Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektroautos im Einsatz - Erste Bilanz der Pilotversuche

05.10.2009
3. EUROFORUM-Konferenz „Elektromobilität und ihre Auswirkungen auf die Energiewirtschaft“
23. und 24. November 2009, Holiday Inn Munich-City Centre, München
2010 und 2011 sollen die ersten serienreifen Elektroautos in Europa zur Verfügung stehen. Während die Automobilwirtschaft und Batterie-Hersteller weiterhin an einem konkurrenzfähigen Elektroantrieb arbeiten, beginnen immer mehr Energieversorger in Pilotprojekten eine Infrastruktur für Ladestationen aufzubauen.

Die zusätzlichen Strommengen, die für die Elektromobilität in den nächsten Jahren benötigt werden, versprechen den Stromversorgern zwar keine großen Absatzmengen, aber durch die geforderte Strombereitstellung aus erneuerbaren Energien ergeben sich technische Impulse für den Aufbau intelligenter Stromnetze. Darüber hinaus versprechen sich Energieversorgern neue Geschäftsmodelle wie beispielsweise Mobilitätsdienstleistungen.

Auf der 3. EUROFORUM-Konferenz „Elektromobilität und ihre Auswirkungen auf die Energiewirtschaft“ (23. und 24. November 2009, München) stellen Experten aus der Energie- und Automobilwirtschaft rund ein Jahr nach der nationalen Strategiekonferenz Elektromobilität der Bundesregierung die Anstrengungen ihrer Unternehmen vor. Neben den politischen, ökonomischen und ökologischen Rahmenbedingungen werden erste Erfahrungen aus dem Praxisbetrieb in Deutschland, Dänemark, Österreich und der Schweiz vorgestellt.

Das dänische Projekt „EDISON“, in dem Elektroautos Teil des dänischen Windstromnetzes sind, stellt der verantwortliche Projektleiter Dieter Gantenbein (IBM Zurich Research Lab) vor. Über die Erfahrungen in der Modellregion Vorarlberg, in der ein Flottenversuch mit 100 Elektro-Fahrzeugen im ländlichen Raum vorangetrieben wird, berichtet Dr. Christof Germann (Vorarlberger Illwerke AG). Wie ein zukünftiges Netzmanagement mit Hilfe von Elektrofahrzeugen aussehen kann, stellt Dr. Oliver Weinmann (Vattenfall Europe AG) am Berliner Flottenversuch von Vattenfall mit dem BMW Mini E vor.

Im Fokus: Geschäftsmodelle und Netz-Integration Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen, die sich aus der Elektromobilität für Energieversorger und neue Markt-Player ergeben, stehen ebenso im Fokus der parallel Vortragsreihen wie die Netzintegration der erneuerbaren Energien und Vehicle to Grid-Konzepte. Mag. Michael Strebl (Salzburg AG) erläutert, wie ein Energieversorger zum Mobilitätsdienstleister werden kann. Ob und wie Energieversorger an „Stromtankstellen“ Geld verdienen können, zeigt Dr. Jörg Kruhl (E.ON Energie AG) auf. Den Anpassungsbedarf der Netze durch den Ausbau der Elektromobilität hin zu einem Smart Grid beschreibt Dr. Michael Weinhold (Siemens AG).
Elektroautos in Großserie Renault will 2011 mit vier eigenständigen Elektro-Modellen auf den europäischen Markt treten. Die Erfolgsfaktoren für den Durchbruch der Elektromobilität stellt unter anderen Christine Tissot (Renault-Nissan-Allianz) vor.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/pr-elektromobilitaet09

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/elektromobilitaet09_3
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics