Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diesjähriger Physik-Nobelpreisträger kommt nach Dresden

08.10.2010
Der soeben bekanntgegebene Physik-Nobelpreisträger, Dr. Kostya Novoselov, hält im Rahmen der Plastic Electronics Conference am 21. Oktober einen Vortrag über Graphen

Die weltweit wichtigste Konferenz für Organische Elektronik kommt auch in diesem Jahr wieder in der sächsischen Landeshauptstadt.

Vom 19. bis zum 21. Oktober 2010 finden erstmals die Global Plastic Electronics Conference & Exhibition 2010 zeitgleich mit der SEMICON Europa 2010 statt. Einer der Höhepunkte ist der Besuch des diesjährigen Physik-Nobelpreisträgers. Damit wird Dresden in der übernächsten Woche zum Brennpunkt für neue Entwicklungen in der Elektronik-Industrie. Es werden ca. 8000 Wissenschaftler und Industrievertreter erwartet, die diese kombinierten Veranstaltungen besuchen werden.

Physik-Nobelpreisträger 2010

Eine besondere Ehre wird es sein, den diesjährigen Physik-Nobelpreisträger, Dr. Kostya Novoselov, zu seinem Thema „Graphene: Materials in the Flatland“ sprechen zu hören. Dieser Vortrag wird von Novoselov im Rahmen der Plastic Electronics Conference am Donnerstag, den 21. Oktober im Plenarsaal auf der Messe Dresden gehalten.

Organik-Experten aus der ganzen Welt

Die Plastic Electronics Conference & Exhibition 2010 bündelt die weltweit größte Expertise mit weltführenden Spitzenforschern und hochkarätigen Industriepartnern. So werden unter anderem Redner von Philips Lighting, Osram, Merck, Samsung, Cambridge und Stanford über die neuesten Entwicklungen referieren. Die Reihe wird ergänzt mit mehr als 100 weiteren Vorträgen von prominenten Fachexperten, die für ihre herausragenden Leistungen in diesem Gebiet bekannt sind.

Zukunftsträchtige Themen

Die sechs Themenkomplexe der Konferenz sind: Organische Elektronik, Displays, Organische Photovoltaik, Beleuchtung, Integrierte Smarte Systeme sowie Neuartige Systemansätze in der Organischen Elektronik. Die parallel stattfindende Ausstellung bietet der Industrie die Möglichkeit, eigene Demonstratoren, Dienstleistungen und Produkte einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren und eröffnet eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Netzwerken.

Die Plastic Electronics Conference & Exhibition 2010 und die SEMICON Europa 2010 sind in der „Converging Electronics Week“ zusammen gefasst. Im Rahmen dieser Veranstaltungswoche, die von beiden Veranstaltern gleichermaßen organisiert wird, werden neben den beiden Konferenzen auch Besichtigungstouren zu den in Sachsen ansässigen Firmen und Forschungseinrichtungen sowie fachspezifische Seminare zur Organischen Elektronik und zur Halbleitertechnologie angeboten.

Dresden ist wichtigstes Organik-Zentrum Europas

Die Sächsische Landeshauptstadt ist der wichtigste europäische Standort der organischen Elektronik und gehört zu den TOP-5-Standorten im internationalen Vergleich. In Sachsen arbeiten mehr als 850 Spezialisten in dieser Branche. Mit seinem engen Netz an Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen ist Sachsen prädestiniert für einen exzellenten Wissenstransfer auf diesem Gebiet.

Freistaat Sachsen lädt zum Abendempfang

Sachsen lädt am Abend des ersten Messetages im einzigartigen Ambiente des neuen Albertinums in Dresden wieder zum SAXONY! – Get together ein. Neben hochkarätige Forscher und Managern aus dem Bereich der organischen Elektronik werden in diesem Jahr auch Technologieexperten und Firmenvertreter von Halbleiterunternehmen aus ganz Europa zu den Teilnehmern gehören.

Über Organische Elektronik

Bei der organischen Elektronik werden anstelle von Silizium und anderen anorganischen Halbleitern organische Moleküle und Polymere für den Aufbau von elektronischen Bauelementen eingesetzt. Grundlage sind aromatische Kohlenwasserstoffverbindungen, die im Labor synthetisiert werden und keinerlei umweltschädliche Stoffe wie Schwermetalle, z.B. Quecksilber, enthalten. Die Organische Elektronik ist eine noch junge Technologie, deren Möglichkeiten vielversprechend sind: Von organischen Leuchtdioden über organische Solarzellen bis hin zu Produkten im Display- und Speicherbereich sind Anwendungen möglich und teilweise schon auf dem Markt erhältlich.

Über OES - Organic Electronics Saxony e.V.

Das 2008 gegründete Kompetenznetzwerk vertritt die Interessen von Europas größtem Cluster für organische Halbleiter. In ihm sind sowohl regionale, mittelständische Firmen als auch die wichtigsten, global agierenden Akteure der organischen Elektronik aus Forschung und Industrie in Sachsen zusammen geschlossen. OES fördert gezielt den internen Know-how-Transfer in Forschung und Entwicklung und bietet eine Plattform, um die bestehende Position auf dem Weltmarkt erfolgreich und effizient zu behaupten. www.oes-net.de

Über PEF – Plastic Electronics Foundation

Die Plastic Electronics Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, deren Hauptziel es ist, die weltweite Vermarktung neuer Produkte und Anwendungen aus dem neuen Technologiefeld gedruckter und flexibler organischer Elektronik zu fördern. Kontakt für weitere Informationen: victoria.plompen@plastic-electronics.org

Über Semicon Europa 2010

SEMICON Europa 2010 bleibt weiterhin die erste Konferenz und Messe, die Top Führungskräfte, Manager und Technologieexperten unter einem Dach zusammenbringt. Das Event ist speziell darauf ausgerichtet, auf traditionellen so wie auf neu entstehenden Märkten Ideen zu fördern und Lösungen voranzutreiben. Es existiert kein anderes Event in Europa, das Business und Networking der gesamten Semiconductorindustrie vereint wie die SEMICON Europa. Sind Sie schon ein Teil davon? Besuchen Sie unsere Homepage: www.semiconeuropa.org

Für Rückfragen:

Organic Electronics Saxony
Dr. Dominik F. Gronarz, Geschäftsführer
Telefon: +49 351 46677180
E-Mail: information@oes-net.de

PR Piloten, Dresden
Robert Weichert / Ulf Mehner
Telefon: +49 351 50 14 02 02
E-Mail: info@pr-piloten.de

Ulf Mehner | PR Piloten
Weitere Informationen:
http://www.plastic-electronics2010.com/
http://www.oes-net.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?
16.01.2017 | Wissenschaft im Dialog gGmbH

nachricht 14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“
12.01.2017 | BusinessForum21

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Proteinforschung: Der Computer als Mikroskop

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Vermeintlich junger Stern entpuppt sich als galaktischer Greis

16.01.2017 | Physik Astronomie

Erste "Rote Liste" gefährdeter Lebensräume in Europa

16.01.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz