Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Medien in Schulen: Anmeldung zu Medienmesse und Fachtagung “fraMediale 15’” läuft

13.06.2012
Der lehr- und lernförderliche Einsatz digitaler Medien in Bildungseinrichtungen steht im Mittelpunkt der „fraMediale 15‘“.

Am Mittwoch, 19. September 2012 von 14 bis 18 Uhr findet an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM) die Frankfurter Medienmesse und Fachtagung statt. Sie richtet sich an Schulleitungen, Lehrkräfte und Schüler(innen) aller Schulformen sowie an Lehrende, Hochschul-Mitarbeiter(innen) und Studierende. Um Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung bis spätestens 7. September 2012 wird gebeten, nach Anmeldeschluss ist ein Teilnehmerbeitrag zu entrichten.

Die Bildungsdezernentin der Stadt Frankfurt am Main, Sarah Sorge, wird die Gäste begrüßen. Veranstalter ist das Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] (FTzM) an der FH Frankfurt. Das bekannteste Praxisprojekt des FTzM ist der IT-Service „fraLine“ für Frankfurter Schulen.

„Die bewährte Veranstaltungsreihe fraMediale für Schulen, Hochschulen und außerschulische Bildungseinrichtungen präsentiert auch in diesem Jahr wieder den aktuellsten Stand in der Medienpädagogik und Medienbildung. Wir begrüßen hochkarätige Referentinnen und Referenten, die dem Medieneinsatz in Bildungseinrichtungen neue Impulse geben“, sagt Dr. Detlev Buchholz, Präsident der FH FFM. „Die FH Frankfurt hat es sich als Bildungseinrichtung zur Aufgabe gemacht, auch in die Schülerinnen und Schüler von heute zu investieren, denn sie werden motivierte und gut ausgebildete Studierende von morgen sein.“

In jeweils fünfzehnminütigen Kurzvorträgen – daher auch der Name „fraMediale15‘“ – liefern Referentinnen und Referenten Impulse zum digitalen Medieneinsatz in Bildungseinrichtungen und zu deren IT-Management und IT-Support. Zu den Vortragenden gehören unter anderem: Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Johannes Gutenberg-Universität Mainz über „Interaktive Whiteboards in der Schule – Verbesserung des Lehrens und Lernens oder unnötige Investition?“, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger von der Universität Augsburg über „Einsatz von iPads im Unterricht“ und Manfred König vom Amt für Lehrerbildung Hessen über „Interaktive Whiteboards in der Lehrerausbildung in Hessen“. An Informationsständen präsentieren sich schulische und andere nicht-kommerzielle Medienprojekte, darunter die Koordinations- und Beratungsstelle Mediengestütztes Lernen und Lehren der FH Frankfurt, das Medienzentrum Frankfurt e.V., der Präventive Jugendschutz Frankfurt am Main, das Projekt Lehr@mt der Goethe-Universität Frankfurt am Main oder das Staatliche Schulamt für die Stadt Frankfurt am Main – Medienbildung.
„Unsere tägliche Arbeit zeigt uns immer wieder, dass digitale Medien Lernprozesse begünstigen. Es gibt wunderbare Ideen und konkrete Ansätze in den Schulen und Hochschulen – nur leider wissen das so wenige. Mit der fraMediale beabsichtigen wir, den meines Erachtens so wichtigen gegenseitigen Austausch über Erfolge und Schwierigkeiten beim Einsatz digitaler Medien im schulischen Unterricht und im universitären Seminar zu institutionalisieren“, ordnet der geschäftsführende Direktor des Frankfurter Technologiezentrums [:Medien] an der FH FFM, Dr. Thomas Knaus, die Bedeutung der Messe ein. „Alte Hasen hinsichtlich digitaler Medien, aber auch Neueinsteiger können bei der fraMediale entdecken, welches lernförderliche Potenzial in digitalen Medien steckt.“ Die fraMediale ist beim Institut für Qualitätsentwicklung als Halbtagsveranstaltung akkreditiert, daher erhalten die teilnehmenden hessischen Lehrkräfte Fortbildungspunkte.

Wer die fraMediale 2011 verpasst hat, kann sich unter http://www.fraMediale.de alle Vorträge auf Video ansehen. Beim Münchner kopaed-Verlag sind die Tagungsbeiträge in Buchform erschienen.

Das Frankfurter Technologiezentrum [:Medien] (FTzM), gegründet im Jahr 2011, ist die Dachorganisation für alle bestehenden und künftigen Projekte, die sich bisher um fraLine gruppierten. Das Zentrum an der FH Frankfurt bündelt nun Schul- und IT-Support, Medienbildung und -entwicklung, präsentiert diese Bereiche nach außen und fördert Forschung und Entwicklung zu diesen Themen, darunter die fraMediale 15‘. fraLine betreut in den 152 Schulen der Stadt Frankfurt gemeinsam mit den Lehrkräften und dem Stadtschulamt über 19.000 Computer.

Alle fraLine-Angebote im Überblick unter http://www.fraline.de.

Weitere Informationen zum FTzM unter http://www.ftzm.de.

Veranstaltungstermin: Mittwoch, 19. September 2012, 14 bis 18 Uhr

Veranstaltungsort: FH FFM, Campus Nibelungenplatz /Kleiststraße, Gebäude 4, 1. Stock, Raum 108-112

Kontakt: FH FFM, FTzM/fraLine, Telefon: 069/1533-2000, E-Mail: info@fraline.de

Anmeldung (bis 7. September 2012 kostenlos; aufgrund begrenzter Teilnahmekapazitäten ist eine frühe Anmeldung empfohlen): http://www.framediale.de/anmeldung oder per Fax: 069/1533-3240

Teilnehmerbeitrag (nach dem 7. September 2012): 5 Euro

Nicola Veith | idw
Weitere Informationen:
http://www.framediale.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni
24.05.2017 | Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.

nachricht Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet
24.05.2017 | Deutsche Diabetes Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten