Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrofahrzeuge sicher und effizient laden

04.05.2012
Die 1. internationale VDI-Fachkonferenz „Charging Infrastructure and Technology in Electromobility“ am 4. und 5. Juli 2012 in Wiesbaden präsentiert unterschiedliche Lademodelle für Elektroautos

Elektromobilität soll die Zukunft prägen. Doch noch verhindert neben der Batterietechnik vor allem die fehlende Infrastruktur der Ladestationen den großflächigen Einzug der Elektrofahrzeuge in den Alltag. Das Ziel sind kurze Ladezeiten, lange Reichweiten sowie flächendeckender Ladezugang.

Die 1. internationale VDI-Fachkonferenz „Charging Infrastructure and Technology in Electromobility“ am 4. und 5. Juli 2012 in Wiesbaden nimmt sich der Thematik an. Sie findet in englischer Sprache statt und gibt einen Überblick über die aktuellen Standards im Elektromobilitätsumfeld und die Datenkommunikation während des Ladevorgangs.

Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Hans-Georg Herzog von der Technischen Universität München im Fachgebiet Energieumwandlungstechnik, diskutieren Experten aus Wissenschaft und Praxis die aktuellen Herausforderungen an Netzintegration und Schnellladekonzepte.

Auf dem Programm stehen beispielsweise Anforderungen an die zukünftige Mobilität und Anwendungskonzepte, die sich sowohl an den Bedürfnissen der Verbraucher orientieren als auch wirtschaftlich sinnvoll sind. Zu dieser Thematik referieren unter anderem Alliander, Daimler und Fortum New Business sowie Total.

Wie sich die induktive Ladetechnik international standardisieren und technisch umsetzen lässt, zeigt Conductix Wampfler. Die konduktive Ladetechnik sowie die Möglichkeiten zur Schnellladung und kombiniertes Laden diskutieren Experten beispielsweise von Renault, ESB ecars und dem Ford Forschungszentrum. Abschließend stehen die Anforderungen standardisierter Kommunikation sowie Fragen elektrischer und elektromagnetischer Sicherheit beim Ladevorgang im Fokus. Den aktuellen Stand thematisieren unter anderem BMW, Bender und IAV.

Die internationale VDI-Fachkonferenz richtet sich an Führungskräfte und Spezialisten von Fahrzeugherstellern, -zulieferern und Komponentenanbietern sowie von Batterie- und Ladestationsherstellern.

Im Vorfeld der internationalen Fachkonferenz können sich Teilnehmer und Referenten einen Überblick über bestehende Standards und aktuelle Normierungsbestrebungen im Umfeld der Ladeschnittstelle verschaffen. Die getrennt buchbare Auftaktveranstaltung „Standards for Electromobility“ findet am 3. Juli 2012 ebenfalls in Wiesbaden statt.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/charginginfrastructure oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 211 6214-201, Telefax: -154.

Über den VDI
Der VDI (Verein Deutscher Ingenieure) mit Sitz in Düsseldorf ist Sprecher der Ingenieure und Technik. Er ist der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands mit fast 150.000 Mitgliedern und ist Entwickler und Multiplikator von Wissen. Dank des großen Expertennetzwerks und des Know-hows des VDI können Ingenieure sowie technische Fach- und Führungskräfte jährlich aus 1.000 Weiterbildungsveranstaltungen wählen. Der Veranstalter, das VDI Wissensforum, bietet Seminare, Technikforen, Lehrgänge, Fachtagungen und Kongresse in allen relevanten Branchen an. Aktuelles technisches Fachwissen steht dabei stets im Mittelpunkt.

Jennifer Rittermeier | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/charginginfrastructure
http://www.vdi-wissensforum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik