Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Elektrisch, vernetzt und intelligent: Internationale Konferenz AMAA weist den Weg in die Mobilität der Zukunft

13.04.2010
Gut hundert Jahre nach seiner Erfindung muss sich das Automobil heute an zwei entscheidenden Kriterien messen lassen: an seiner Effizienz beim Kraftstoffverbrauch und an seiner Sicherheit im Straßenverkehr.

Beides wird sich mit Hilfe von intelligenten und vernetzten Mikrosystemen und IKT-Lösungen künftig erheblich verbessern lassen. Das zeigen die zahlreichen Beiträge von Ingenieuren und Forschern aus der Automobil- und IKT-Branche beim International Forum on Advanced Microsystems for Automotive Applications (AMAA 2010), das am 10. und 11. Mai bereits zum 14. Mal in Berlin stattfindet.

Elektrofahrzeuge, von Verkehrs-, Wirtschafts- und Umweltpolitikern gleichermaßen ob ihrer Klimaverträglichkeit gefeiert, verkörpern diesen Trend: Sie sind bis unters Dach mit elektrischen Antrieben, Steuerelektronik und Energiemanagementsystemen vollgepackt und mit Netzwerkfähigkeit ausgestattet. Doch nicht nur bei der Elektromobilität geht die Tendenz weg von der Mechanik hin zur Informationstechnologie. Für die Automobilindustrie ist dies mit Chancen aber auch deutlichem Entwicklungsbedarf verbunden.

Unter dem Motto "Smart Systems for Green Cars and Safe Mobility" stellen Experten von Automobilherstellern, Zulieferern und Universitäten aus der ganzen Welt bei der AMAA 2010 neueste Ergebnisse von Forschungsprojekten in den Bereichen Elektroantrieb, Energieeffizienz, Verkehrssicherheit, Fahrerassistenz und Verkehrslenkung vor. Zur Eröffnung werden Vertreter des Fahrzeugherstellers Renault, der Europäischen Kommission und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sprechen.

Pünktlich zur Konferenz bringt der Springer-Verlag weltweit das Fachbuch "Advanced Microsystems for Automotive Applications 2010, Smart Systems for Green Cars and Safe Mobility" mit ausgewählten Beiträgen der Konferenzteilnehmer heraus. Weitere Highlights des Programms sind eine Ausstellung mit Demonstratoren und Prototypfahrzeugen vor dem Gebäude und eine Kontaktbörse, die zur Bildung von internationalen Konsortien für Forschungsprojekte im Rahmen der European Green Cars Initiative anregen soll.

Die AMAA ist eine gemeinsame Veranstaltung der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH und der European Technology Platform on Smart Systems Integration (EPoSS). Das aktuelle Konferenzprogramm steht auf der Webseite www.amaa.de zum Download bereit. Hier können auch Anmeldungen und Buchungen von Ausstellungsflächen vorgenommen werden.

Kontakt:
Dr. Gereon Meyer, Dr. Jürgen Valldorf, AMAA-Chairmen
VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
Steinplatz 1, 10713 Berlin
Tel.: 030 310078-228
office@amaa.de

Wiebke Ehret | idw
Weitere Informationen:
http://www.amaa.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung