Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dycker Gespräch „Klimagerechte Stadtentwicklung“

13.04.2012
Die Auswirkungen von Klimawandel vorausschauend zu behandeln, um so nachhaltige Planungsaufgaben wahrzunehmen, ist sicherlich ein ambitioniertes Ziel.
Alle stadtentwicklungsrelevanten Beteiligten und Instrumente gilt es, interdisziplinär und strategisch, aber auch im Rahmen des bisherigen „Alltagsgeschäfts“ zu verknüpfen und zu integrieren, um sich als Kommune eine nachhaltige und zukunftsorientierte Existenz aufbauen zu können.

Hinzu kommt, dass idealerweise alle beteiligten Akteure und Mitredner eingebunden werden, damit sämtliche Anforderungen sowie Herausforderungen im Querschnitt beachtet werden. Tatsächlich ist dies nicht ganz einfach, denn viele Entscheider haben unterschiedliche Interessen und Einwände. So spricht man hier von sog. „Nutzungskonkurrenzen“. Des einen Freud kann also des anderen Leid sein.

Hochkarätige Fachleute unter der Leitung von Prof. Hans-Peter Noll setzen sich beim Dycker Gespräch über die besonderen Herausforderungen der klimagerechten Stadtentwicklung auseinander:

- mit dem Blick aus der Forschung: N.N.
- aus der Perspektive des Beraters und Umweltunternehmens: Martin Altmann, Dress & Sommer AG
- aus der Sicht von Fördergesellschaften/Verbänden: Dr. Georg Wagener-Lohse, netzwerk neue energie

Auch die Beteiligung des Publikums ist mit Diskussionsbeiträgen, Anregungen und Fragen ist ausdrücklich erwünscht. Das anschließende Get-Together lädt dann zum Weiterdiskutieren, Austausch sowie Netzwerken mit vielen interessanten Fach- und Führungskräften ein.

Das Dycker Gespräch wird im regelmäßigen Turnus zu relevanten und aktuellen Themen der Stadtentwicklung angeboten und unterstützt die Diskussion zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, öffentlicher Hand sowie Interessierten. Sie ist damit zu einem wichtigen Impulsgeber für alle beteiligten Akteure geworden. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt, daher ist eine Voranmeldung erforderlich.

Das Dycker Gespräch „Klimagerechte Stadtentwicklung“ findet am 10. Mai 2012, 19.00 Uhr, auf Schloss Dyck, Jüchen, Historischer Festsaal, statt. Die wissenschaftliche Leitung liegt bei Prof. Kunibert Wachten,Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung der RWTH Aachen.

Informationen:
RWTH International Academy
Frau Martina Knoblauch
Telefon: 0241-8027734
E-Mail: m.knoblauch@academy.rwth-aachen.de

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.academy.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik