Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektroautos im Einsatz - Erste Bilanz der Pilotversuche

05.10.2009
3. EUROFORUM-Konferenz „Elektromobilität und ihre Auswirkungen auf die Energiewirtschaft“
23. und 24. November 2009, Holiday Inn Munich-City Centre, München
2010 und 2011 sollen die ersten serienreifen Elektroautos in Europa zur Verfügung stehen. Während die Automobilwirtschaft und Batterie-Hersteller weiterhin an einem konkurrenzfähigen Elektroantrieb arbeiten, beginnen immer mehr Energieversorger in Pilotprojekten eine Infrastruktur für Ladestationen aufzubauen.

Die zusätzlichen Strommengen, die für die Elektromobilität in den nächsten Jahren benötigt werden, versprechen den Stromversorgern zwar keine großen Absatzmengen, aber durch die geforderte Strombereitstellung aus erneuerbaren Energien ergeben sich technische Impulse für den Aufbau intelligenter Stromnetze. Darüber hinaus versprechen sich Energieversorgern neue Geschäftsmodelle wie beispielsweise Mobilitätsdienstleistungen.

Auf der 3. EUROFORUM-Konferenz „Elektromobilität und ihre Auswirkungen auf die Energiewirtschaft“ (23. und 24. November 2009, München) stellen Experten aus der Energie- und Automobilwirtschaft rund ein Jahr nach der nationalen Strategiekonferenz Elektromobilität der Bundesregierung die Anstrengungen ihrer Unternehmen vor. Neben den politischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen werden erste Erfahrungen aus dem Praxisbetrieb in Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz vorgestellt.

Das dänische Projekt „EDISON“, in dem Elektroautos Teil des dänischen Windstromnetzes sind, stellt der verantwortliche Projektleiter Dieter Gantenbein (IBM Zurich Research Lab) vor. Über die Erfahrungen in der Modellregion Vorarlberg, in der ein Flottenversuch mit 100 Elektro-Fahrzeugen im ländlichen Raum vorangetrieben wird, berichtet Dr. Christof Germann (Vorarlberger Illwerke AG). Wie ein zukünftiges Netzmanagement mit Hilfe von Elektrofahrzeugen aussehen kann, stellt Dr. Oliver Weinmann (Vattenfall Europe AG) am Berliner Flottenversuch von Vattenfall mit dem BMW Mini E vor.

Im Fokus: Geschäftsmodelle und Netz-Integration Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen, die sich aus der Elektromobilität für Energieversorger und neue Markt-Player ergeben, stehen ebenso im Fokus der parallel Vortragsreihen wie die Netzintegration der erneuerbaren Energien und Vehicle to Grid-Konzepte. Mag. Michael Strebl (Salzburg AG) erläutert, wie ein Energieversorger zum Mobilitätsdienstleister werden kann. Ob und wie Energieversorger an „Stromtankstellen“ Geld verdienen können, zeigt Dr. Jörg Kruhl (E.ON Energie AG) auf. Den Anpassungsbedarf der Netze durch den Ausbau der Elektromobilität hin zu einem Smart Grid beschreibt Dr. Michael Weinhold (Siemens AG).
Elektroautos in Großserie Renault will 2011 mit vier eigenständigen Elektro-Modellen auf den europäischen Markt treten. Die Erfolgsfaktoren für den Durchbruch der Elektromobilität stellt unter anderen Christine Tissot (Renault-Nissan-Allianz) vor.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-elektromobilitaet09

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/elektromobilitaet09_3
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern
08.12.2017 | Swiss Tropical and Public Health Institute

nachricht Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter
07.12.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit