Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drahtlos in die Zukunft der Automation

18.11.2008
8. VDI-Jahrestagung „Wireless Automation 2009“ am 11. und 12. März in Lemgo

Wo früher zahllose Kabel durcheinander lagen, sorgen heute vielfach moderne Funktechnologien für eine reibungslose Übertragung. Das Spektrum an industriell angewendeten Lösungen in der Prozess- und Fertigungsautomation wächst stetig.

Wie bei allen neuen Technologien, sind noch Probleme zu lösen. Beispielsweise liegt kein einheitlicher Standard für die Übertragung vor und für Zuverlässigkeit und Sicherheit noch keine durchgehenden Konzepte.

Lösungswege zeigen Experten auf der 8. VDI-Jahrestagung „Wireless Automation“ am 11. und 12. März 2009 in Lemgo auf. „Hier finden Funkanwender ein Forum, auf dem sie sich über Anwendungspotenziale und zu lösende Probleme und Risiken austauschen können“, so Tagungsleiter Dr. Lutz Rauchhaupt vom ifak – Institut für Automation und Kommunikation. Die vom VDI Wissensforum veranstaltete Tagung bringt Interessenten, Anwender und Herstellern zusammen.

Die diesjährige Veranstaltung wird mit einem Blick in die Zukunft der Funkkommunikation im Fertigungsbereich eröffnet. Ausgehend von Anwendungsbeispielen zeigt Roland Bent von Phoenix Contact im Plenarvortrag „Drahtlos in die Zukunft“ die relevanten Trends bei der Funkanwendung auf. Wie wichtig die Differenzierung zwischen den verschiedenen Anwendungsbereichen in der industriellen Automation ist, legt Thomas Schildknecht von Schildknecht Industrielektronik Systeme im zweiten Plenarvortrag dar. Unter dem Titel „Zu jedem Topf der passende Deckel“ stellt Schildknecht die Eigenschaften der gängigsten Funktechnologien und ihre Einsatzmöglichkeiten in der drahtlosen Automatisierung dar. Die Marktchancen in diesen Anwendungsbereichen werden in weiteren Beiträgen beleuchtet.

Gegenstand auf der Fachtagung sind auch Rahmenbedingungen wie Datensicherheit oder innovative Lösungsansätze, die im Zusammenhang mit der Funkkommunikation zu beachten sind. Kontrovers diskutiert wurde ich den letzten Jahren immer wieder die Standardisierung von Funkübertragungssystemen für den industriellen Anwendungsbereich. Einigkeit herrscht darüber, dass die Standards aus dem Heim- und Bürobereich für diese Anwendungen zwar nicht ausreichen, aber aus Kostengründen die Basis bilden müssen. Der Weg für die internationale Normung von WirelessHART, einer Funkspezifikation für die Prozessautomation, ist geebnet. Ob damit allen Anforderungen der Anwender Genüge geleistet werden kann und wie die Hersteller auf die Standardisierungsaktivitäten reagieren, wird Thema einer Podiumsdiskussion sein.

Funklösungen müssen wie andere komplexe technische Systeme geplant und überwacht werden. Zum Koexistenzmanagement wurde 2008 das Blatt 2 zur Richtlinie VDI 2185 "Funkgestützte Kommunikation in der Automatisierungstechnik" veröffentlicht, dessen Inhalt auf der Tagung vorgestellt wird. Ebenso berichten Anwender von ihren Erfahrungen.

Fachliche Träger der Tagung sind das VDI-Kompetenzfeld Informationstechnik und die VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/wireless oder über VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Caesar Sasse | VDI Wissensforum GmbH
Weitere Informationen:
http://www.vdi.de/wireless
http://www.vdi.de/uploads/media/wireless_automation_01.jpg

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise