Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drogerien setzen verstärkt auf Grün

26.03.2009
8. EUROFORUM-Jahrestagung „Drogeriemärkte“
2. und 3. Juli 2009, Hilton Frankfurt, Frankfurt
Der vom Lebensmitteleinzelhandel (LEH) generierte Umsatz mit Bio-Produkten ist im vergangenen Jahr auf 1,77 Milliarden Euro angestiegen. Das entspricht einem Plus von 321 Millionen Euro oder 22 Prozent gegenüber dem Jahr 2007, wie die Studie „BioTrends 2009“ der Nielsen Company zeigt.

Vor allem Naturkosmetik erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Bereits 29 Prozent aller Kosmetikkäufer haben schon mindestens einmal ein Produkt aus dem Bereich Naturkosmetik beziehungsweise naturnahe Kosmetik gekauft. Allein die Drogeriemärkte verzeichneten im letzten Jahr einen Umsatz an Naturkosmetik von 39,4 Prozent. Wie sich das Segment Naturkosmetik noch Gewinnbringender in den Drogeriemärkten einsetzen lässt, erläutert Christoph Wöhlke (Iwan Budnikowsky) auf der 8. EUROFORUM-Jahrestagung „Drogeriemärkte“ am 2. und 3. Juli 2009 in Frankfurt (www.euroforum.de/inno-drogeriemaerkte09).

Der Drogeriemarkt ist umkämpft
Zwar steigen die Umsätze der Drogeriemärkte, doch auch immer mehr Supermärkte, Discounter und Apotheken nehmen die klassischen Drogerieprodukte in ihr Sortiment auf. Neben dem Angebot an Naturkosmetik und Bio-Produkten verstärken die Drogerien den Verkauf von Arzneimitteln. Doch der Deutsche Apothekerverband (DAV) ist gegen den Verkauf von Medikamenten in den Drogeriefilialen. Er sieht die Gesundheit der Patienten, durch fehlendes Fachwissen bei der Beratung gefährdet. Ob sich Apotheken und Drogeriemärkte in Zukunft ergänzen oder als Konkurrenten gegenüberstehen, beantwortet Apothekerin Antoinette Angel (Beauté & Santè). Thibault Ponroy (AS Watson Luxury Perfumeries & Cosmetics) erläutert aus internationaler Sicht die Herausforderung, eine globale Marke in unterschiedlichen Ländern zu etablieren. Die Innovationskultur von Henkel stellt Dr. Daniel André Langer (Henkel AG & Co. KGaA) anhand der Marke Schwarzkopf vor. Der Experte für Drogeriemärkte behandelt weiterhin Wachstumschancen für Drogeriemärkte während der Rezession.

Der Kunde bleibt weiterhin König
Im Vordergrund steht nicht nur die umfangreiche Produktvielfalt, sondern auch die Erwartungen und Ansprüche der Kunden, die stetig steigen. Wie dabei Positionierungsstrategien für Drogeriemärkte helfen und der Kunde in der Praxis auf Neuromarketing reagiert, erläutert Dr. Hans-Georg Häusel (Consult AG). Am Ende des ersten Konferenztages, stellt Thomas Ebenfeld (concept m) eine aktuelle Videopräsentation mit Interviews und Konsumentenbeobachtungen zum Thema „Was Drogeriemarktkunden wirklich denken und was sie zum Kauf animiert“ vor.

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-drogeriemaerkte09

Ansprechpartner:
Sabrina Mächl
EUROFORUM - ein Unternehmen der Informa Deutschland SE
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3389
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4389
Mailto:presse@informa.com


EUROFORUM
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Sabrina Mächl | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.informa.com
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten