Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein Blick in die Zukunft des Designs

12.10.2017

Konferenz Design-Zoom beschäftigt sich mit Künstlicher Intelligenz: 24. November 2017 an der HAWK in Hildesheim

Künstliche Intelligenz – eine Bedrohung oder eine Chance für Designer? Diese und andere Fragen werden bei der Konferenz „Design-Zoom – talking about … artificial intelligence“ gestellt. Wie verändert sich das Tätigkeitsfeld der Designer und Designerinnen? Übernimmt Künstliche Intelligenz bald selbst den Designprozess?


Ein Blick in die Zukunft des Designs

HAWK


Das Veranstaltungsplakat

HAWK

Ein umfassendes Verständnis der Thematik ist Teil der Arbeit von Gestalter/inne/n der Zukunft. Am 24. November 2017 wird auf dem Hildesheimer Campus Weinberg der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen an der Fakultät Gestaltung nach Antworten gesucht.

Ein Team von rund 30 Studierenden organisiert unter der Leitung von Prof. Barbara Kotte, Michael Herzog und Andreas Kreichelt drei Vortragsreihen zu den Themenschwerpunkten „Create“, „Use“ und „Think“. Parallel dazu eröffnet eine Ausstellung mit ausgesuchten Exponaten zum Anfassen und Ausprobieren.

Die Vortragsreihen Create, Use und Think

Create gibt Ausblicke in die zukünftige Arbeit von Designerinnen und Designern. Über den Designprozess sprechen Michael Zöllner, Professor für Interaction Design an der Hochschule Hof, sowie Agnieszka Walorska von Creative Construction. Prof. Dr. Didier Stricker vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) hält einen Fachvortrag über Augmented Vision, also über die Erweiterung der Realität mithilfe von Computern. Um Voice Interfaces und Chat Bots geht es bei Nico Weckerle von der Telekom.

Die Vortragsreihe Use blickt in aktuelle Beispiele aus der Praxis. Um das Geheimnis der Schrift der Zukunft geht es bei Akien Helmling von Underware. Über den Einfluss Künstlicher Intelligenz in der Werbe- und Marketingbranche spricht Georg Tiemann von Crossmedia.

Ebenfalls spannend ist der Blick in die Zukunft in der Vortragsreihe Think. Dr. Martin Brüchert vom Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT beschäftigt sich mit den Chancen durch Künstliche Intelligenz, während Christian Schuelke von schulke.net die Risiken betrachtet.

Ein moderiertes World Café in der Mitte der Konferenz sorgt für Austausch und Vernetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zur Einleitung in die ebenfalls moderierte Podiumsdiskussion stellt die Agentur Hololux eine ihrer Studien vor.

Künstliche Intelligenz zum Anfassen und Ausprobieren

Eine interaktive Ausstellung, die Künstliche Intelligenz greifbar und erlebbar macht, begleitet die Konferenz Design-Zoom. Unter anderem dabei ist das Frauenhofer Institut mit dem Gesichtstracking Shore, einer Software, die die Personen vor ihr erkennt und versteht. Hololux zeigt neue Realitätsformen für Industrie und Marketing, Jochen Funk von Maker zeigt seine Verbindung zu einer VR Brille mit einer Drohne und Dr. Tim Laue von der Universität Bremen präsentiert seinen Fußballroboter. Außerdem und Exponate von Studierenden und Lehrenden der HAWK und anderer Hochschulen, die die Bandbreite der künstlichen Intelligenz repräsentieren, vertreten.

Die Konferenz Design-Zoom – talking about … artificial intelligence findet am Freitag, 24. November 2017, von 10 Uhr bis 19 Uhr im Campus Weinberg der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen in der Renatastraße 4, 31134 Hildesheim statt. Die Teilnahme kostet 150 Euro zzgl. Gebühren, für Studierende ermäßigt 35 Euro zzgl. Gebühren. Tickets und mehr Informationen sind erhältlich unter www.design-zoom.de.

Die Ausstellung öffnet ebenfalls am Freitag, 24. November 2017, von 9 Uhr bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zeitplan Design Zoom
09:00-10:00 Uhr: Ankunft
10:00-10:30 Uhr Begrüßung, Einführung
10:30-12:00 Uhr Vorträge: Create
Pause
12:15-13:15 Uhr World Café
Mittagspause
14:15-15:15 Uhr Vorträge: Use
Pause
15:30-16:30 Uhr Vorträge: Think
Kaffepause
17:00-19:00 Uhr Hololux und Podiumsdiskussion

Ort Konferenz:
Wo: Haus A
Wann: 10 - 20 Uhr (Einlass 9 Uhr)
Eintritt: 150€ zzgl. Gebühren (Studierende ermäßigt 35€ zzgl. Gebühren)

Ausstellung:
Wo: Haus E
Wann: 10 - 20 Uhr
Eintritt: Frei

Datum: 24.11.2017

Ort: HAWK Hildesheim, Renatastraße 4, 31134 Hildesheim
Tickets und mehr Informationen unter www.design-zoom.de

Weitere Informationen:

http://www.design-zoom.de

Sabine zu Klampen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics