Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einblick in die Start-up-Welt

04.05.2017

TU Berlin und Smart Data Forum veranstalten StarTUp Day „Smart Data“ am 17. Mai 2017 / Inspirational Speech Christian Henschel, Co-founder & CEO Adjust GmbH

Nach dem Motto „Get inspired - get started“ veranstaltet das Centre for Entrepreneurship der TU Berlin am 17. Mai 2017 gemeinsam mit dem Smart Data Forum, beheimatet im Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI), den StarTUp Day.

Der Informationstag hat zum Ziel, Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni auf das Thema Unternehmensgründung aufmerksam zu machen und bietet mit spannenden Praxisworkshops und Vorträgen Einblicke in die Start-up-Welt.

Highlight des Tages ist die Inspirational Speech von Christian Henschel, Mit-Gründer und Geschäftsführer von Adjust, einem global rasant wachsenden Berliner Ad-Tech-Start-up, dessen Technologie eine vollständige Messung von Mobile-Ad-Kampagnen, App-Nutzungsverhalten und Appstore-Performance weltweit in Echtzeit ermöglicht.

... mehr zu:
»BMWi »HHI »Smart Data

Zeit: Mittwoch, 17. Mai 2017, ab 14.00 Uhr
Ort: Smart Data Forum, Salzufer 6, 10587 Berlin (Eingang Otto-Dibelius-Straße)


Programm StarTUp Day „Smart Data“

14.00 Uhr Introduction & Start-up Pitches
Smart Data Forum – Knowledge Hub for Smart Data Activities
Antje Nestler, Fraunhofer HHI, Projektmanagerin Smart Data Forum

Start-up support at TU Berlin
Dr. Florian Hoos, Leiter Centre for Entrepreneurship TU Berlin
Start-up Pitches mit Teraki GmbH und nuu Text & Data Analytics GmbH

15.00 – 18.00 Uhr Workshops
• The Virtual Reality (& AR) Ecosystem and its potentials (Kathleen Schröter – Fraunhofer HHI)
• Design Thinking in NanoLabs (Klaus Kammermeier – InnovationLabs.berlin)
• Business Model Canvas (Brittany Arthur – International Business Developer)
18.15 Inspirational Speech
How to build a successful global business (in 10 „Easy“ steps)
Christian Henschel, CEO & Co-founder Adjust GmbH

19.00 Eat, Drink and Network

Alle weiteren Informationen zum Programm sowie zur Anmeldung unter:
www.tu-berlin.de/?177265

Der internationale StarTUp Day „Smart Data“ wird im Rahmen des ESF-Projektes „TU-Gründungsqualifizierung und –beratung“ aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin gefördert.

Adjust GmbH – Global Smart Data Player
Das Berliner Start-up Adjust analysiert anhand von Milliarden von Datensätzen wie Menschen Apps verwenden. Adjust bietet als Ad-Tech-Start-up data-driven-Marketing-Lösungen für App-Anbieter, die sich einem immer stärkeren Wettbewerb ausgesetzt sehen. Innerhalb von fünf Jahren ist Adjust zum gobalen Spieler aufgestiegen. Die Wachstums- und Umsatzzahlen sind beeindruckend. In 2012 gegründet, beschäftigt das Start-up mittlerweile über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unterhält neben dem Hauptsitz in Berlin weitere Büros in San Francisco, New York, São Paulo, London, Paris, Istanbul, Tokio, Shanghai, Singapur, Jakarta und Moskau.
www.adjust.com

Centre for Entrepreneurship der TU Berlin
Die TU Berlin bündelt ihre Kompetenzen aus Entrepreneurship-Forschung, -Lehre und Gründungsservice im Centre for Entrepreneurship (CfE) und wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie als „EXIST– Die Gründerhochschule“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Jan Kratzer (Fachgebiet Entrepreneurship und Innovationsmanagement) und Dr. Florian Hoos leiten gemeinsam das CfE der TU Berlin. Jährlich entstehen am CfE 25 Hightech Start-ups.
www.entrepreneurship.tu-berlin.de

nuu Text & Data Analytics GmbH – Making sense of big datasets
Nuu Analytics ermöglicht das intelligente Auswerten großer Textmengen. Nuu Analytics kombiniert Technologien aus den Bereichen Maschinelles Lernen, Computerlinguistik und Informationsvisualisierung, um gezielte Auswertung in kurzer Zeit zu liefern. Erreicht wird so eine Auswertung, die nicht nur die Quantität von Begriffen zugrunde legt, sondern Inhalte und Begriffszusammenhänge auf individuelle Bedürfnisse hin qualitativ analysiert. Trends können schnell erkannt, neue Geschäftsfelder und Innovationen identifiziert werden. Das Start-up wurde im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums des BMWi 2015 am CfE der TU Berlin beraten und begleitet.
www.nuu.io

SMART DATA FORUM – Knowledge Hub for Smart Data Activities
Auf nationaler und auf internationaler Ebene fördert das Smart Data Forum den Austausch und den Wissenstransfer zwischen Smart Data Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft. Das Smart Data Forum ist Ausstellungsfläche, Wissensplattform und Begegnungsstätte zugleich. Es schafft Transparenz über Smart Data Aktivitäten in Deutschland und bietet herausragenden Projekten und Unternehmen eine Plattform für mehr Sichtbarkeit. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung entwickelte Smart Data Forum wird vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz geleitet und begleitet die Technologieprogramme Smart Data und Smart Service Welt.
www.smartdataforum.de

Teraki GmbH - Teraki wandelt Big Data in Small Data
Das Berliner Start-up Teraki ist ein Unternehmen im stark wachsenden Mobilitätsbereich. Das Team hat eine Softwarelösung für den effizienten Umgang mit Sensordaten, die speziell im Connected und Autonomen Car Bereich entstehen, entwickelt. Mit speziellen mathematischen Methoden werden die erfassten Daten gezielt in der Automotivhardware erfasst und an einen Cloud-Server geschickt. Hierbei wird sowohl auf eine Steigerung der Reduktionsraten aber auch auf einen hardwarefreundlicheren Reduktionsprozess fokussiert. Teraki wurde im Rahmen des EXIST-Gründerstipendiums des BMWi 2015 am CfE der TU Berlin beraten und begleitet.
www.teraki.com

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Dr. Florian Hoos
Technische Universität Berlin
Leitung Centre for Entrepreneurship
Tel.: (030) 314-21 456
Mail: florian.hoos@tu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.tu-berlin.de/?177265
http://www.entrepreneurship.tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Berichte zu: BMWi HHI Smart Data

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 48V im Fokus!
21.05.2018 | Haus der Technik

nachricht „Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn
18.05.2018 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics