Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

dynaklim-Symposium 2012: Klimawandel in der Region: Vom Wasser lernen

22.10.2012
Die große Jahresveranstaltung des Netzwerk- und Forschungsprojekts dynaklim findet am 14. November 2012 in der Alfred-Fischer Halle Hamm statt.

Das Netzwerk- und Forschungsprojekt dynaklim lädt zum diesjährigen Symposium am 14. November 2012 in die Alfred-Fischer Halle Hamm ein.

Unter dem Motto "Klimawandel in der Region: Vom Wasser lernen" präsentiert und diskutiert das Netzwerk aktuelle Ergebnisse und regionale Klimaprojekte, die dynaklim-Pilotprojekte sowie den ersten Entwurf der Roadmap "Regionale Klimaanpassung", eine Strategie der Projektregion Emscher-Lippe zur Anpassung an den Klimawandel.

Die Veranstaltung richtet sich an Expertinnen und Experten aus Politik, Planung, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie am Thema Interessierte. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Rahmen des Symposiums 2012 präsentiert dynaklim gemeinsam mit seinen Partnern die Vielfalt des dynaklim-Netzwerks und stellt den ersten Entwurf der „Regionalen Klimaanpassungsstrategie“ (Roadmap 2020) vor. In verschiedenen Formaten wird mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern - Experten, Entscheider, Umsetzer und Bürger - diskutiert, wie dieser Strategieentwurf in den nächsten Monaten und Jahren durch die und in der Region weiter entwickelt und umgesetzt werden kann.

Das Programm beinhaltet:

- Vorträge zum Stand der Roadmap „Regionale Klimaanpassung“ und zur Bedeutung von Netzwerken für die Zukunftsgestaltung der Region Emscher-Lippe.

- Thematische Sessions, in denen aktuelle Ergebnisse aus den dynaklim-Pilotprojekten diskutiert werden.

- Themeninseln, an denen die Partner des dynaklim-Netzwerks ihre laufenden Projekte und Aktivitäten zum Klimawandel vorstellen.

- Ein Raumgespräch, in dem die Erwartungen und Anforderungen der Region an den Anpassungsprozess mit zentralen Akteuren der Region diskutiert werden.

Im Raumgespräch diskutieren mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

- Michael Theben, Stellv. Leiter der Abteilung Klima, Energie und Umweltwirtschaft des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen,
- Simone Raskob, Umweltdezernentin der Stadt Essen
- Martin Tönnes, Bereichsleiter Planung des Regionalverband Ruhr (RVR),
- Tobias Clermont, Innovation City Ruhr, Bottrop,
- Dr. Jochen Stemplewski, Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft/ Lippeverband, und

- Jürgen Schultze, Sozialforschungsstelle Dortmund (sfs), ZWE der TU Dortmund.

Das abschließende Get-together bietet allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zum Austausch untereinander und einen Tagesausklang in lockerer Atmosphäre.

Expertinnen und Experten aus Politik, Planung, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft sowie am Thema Interessierte sind herzlich eingeladen, ihr Wissen, ihre Erfahrungen und Anregungen in die Diskus-sionen rund um Strategien zur regionalen Anpassung an den Klimawandel einzubringen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für eine optimale Planung bitten wir um Anmeldung unter www.dynaklim.de oder dynaklim-symp2012@fiw.rwth-aachen.de.

Das Projekt dynaklim

dynaklim steht für „Dynamische Anpassung an den Klimawandel in der Emscher-Lippe-Region“ und entwickelt seit 2009 Strategien, wie besonders in urbanen Räumen mit ihrer Infrastruktur den prognostizierten Klimafolgen vorausschauend begegnet werden kann. Das Forschungsprojekt läuft zunächst bis 2014. Auch die in der Region verankerten Wasserwirtschaftsverbände Emschergenossenschaft und Lippeverband unterstützen das Projekt mit ihrem Know-how. Koordiniert wird das Projekt vom Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V..

Kontakt:
Martina Nies
Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.,
Projektbüro dynaklim
Tel.: 0201 104 3337
Mail: nies@fiw.rwth-aachen.de
Jens Hasse, Projektkoordinator dynaklim
Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V.
Tel.: 0241 802 6821
Mail: hasse@fiw.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.dynaklim.de/
http://www.fiw.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren
21.11.2017 | Leibniz Universität Hannover

nachricht Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen
21.11.2017 | FH Aachen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Gene für das Risiko von allergischen Erkrankungen entdeckt

21.11.2017 | Studien Analysen

Wafer zu Chip: Röntgenblick für weniger Ausschuss

21.11.2017 | Informationstechnologie

Nanopartikel helfen bei Malariadiagnose – neuer Schnelltest in der Entwicklung

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie