Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dienstleistungen erfolgreich managen

22.02.2012
Institut für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen lädt zu einer Fachtagung ein

Das Institut für Arbeitswissenschaft der RWTH Aachen veranstaltet am 13. März 2012 von 9.30 bis 17 Uhr in Aachen eine Fachtagung zum Thema „Produktivitätsmanagement von Dienstleistungen“.

Komplexe Dienstleistungen sind in allen Volkswirtschaften zum wesentlichen Innovationsmotor geworden, die Märkte wachsen hier schneller als im Bereich Sachgüterproduktion. Dienstleistungen sind deshalb ein wichtiges Zugpferd für Wachstum und Beschäftigung für jedes Unternehmen.

Während aber bei der Produktion von Sachgütern viele bewährte Konzepte und Methoden des Produktivitätsmanagements eingesetzt werden können, sind die Unterstützungssysteme für Dienstleistungsanbieter oft nur unzureichend entwickelt und etabliert. Dies liegt insbesondere an den spezifischen Merkmalen von wissensintensiven Dienstleistungen, wie beispielsweise an ihrer geringen Standardisierung. Manager, Planer, Erbringer und Kunden sehen sich täglich mit den Schwächen dieser Systeme konfrontiert.

Die Fachtagung des RWTH-Instituts thematisiert Fragen, die eine erfolgreiche Planung, Durchführung und Steuerung von komplexen Dienstleistungen und Entwicklungsvorhaben betreffen. Dazu gehören die Faktoren, die maßgeblich die Effizienz und die Effektivität von Dienstleistungen beeinflussen, ebenso wie die Probleme, mit denen sich Unternehmen bei der Bewertung und Messung des Erfolgs ihrer Dienstleistungen konfrontiert sehen. Erörtert wird, ob sich Ansätze aus dem klassischen Produktivitätsmanagement uneingeschränkt übertragen lassen und welche Methoden oder Tools für das Management von komplexen Dienstleistungen und Entwicklungsprojekten eingesetzt werden können.

Während der Fachtagung berichten Experten aus Wissenschaft wie Praxis über aktuelle Forschungsergebnisse und Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Branchen. Der Teilnahmebeitrag kostet 60 Euro, die Anmeldung ist online unter www.iaw.rwth-aachen.de möglich.

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.iaw.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Schwerstverletzungen verstehen und heilen
20.02.2017 | Universität Ulm

nachricht Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017
20.02.2017 | Hochschule Koblenz - University of Applied Sciences

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie