Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die Digitale Transformation im Unternehmen

17.10.2016

Die 7. Cloud Konferenz Augsburg erklärt am 19. Oktober 2016, wie man sie anpacken kann.

Unternehmen bei der Entwicklung eigener Strategien zur Bewältigung der Digitalen Transformation zu unterstützen – das ist das Anliegen der diesjährigen Cloud Konferenz Augsburg. Am 19. Oktober 2016 ab 12.30 Uhr im Technologiezentrum (TZA) Augsburg zum siebten Mal stattfindend und fest etabliert, gehört die Cloud Konferenz Augsburg – veranstaltet vom gemeinnützige Verein aitiRaum e. V. und vom Technologie- und Gründerzentrum aiti-Park - zum Kern des Netzwerks der digitalen Wirtschaft in der Region Augsburg-Schwaben.

Ziel dieses Netzwerks ist der Austausch von Erfahrungen, Wissen, Kontakten und Ideen. Für innovative Start-ups und ITK-Unternehmen bietet der aitiRaum vielfältige Unterstützungsleistungen und ein aktives Netzwerkmanagement. Anwender und Entscheidungsträger erhalten Impulse und Lösungsansätze für die Nutzung moderner IT- und Kommunikationslösungen.

Es geht nicht nur um Anpassung, sondern um grundsätzlich Neues

Neue Technologien und Innovationen verändern derzeit spürbar Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Aber für viele Branchen und Unternehmen geht es nicht mehr „nur“ um Veränderungen und Anpassungen. Es geht um sog. „disruptive“, also zerstörerische, unterbrechende Konsequenzen. Denn durch die Digitalwirtschaft werden bestehende Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen eben nicht nur zu anpassende Veränderungen genötigt, sondern teilweise völlig verdrängt und durch neue abgelöst.

Grundlagen für unternehmensexistentielle Weichenstellungen

Basierend auf einer Studie zu Chancen und Herausforderungen der digitalen Transformation werden bei der 7. Cloud Konferenz Augsburg Handlungsfelder in Unternehmen analysiert, die im Kontext der Digitalen Transformation relevant sind. Praxisbeispiele sollen Impulse für Entwicklungen geben, Experten vermitteln Einblicke in ihre Strategien. „Damit wollen wir Unternehmen eine Basis für wichtige Entscheidungen geben, für den Entwurf einer eigenen Roadmap und die organisatorische Anpassung“, sagt Prof. Dr. Bernhard Bauer, der als Dekan der Fakultät für Angewandte Informatik die Universität Augsburg als Partnerin im aitiRaum vertritt. „Mit unserer siebten Cloud Konferenz Augsburg wollen wir Unternehmen helfen, unternehmensspezifische Handlungsfelder und Konsequenzen zu analysieren und anzupacken. Orientiert an einer fundierten Studie sprechen unsere Referenten über Chancen, Herausforderungen, erfolgreiche Beispiele und Lösungen.“

Die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT wird zu Beginn der Konferenz eine neue Studie zu den unterschiedlichen Handlungsbereichen für Unternehmen vorstellen. Anschließend konzentrieren sich zwei Foren auf die Interessenschwerpunkte „Kunden und Wertversprechen“ und „Daten und operatives Geschäft“. Die Beiträge von insgesamt elf eingeladenen Experten werden darüber hinaus auch Themen wie die Entwicklung einer Digitalorganisation oder die Rolle der IT behandeln.

BayFOR-Cooperation Lounge

Erstmals bietet die Bayerische Forschungsallianz GmbH (BayFOR) im Rahmen der Konferenz eine Cooperation Lounge an. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Profile von Unternehmen und Organisationen kennenlernen, die Kooperationspartner z. B. für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Rahmen europäischer Förderprogramme wie Horizon 2020 suchen. Die BayFOR stellt bei Interesse den Kontakt her und steht als Ansprechpartner zu EU-Förderprogrammen zur Verfügung.

Ausführliches Konferenzprogramm:
http://www.aitiraum.de/cloud-konferenz-2016

Pressekontakt:
Andrea Henkel
aitiRaum,
Telefon: 0821/450433 -106
a.henkel@aitiRaum.de
http://www.aitiRaum.de


Ansprechpartner an der Universität Augsburg
Prof. Dr. Bernhard Bauer
Telefon: 0821/598-2118
bernhard.bauer@informatik.uni-augsburg.de

Weitere Informationen:

http://www.aitiraum.de/cloud-konferenz-2016

Klaus P. Prem | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

nachricht Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?
23.04.2018 | Technische Universität Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Netzspannung und Lastströme live und präzise im Blick

24.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Poröse Salze für Brennstoffzellen

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bestände des invasiven Kalikokrebses reduzieren und heimische Arten schützen

24.04.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics