Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eMotorsports Cologne: Rollout des eMC11

28.07.2011
Das Formula Student Electric Team der FH Köln präsentiert erstmals seinen neuen Rennwagen, den elektrisch angetriebenen eMC11, mit dem sie bei der Formula Student Electric am Hockenheimring in Deutschland und am Circuit de Catalunya in Spanien an den Start gehen werden.

Zum Auftakt der heißen Phase des Formula Student-Wettbewerbs lädt der eMotorsports Cologne, das Formula Student Electric Team der Fachhochschule Köln, am Freitag, 29. Juli 2011, zum Rollout ihres rein elektrisch angetriebenen Rennwagens eMC11 ab 18.00 Uhr auf den Campus Deutz der Hochschule ein (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum, 50679 Köln-Deutz, Betzdorfer Str. 2, Altbau, Karl-Schüssler-Saal).

eMotorsports Cologne ist ein Hochschulprojekt, an dem sich zurzeit 34 Studierende beteiligen und auch einen großen Teil ihrer Freizeit investieren. Neben der Konstruktion und Entwicklung des Rennwagens müssen sich die Teammitglieder auch betriebswirtschaftlich bewähren, um dieses Projekt mit Hilfe von mehreren Sponsoren und vielen Partnern zu verwirklichen. Zu den Sponsoren zählen die Fachhochschule Köln, die RheinEnergie AG, MITSUBISHI ELECTRIC, DEKRA, GETRAG und TRW. Um 19:00 beginnt das Programm mit Ansprachen des Teamleiters von eMotorsports Cologne, Tobias Prinz, vom Technischen Leiter von eMotorsports Cologne, Fabian Witsch, und des betreuenden Professors des Instituts für Fahrzeugtechnik Prof. Dr. Ulf-Marko Gundlach. Die Enthüllung des eMC11 ist zwischen 19:40 und 20:00 Uhr geplant.

DESIGNSTUDENTEN GESTALTETEN FAHRZEUGAUSSENHAUT
Mit dem Rollout will das Team die Fertigstellung ihres rein elektrisch angetriebenen Rennwagens feiern und den Gästen einen kleinen Vorgeschmack auf die Erfolg versprechende Saison 2011 geben. eMotorsports Cologne wird mit dem neuen Rennwagen bei der Formula Student Electric am Hockenheimring in Deutschland und am Circuit de Catalunya in Spanien an den Start gehen. Zu grundlegenden Änderungen in der Fahrzeugkonstruktion zählt die Hybridkonstruktion aus einem Kohlefaser-Monocoque kombiniert mit einem Heckrahmen aus hochfestem Stahl. Neben weiteren Änderungen zur Gewichtsersparnis wurde u. a. der Antriebsstrang komplett neu konstruiert, um bei eventuellen Defekten diese schneller als bisher austauschen zu können. Die Gestaltung der Fahrzeugaußenhaut haben in diesem Jahr Designkommillitonen von der Köln International School of Design der FH Köln übernommen.
eMOTORSPORTS COLOGNE
Zum eMotorsports Cologne haben sich 2010 zwei Formula Student Teams der Fachhochschule Köln zusammengeschlossen, um ihre Kompetenzen zu bündeln und auch weiterhin erfolgreiche Rennwagen konstruieren zu können, die der starken Konkurrenz und der Fachjury gerecht werden. Von Anfang an hat sich eMotorsports Cologne dem Wettbewerb mit anderer Hochschulen bei der Formula Student Electric gestellt. »Die Motivation dabei ist«, betont Teamleiter Tobias Prinz, »insbesondere die Faszination der rasant an Bedeutung gewinnenden, technologischen Entwicklung der Elektrifizierung des Antriebstrangs sowie die praktische Umsetzung theoretisch erlernter Studieninhalte.« Mitglieder von eMotorsport Cologne sind Studentinnen und Studenten verschiedener Fachrichtungen der Hochschule.
FORMULA STUDENT WETTBEWERB
Beim Formula Student-Wettbewerb bauen Studenten in Teamarbeit einen einsitzigen Formelrennwagen, um damit bei einem Wettbewerb gegen Teams aus der ganzen Welt anzutreten. Bei der Formula Student gewinnt aber nicht automatisch das schnellste Auto, sondern das Team mit dem besten Gesamtpaket aus Konstruktion und Rennperformance, Finanzplanung und Verkaufsargumenten. Ziel der Formula Student ist es, das Studium um intensive Erfahrungen mit Konstruktion und Fertigung sowie mit den wirtschaftlichen Aspekten des Automobilbaus zu erweitern. Die Studierenden arbeiten hierbei so, als ob sie von einer Produktionsfirma engagiert worden seien, um einen Prototypen zur Evaluation herzustellen.
FACHHOCHSCHULE KÖLN
Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 17500 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Neu hinzugekommen sind im Herbst 2009 die Angewandten Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehört neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung.
Weitere Informationen
eMotorsports Cologne
Hochschulprojekt der FH Köln
E-Mail: mail@eM-Cologne.de
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221/82 75 -31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
www.fh-koeln.de
www.fh-koeln.de/40jahre
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Petra Schmidt-Bentum | idw
Weitere Informationen:
http://www.em-cologne.de/
http://www.formulastudentelectric.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien
24.05.2018 | Universität Wien

nachricht 22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin
22.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das große Aufräumen nach dem Stress

25.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

APEX wirft einen Blick ins Herz der Finsternis

25.05.2018 | Physik Astronomie

Weltneuheit im Live-Chat erleben

25.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics