Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Down to earth – 32. Internationaler Geographenkongress in Köln vom 26.-30. August 2012

17.08.2012
Nach über 100 Jahren kommt vom 26. bis 30. August 2012 der Weltgeographenkongress wieder nach Deutschland.

Mehr als 2.300 Geographen aus aller Welt diskutieren auf dem Internationalen Geographenkongress/International Geographical Congress (IGC) unter dem Motto "down to earth" über hochrelevante Fragen der Menschheit.

Neben führenden Wissenschaftlern sind Prof. Dr. Klaus Töpfer (ehem. Umweltminister und ehem. UNEPPräsident), Dr. Martin Lees (Club of Rome) und Prof. Dr. Eduardo de Mulder (International Year of Planet Earth der UNESCO) zu Gast und werden Hauptvorträge halten. Veranstaltungsort ist die Universität zu Köln.

Im Mittelpunkt stehen die Kernthemen: Globaler Wandel und Globalisierung, Mensch-Umwelt-Forschung, Risiko- und Konfliktforschung, Urbanisierung und demographischer Wandel. Diese Themen werden in den Hauptvorträgen im Überblick angesprochen. In den mehr als 400 Fachsitzungen werden Fragen beantwortet wie:
Welche Auswirkungen hat der Globale Wandel auf unsere Umwelt und Gesundheit?
Welche Maßnahmen können vor Naturkatastrophen schützen?
Wie kann die nachhaltige Stadt der Zukunft aussehen?

Termine für die Medien:
Montag, 27.8.2012, 10 Uhr: Pressefrühstück
Informationen zum Weltgeographenkongress, zu den Forschungsaufgaben der Geographie, insbesondere zum Thema Mensch und Umwelt. Mit Prof. Dr. Klaus Töpfer (ehem. Umweltminister und ehem. UNEP-Präsident), Prof. Dr. Ronald Abler (Präsident der International Geographical Union, IGU), Prof. Dr. Anne Buttimer (ehem. IGU-Präsidentin, University College Dublin) und Prof. Dr. Frauke Kraas (Geographisches Institut der Universität zu Köln). Gerne arrangieren wir Einzelinterviews mit allen auf dem Kongress anwesenden Wissenschaftlern und Experten.
Ort: Universität zu Köln, Raum wird noch bekannt gegeben

Sonntag, 26.8.2012, 15 Uhr: Feierliche Eröffnungsfeier
Mit Sylvia Löhrmann (stellvertretende Ministerpräsidentin NRW) und Ihrer Königliche Hoheit Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn von Thailand.

Ort: Kölner Philharmonie

Veranstalter des alle vier Jahre stattfindenden Kongresses ist die International Geographical Union (IGU). Ausrichter ist die Deutsche Gesellschaft für Geographie (DGfG). Die lokale Organisation des Weltkongresses liegt in den Händen des Geographischen Instituts der Universität zu Köln unter der Leitung der Kölner Geographieprofessoren Frauke Kraas und
Dietrich Soyez.

Um sich für den Kongress zu akkreditieren, wenden Sie sich bitte an:
Franziska Bembenek (Pressebüro IGC 2012), E-Mail: press@igc2012.org

Übersicht der Keynote-Vorträge (sämtlich in der Universität zu Köln)
Zu jedem der vier Kernthemen des IGC gibt es zwei sich ergänzende Hauptvorträge: Die wissenschaftliche Perspektive eines Experten aus der Geographie wird jeweils um die Sicht von Experten aus internationalen Organisationen erweitert.
Montag, 27.8.2012, „Society and Environment“
11.45 Uhr: Prof. Dr. Klaus Töpfer (ehem. Umweltminister und ehem. UNEP-Präsident)
12.30 Uhr: Prof. Dr. Anne Buttimer (Geographin, University College Dublin, Dublin, Irland)
Dienstag, 28.8.2012, „Urbanisation and Demographic Change“
11.45 Uhr: Dr. Martin Lees (Club of Rome)
12.30 Uhr: Prof. Dr. Surinder Aggarwal (Geograph, University of Delhi, New Delhi, Indien)
Mittwoch, 29.8.2012, „Global Change and Globalisation“
11.45 Uhr: Prof. Dr. Eduardo de Mulder (International Year of Planet Earth der UNESCO)
12.30 Uhr: Prof. Dr. Bruno Messerli (Geograph, Universität Bern, Bern, Schweiz)
Donnerstag, 30.8.2012 „Risks and Conflicts“
11.45 Uhr: Alexander J. Müller (Assistant Director General bei der FAO, Rom, Italien)
12.30 Uhr: Prof. Dr. Derek Gregory (Geograph, University of British Columbia, Vancouver, Kanada)

Weitere Highlights aus dem Programm:
Geo-Olympiade für Schüler: Unmittelbar vor dem IGC 2012 öffnet die internationale Geo-Olympiade (iGeo) ihre Tore für den Wettbewerb von Schülern zwischen 16 und 19 Jahren, um die besten Nachwuchsgeographen der Welt zu küren.

Geographie und Schule
Internationale Wissenschaftler besuchen Schulen im Köln-Bonner Raum, um über aktuelle Forschungsergebnisse zu berichten und mit den Schülern darüber zu diskutieren. Bestandteil des IGC ist zudem das Symposium „Schule und Geographie“ für Geographielehrer und -lehrerinnen.

Young Researchers
Für die internationalen Nachwuchswissenschaftler veranstalten Kölner Geographiestudierende einen Science Slam und einen Posterwettbewerb, bei denen Wissenschaft auf eine ungewöhnliche, kreative und überraschende Art erfahrbar wird.
Franziska Bembenek (Pressebüro IGC 2012)
in Zusammenarbeit mit: Katja Spross, Trio Medien
press@igc2012.org

Dr. Eberhard Schallhorn | idw
Weitere Informationen:
http://www.igc2012.org/
http://www.geographie.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis
21.04.2017 | Gesellschaft für Informatik e.V.

nachricht Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte
21.04.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten