnsdorf

Die Gönnsdorfer Sternwarte und das Schülerlabor DeltaX im HZDR haben sich zusammengetan, um Schüler mit auf eine wissenschaftliche Entdeckungsreise durch das Weltall zu nehmen. Durch das gemeinsame Projekt kann das DeltaX sein Angebot für Experimente mit "Licht und Farbe" um einen attraktiven Programmpunkt bereichern.

Lernen die Schüler ab Klassestufe 5 am Experimentiertag in Rossendorf die Eigenschaften von Licht kennen und nehmen Lichtspektren wie etwa das der Sonne auf, so vermitteln die Mitarbeiter von Schülerlabor und Sternwarte sowohl astronomische Grundlagen als auch praktische Erfahrungen in der Untersuchung von Sternen.

Mit dem neuen Teleskop können interessierte Schüler bei gutem Wetter Sternspektren aufnehmen und damit zum Beispiel Rückschlüsse auf die Häufigkeit von chemischen Elementen im Universum oder auf das Alter von Sternen ziehen.

Um Schüler für die Erforschung unseres Weltalls zu begeistern und eine Spektralanalyse zu ermöglichen, stellt das Helmholtz-Zentrum der Sternwarte Dresden-Gönnsdorf ein neues 16-Zoll-Teleskop als Leihgabe zur Verfügung. Sein großes Öffnungsverhältnis – das Verhältnis zwischen Brennweite und Öffnung des Teleskops – von über 40 Zentimetern ist bestens dafür geeignet, auch weit entfernte, lichtschwache Objekte zu sehen.

Die Beobachtung des Mondes beispielsweise erlaubt eine Auflösung von Strukturen bis zu 800 Metern – in dieser Größenordnung bewegen sich Dorfstrukturen auf der Erde. Das ist mit kleineren Teleskopen so nicht möglich. Angeboten wird das Programm zunächst für Physikleistungskurse ab der Klassenstufe 11. Das Teleskop wurde finanziert aus Mitteln des Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft.

Am Tag der Astronomie freut sich die Sternwarte Dresden-Gönnsdorf ab 15 Uhr auf den Besuch aller Sternenfreunde. "Weltraumwüsten im Visier" heißt das diesjährige Motto, das nicht nur spannende Beiträge, sondern auch einen Blick durch das neue Teleskop verspricht.

Wir laden Sie als Medienvertreter herzlich zur Einweihung des 16-Zoll-Teleskops ein.
Wann:
Samstag, 05. April 2014, 12.30 – ca. 13.30 Uhr

Wo:
Sternwarte Dresden-Gönnsdorf des Vereins zur Förderung der Jugend e.V.
Weißiger Landstraße (4) | 01328 Dresden/Weißig

Ablauf:
Begrüßung und Vorstellung der Sternwarte durch Renate Franz (12.30 Uhr), Grußwort durch Prof. Roland Sauerbrey, Gang in die Kuppel mit Presse, IG-Mitgliedern und Schülern (ca. 12.45 Uhr), Schüler starten das Teleskop, Nadja Gneist, kommissarische Leiterin des Schülerlabors DeltaX, bringt Plakette an, anschließend Sekt & Imbiss (ca. 13.00 Uhr)

_Pressekontakte:
Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
Tel. 0351 260-2450
c.bohnet@hzdr.de | www.hzdr.de

Renate Franz
Leiterin Sternwarte Gönnsdorf
Tel. 0160 94806100
franz.amweissigerbach@t-online.de | www.sternwarte-goennsdorf.de

Weitere Informationen:

http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=99&pOid=41541

Simon Schmitt | Helmholtz-Zentrum

Weitere Berichte zu: DeltaX HZDR Helmholtz-Zentrum Leihgabe Medienvertreter Sternwarte Teleskop Universum Weltall

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht „Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg
01.03.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

nachricht Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen
28.02.2017 | Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik