Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dialysetechnik – Schwerpunktthema auf dem Wümek 2012 in Würzburg

30.04.2012
Auf dem 13. Wümek – Kongress für Medizintechnologien und Energiewirtschaft in Kliniken vom 11. bis 13. Juni 2012, in Würzburg, wird die Thematik Dialyse, dank der großzügigen und fachlichen Unterstützung der GML AG bei Planung und Organisation, vielseitig behandelt.

Fachvorträge in den Themenblöcken Dialyse und Innovationen sowie die Sonderausstellung vermitteln Einblicke in Entwicklung, Technologie und Zukunft der Dialysetechnik.


Hepa Wash®-Verfahren

Die Vorträge im Themenblock Dialyse befassen sich mit der historischen Entwicklung dieser doch recht jungen Fachdisziplin „Die Nierenersatztherapie im Spiegel der Zeit“, Heidemarie Alexander vom Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation, der Aufgabenstellung „Medizintechnik in der Dialyse innovativ steuern und managen“, Dipl.- Ing. Arne Schönleiter, AWO Gesundheitsdienst gGmbH sowie dem „Prüfmittelmanagement in der Dialyse und Klinik“, Wilfried Schröter, Allgemeinkrankenhaus Celle.

Unter der Blocküberschrift „Innovationen“ berichtet Dipl.-Ing. Catherine Schreiber, Hepa Wash GmbH, München über „Das Hepa Wash®Leberunterstützungssystem – von der Idee zur klinischen Studie“. Sie vermittelt zum Einen, mit welchem innovativen Verfahren (Bild 1) sich die pH-Wertabhängige Anbindung von Toxinen an das Albumindialysat zur Entgiftung eiweißgebundener Stoffwechselgiftstoffe bei Patienten mit Akutem Leberversagen zunutze gemacht wird, und zum Anderen gibt sie Einblick in den „Lebenslauf“ eines Medizinproduktes von der Idee, über die klinische Studie bis hin zu der für Sommer 2012 geplanten CEZulassung.

Zu den besonderen Anforderungen, welche das Medizinprodukterecht hierbei an die „Verwendung von Fremdsoftware in lebenserhaltenden Systemen“ stellt berichtet Frau Dipl.-Ing. Schreiber in der Themenschiene Medizin- und Informationstechnik/Softwarelösung für Entwicklung und Praxis. Im Eingangsbereich des Kongresszentrums zeigt die Sonderausstellung Dialyse historische Dialysegeräte und Dialysatoren von den Anfängen bis in die 70er und 80er Jahre. Die Exponate, zumeist Originale, teilweise auch originalgetreue Nachbauten aus dem Dialysemuseum des KfH (Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.), verdeutlichen dem Besucher die technologische Entwicklung in der Dialysebehandlung von den Anfängen bis zur heute flächendeckenden Versorgung von chronisch nierenkranken Menschen.

Die Ausstellung deckt einen Zeitraum von fast 100 Jahren ab, beginnend mit der experimentellen Phase der Nierenersatztherapie Anfang des vergangenen Jahrhunderts bis in die 70er und 80er Jahre. Beispiele für die frühen Anfänge sind der Abel-Dialysator aus dem Jahr 1913, ein Haas-Dialysator von 1914 sowie der erste Plattendialysator der Welt, nach Necheles aus 1927.

Ein weiteres Highlight ist der Dialysator, mit dessen Hilfe die erste Patientin ihr akutes Nierenversagen überlebte. Ergänzt wird die Ausstellung durch Informationstafeln und Videosequenzen von historischem Filmmaterial; Führungen durch die Ausstellung jederzeit möglich.

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie unter www.wuemek.org.

Monika Hofmann-Rinker | Euritim Bildung + Wissen
Weitere Informationen:
http://www.wuemek.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie