Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Welt entwirft 80 Brücken für Berlin

13.07.2017

Entwürfe werden erstmals auf der 6. Internationalen Fußgängerbrücken-Konferenz vom 6. bis 8. September 2017 an der TU Berlin gezeigt

Sind Städte wie Paris, London und Venedig auch für ihre Fußgängerbrücken berühmt, hat Berlin diesbezüglich wenig zu bieten. Deshalb startete TU-Professor Dr. Mike Schlaich anlässlich der „6th International Footbridge Conference“ an der TU Berlin weltweit einen Aufruf unter Bauingenieuren, Architekten, Künstlern, Landschaftsplanern und Lichtdesignern. Er bat sie, eine Brücke für Berlin zu entwerfen. 80 Entwürfe für sechs Berliner Standorte sind eingegangen und werden auf der Konferenz erstmals präsentiert. Wir möchten Sie dazu herzlich einladen.

Zeit: 6.–8. September 2017
Ort: TU Berlin, Gustav-Meyer-Allee 25, 13555 Berlin

Im Vorfeld der Tagung hatte Prof. Dr. Mike Schlaich, Leiter des Fachgebietes Entwerfen und Konstruieren – Massivbau, bei der Senatsbauverwaltung angefragt, Orte zu nennen, an denen eine Fußgängerbrücke in Berlin nötig oder wünschenswert wäre. Sechs Standorte identifizierte die Behörde, an denen sich schon einmal Fußgängerbrücken befanden, die aber zerstört worden waren, oder an denen eine Brücke aufgrund zukünftiger Stadtplanungen neu wäre. Diese sechs Standorte sind:

... mehr zu:
»Baukultur »Brücke »Massivbau »Schwingung

• die ehemalige Brommy-Brücke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain, nahe der Berliner Mauer,
• Europacity, nahe des Berliner Olympiastadions,
• Gleisdreieck, nahe der Parks „Tilla Durieux“ und „Park am Gleisdreieck“,
• Moabit, am Zusammenfluss von Spree und Landwehrkanal,
• nahe der Spandauer Zitadelle und
• die ehemalige Waisen-Brücke.

Mike Schlaich beschreitet mit dieser 6. Fußgängerbrücken-Konferenz im internationalen Konferenzgeschehen neue Wege. Neu ist nicht nur, dass eigens für diese Tagung Brücken entworfen wurden, neu ist auch, dass Schlaich seine Kolleginnen und Kollegen bat, die Vorträge nicht als bloße Abfolge technischer Parameter anzulegen, sondern zu erzählen, warum sie eine Brücke so gebaut beziehungsweise entworfen haben, welche Idee dahinter steht, in welcher Tradition sie sich begreifen, von wem oder wovon sie inspiriert sind, warum diese Form, dieses Material eingesetzt wurde oder werden soll. „Im Vergleich zu den bisherigen Fußgängerbrücken-Konferenzen in Paris, Venedig, Porto, Warschau und London ist das eine andere Herangehensweise“, sagt Mike Schlaich.

„Wenn wir Bauingenieure einen Vortrag halten, dann geht es oft nur um technische Parameter. Aber ich möchte eine andere Debattenkultur anstoßen. Ich möchte, dass Bauingenieure sich bewusst werden, welch großen Beitrag sie zur Baukultur leisten.“

Die Konferenz trägt deshalb auch den Untertitel „Tell a story“. Dieser Versuch, eine andere Kultur zu etablieren, kommt nicht von ungefähr. Wenn man einen Bauherrn gewinnen wolle, seine Brücke zu bauen, dann könne man nicht nur mit Zahlen hantieren. Da brauche man eine überzeugende Geschichte, die die Brücke besonders mache, sie von anderen abhebe, so Mike Schlaich, der schon viele Brücken entworfen und gebaut hat und Preise dafür bekam.

Neben diesen beiden neuen Elementen werden aber auch – ganz klassisch – wissenschaftliche Vorträge auf höchstem Niveau gehalten, die sich mit dem gravierenden Problem der Schwingung von Fußgängerbrücken beschäftigen und innovative Erkenntnisse vermitteln.

Zur Konferenz im September wird im Jovis-Verlag ein Buch erscheinen, in dem alle 80 Brückenentwürfe für Berlin publiziert werden. Der Band wird an diese Konferenz der etwas anderen Art erinnern und gleichzeig ein einzigartiges Dokument sein über den jetzigen Wissensstand zu Fußgängerbücken am Beginn des 21. Jahrhunderts.

Die Konferenz findet in englischer Sprache statt.

Mehr zur Konferenz, zum Programm und zur Anmeldung unter:
www.footbridge2017.com

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern:
Prof. Dr. Mike Schlaich
TU Berlin
Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren – Massivbau
Tel.: 030/314-72130
E-Mail: ek-massivbau@tu-berlin.de

Weitere Informationen:

http://www.footbridge2017.com

Stefanie Terp | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.tu-berlin.de/

Weitere Berichte zu: Baukultur Brücke Massivbau Schwingung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen
22.11.2017 | Hochschule Hannover

nachricht Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI
22.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften