Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektromobilität – Utopie oder Realität?

14.04.2014

Fachtagung zu technischen, politischen und wirtschaftlichen Aspekten an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Unter dem Titel „„Elektromobilität – Utopie oder Realität?“ stellen Wissenschaftler(innen) am 12. Mai 2014 von 9.30 bis 16.30 Uhr an der Fachhochschule Frankfurt am Main erste Ergebnisse der sozialwissenschaftlichen und ökologischen Begleitforschung zur Elektromobilität in der Modellregion Rhein-Main vor. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vertreter(innen) aus Wissenschaft, Kommunen und Wirtschaft. Um Anmeldung bis 28. April 2014 unter http://www.fh-frankfurt.de/verkehr wird gebeten.

„Die Elektromobilität erlebt in Deutschland seit einigen Jahren eine beachtliche Entwicklung: fortgeschrittene Technik, politische Rahmenbedingungen werden gesetzt; allerdings bewegen sich die Zulassungszahlen von Elektroautos weiterhin auf einem niedrigen Niveau“, so Prof. Dr.-Ing. Petra K. Schäfer, Leiterin der Fachgruppe Neue Mobilität am Fachbereich 1: Architektur, Bauingenieurwesen, Geomatik der FH Frankfurt. „Grund dafür sind unter anderem die infrastrukturellen Herausforderungen, denen sich Städte, Gemeinden und Unternehmen stellen müssen. Wir wollen uns mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis austauschen, was zu tun ist, um langfristig mehr Menschen für das Thema Elektromobilität zu begeistern.“

Diskutiert werden sollen die Wünsche und Vorstellungen der potenziellen Nutzer(innen) von Elektromobilität und ob heutige Stadtstrukturen und Wohnumfelder den Anforderungen der Elektromobilität genügen. Auch über die Frage, ob Elektroautos tatsächlich umweltfreundlicher als herkömmliche Pkws sind und ob sie sich für den Freizeit- und Tourismusverkehr eignen, soll gesprochen werden.

Veranstaltet wird die Tagung im Rahmen des Forschungsprojekts „Sozialwissenschaftliche und ökologische Begleitforschung in der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main (Phase 2)“. Kooperationspartner sind das Darmstädter Umweltberatungsunternehmen e-hoch-3 und die Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Das Projekt ist im Jahr 2012 (bis 2015) in die zweite Förderphase gestartet. Im Rahmen des Projekts werden mittels umfangreicher Befragungen das Mobilitätsverhalten der Nutzer(innen) und die Akzeptanz der Elektromobilität verstärkt analysiert. Weitere Schwerpunkte sind die Integration der Elektromobilität in die Stadtplanung und in intermodale Verkehrsangebote. Die gewonnenen Erkenntnisse und die daraus entwickelten Handlungsempfehlungen sollen die Nutzung von Elektrofahrzeugen fördern. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) unterstützt das Projekt finanziell.

An der FH Frankfurt forscht die Fachgruppe Neue Mobilität auch im Teilvorhaben des europäischen Elektromobilitäts-Projekts „Electric Vehicles For Alternative City Transport Systems“ (E-FACTS). Dabei werden der Betrieb von Elektrofahrzeugen in den Innenstädten von Frankfurt am Main, Stockholm und Rotterdam untersucht und vorangetrieben. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Die Forscher(innen) bringen ihre Fachkenntnis auch in das Verbundprojekt Well2Wheel ein, das vom Bundesumwelt¬ministerium gefördert wird. Zudem werden mit Fördergeldern des Landes Hessen kommunale Elektromobilitätsprojekte wissenschaftlich begleitet.

Infos zur Fachgruppe Neue Mobilität: http://www.fh-frankfurt.de/verkehr

Kontakt: FH FFM, Fachgruppe Neue Mobilität, Prof. Dr.-Ing. Petra K. Schäfer, Telefon: 069/1533-2797, E-Mail: petra.schaefer@fb1.fh-frankfurt.de; M.Eng. Dennis Knese, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Telefon: 069/1533-3624, E-Mail: Dennis.Knese@fb1.fh-frankfurt.de

Termin Fachtagung: Montag, 12. Mai 2014, 9.30 bis 16.30 Uhr

Ort: Fachhochschule Frankfurt am Main, Campus Nibelungenplatz/Kleiststraße, Gebäude 4, 1. Stock, Raum 111

Programm

09:00 - 09:30 Anmeldung

09:30 - 09:40 Begrüßung: Dr. Detlev Buchholz, Präsident FH Frankfurt am Main

09:40 - 09:55 Elektromobilität in Deutschland – Das BMVI-Förderprogramm „Modellregionen Elektromobilität“: Dominique Sévin, Manager Programm Elektromobilität bei der NOW GmbH – Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie

09:55 - 10:10 Allianz Elektromobilität – Eine Region - sieben Projekte - eine Allianz: Anja Georgi, Leiterin der Projektleitstelle der Modellregion Rhein-Main

10:10 - 10:25 Sozialwissenschaftliche und ökologische Begleitforschung in der Modellregion Rhein-Main: Prof. Dr. Petra K. Schäfer, FH Frankfurt am Main, Fachgruppe Neue Mobilität

10:25 - 10:45 Nutzererwartungen und kommunale Ansprüche an die Elektromobilität: Dennis Knese und Alexander Hermann, FH Frankfurt am Main, Fachgruppe Neue Mobilität

10:45 - 11:05 Elektromobilität im Kontext von Arbeit und Leben: Zum Einfluss von Arbeitgebern und Wohnungsbaugesellschaften auf die Einführung von Elektromobilität: Prof. Dr. Birgit Blättel-Mink und Dirk Dalichau, Goethe-Universität, Institut für Soziologie

11:05 - 11:20 Kaffeepause

11:20 - 11:40 emobility.OF: Kenntnis und Nutzungsinteresse der Offenbacher/innen: Prof. Dr. Martin Lanzendorf, Goethe-Universität, Institut für Humangeographie; Steffi Schubert, urbane konzepte GmbH

11:40 - 12:00 Rechnet sich Elektromobilität? Eine ökologische und ökonomische Betrachtung
Dr. Udo Hermenau und Marion Tandler, e-hoch-3 GbR Darmstadt

12:00 - 12:45 Podium Sozialwissenschaftliche und ökologische Begleitforschung
Rückfragen und Diskussion zu den Vorträgen

12:45 - 13:45 Mittagspause

13:45 - 16:15 Elektromobilität – utopisch oder realistisch? Impulsvortrag Dr. Fritz Reusswig, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (angefragt)

Workshops und Plenumsdiskussion

16:15 - 16:30 Schlusswort und Ausklang

Weitere Informationen:

http://www.fh-frankfurt.de/verkehr

Nicola Veith | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik