Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EnBW startet "Mach es machbar"-Kampagne zum 3. Deutschen Klimakongress

10.11.2008
Jeder kann das Klima schützen

Klimaschutz geht alle an: Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ruft daher interessierte Bürger dazu auf, eigene Ideen für den Klimaschutz zu präsentieren.

Die Mitmach-Aktion unter dem Motto "Mach es machbar" findet anlässlich des 3. Deutschen Klimakongresses der EnBW statt. Über ein Online-Formular unter www.enbw.com/machesmachbar/ können die Teilnehmer ihren Klimaschutz-Tipp abgeben und verraten, wie sie ihre persönliche Klimabilanz im Alltag aufbessern.

Die EnBW interessiert das persönliche Engagement eines jeden, der Wettbewerb soll zum Nachdenken und Nachahmen anregen.

Unter allen Teilnehmern werden zwei Sonderpreise verlost: Jeweils eine Reise für zwei Personen nach Berlin. Die glücklichen Gewinner stellen dort ihren persönlichen Klimaschutz-Tipp auf dem 3. Deutschen Klimakongress vor. Als weitere Preise winken drei hochwertige Kühlschränke der Energieeffizienzklasse A++, VIP-Tickets zu einem Fußballspiel sowie Karten für das Stuttgarter Ballett oder das Festspielhaus Baden-Baden.

Der 3. Deutsche Klimakongress am 26. November 2008 in Berlin soll realistische Optionen für den weltweiten Klimaschutz entwickeln. Zum Kongress werden Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft

erwartet: Darunter Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, Greenpeace-Mitbegründer Patrick Moore, Prof. "John" Schellnhuber, Klimaberater der Kanzlerin und Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung sowie Prof. Norbert Walter, Chefökonom der Deutschen Bank.

Die EnBW setzt damit ihr erfolgreiches Engagement aus den vergangenen Jahren fort: Während der erste Kongress 2006 die bestürzenden Fakten der globalen Klima-Entwicklung benannte, diskutierte der zweite Kongress im vergangenen Jahr die ökonomischen Dimensionen des Klimawandels. Der Auftritt von Nobelpreisträger Al Gore als Hauptredner setzte dabei ein besonderes Zeichen.

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit Hauptsitz in Karlsruhe ist mit rund sechs Millionen Kunden das drittgrößte deutsche Energieversorgungsunternehmen. Mit über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat die EnBW 2007 einen Jahresumsatz von über 14 Milliarden Euro erzielt. Die Kernaktivitäten der EnBW konzentrieren sich auf die Geschäftsfelder Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen.

EnBW - Energie Baden-Württemberg AG
Schiffbauerdamm 1
10117 Berlin
Telefon: +49 (030) 23455-247
Telefax: +49 (030) 23455-290

Mareike Wnter | televisor.de
Weitere Informationen:
http://www.enbw.com
http://www.enbw.com/machesmachbar

Weitere Berichte zu: EnBW Klimabilanz Klimakongress Klimaschutz Klimaschutz-Tipp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie Menschen Schäden an Gebäuden wahrnehmen

22.06.2017 | Architektur Bauwesen

Holzhäuser bei grauer Energie im grünen Bereich

22.06.2017 | Architektur Bauwesen

Bei Notfällen wie Herzinfarkt und Schlaganfall immer den Notruf 112 wählen: Jede Minute zählt!

22.06.2017 | Medizin Gesundheit