Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diabetes Kongress in Leipzig beginnt heute – Forschung von heute für die Praxis von morgen

08.05.2013
Diabetes Kongress 2013, 8. bis 11. Mai 2013
Congress Center Leipzig (CCL), Messe Allee 1, 04356 Leipzig

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entstehung, Vorbeugung und Therapie des Diabetes mellitus sowie bewährte Therapiestandards sind die Themen des Diabetes Kongresses 2013, der 48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).

Unter dem Motto „Forschung von heute für die Praxis von morgen“ beginnt heute, Mittwoch, den 8. Mai 2013, die führende Jahresveranstaltung zur Stoffwechselerkrankung Diabetes im deutschsprachigen Raum.

Bis Samstag, den 11. Mai 2013, bilden sich im Congress Center Leipzig rund 6000 Ärzte, Diabetesberater und weitere in der Diabetologie Tätige auf dem Kongress fort, Wissenschaftler diskutieren neueste Erkenntnisse. Vorträge aus der Diabetes-Forschung, zu Vorbeugung und Therapie, Bewegung und Ernährung stehen beim Diabetes Kongress 2013 ebenso im Mittelpunkt wie unter anderem die Themen „Diabetes und Schwangerschaft“ oder „Epidemiologie, Genetik und Umwelt“.

Das Motto „Forschung von heute für die Praxis von morgen“ kennzeichnet die Zielsetzung des Diabetes Kongresses 2013, der 48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG): „Wir wollen damit eine Brücke schlagen zwischen den aktuellen hochkarätigen Forschungsaktivitäten an verschiedenen Zentren primär im deutschsprachigen Raum und dem praktischen Alltag der Behandlung von Menschen mit Diabetes“, sagt Kongresspräsident Professor Dr. med. Harald H. Klein, Chefarzt der Klinik für Allgemeine Innere Medizin, Endokrinologie und Diabetologie sowie Gastroenterologie und Hepatologie am Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum.

Dem diesjährigen Kongressmotto sind unter anderem Veranstaltungen zu Themen wie „Klinische Relevanz von Körperzusammensetzung und Ernährung“, „Neue Studien zur Blutzuckerbestimmung, artifizielles Pankreas, Technologie“, „Diabetes und Insulinresistenz – Was ist bei Frauen anders?“ oder „Wie funktioniert die Beta-Zelle?“ zugeordnet.
Experten diskutieren außerdem über Epidemiologie, Genetik und Umwelt, die Pathogenese von Adipositas und Typ-2-Diabetes sowie die Frage, ob Diabetes in Zukunft heilbar sein wird. An dreieinhalb Tagen bilden sich die Kongressteilnehmer im Rahmen von Symposien, Workshops, Posterpräsentationen und freien Vorträgen wissenschaftlich fort und tauschen sich mit Fachkollegen aus Forschung, Wissenschaft und Praxis, gesundheitspolitischen Entscheidungsträgern sowie Vertretern der Pharmaindustrie aus. Pro- und Contra-Diskussionen, TED-Sessions, Kontroversen und Workshops laden die Teilnehmer dazu ein, sich aktiv am Kongress zu beteiligen.

Am Donnerstag, den 9. Mai 2013, lädt die Deutsche Diabetes Gesellschaft um 19.15 Uhr alle Musikinteressierten zu einem Benefizkonzert in die Nikolaikirche in Leipzig ein. Willkommen sind neben Kongressteilnehmern auch die Bürger Leipzigs und Umgebung. Karten können für 30 Euro an der Abendkasse vor dem Konzert erworben werden. Mit dem Erlös des Konzertes unterstützt die DDG die Deutsche Diabetes-Stiftung. Die Stiftung setzt sich für die Aufklärung, Vorbeugung und Bekämpfung von Diabetes mellitus ein.

Am Freitagmorgen, den 10. Mai 2013, sind alle Sportbegeisterten zum Diabetes-Lauf eingeladen. Diese öffentliche Lauf-Veranstaltung findet im Clara-Zetkin-Park statt: In einem Rundkurs können die Teilnehmer die fünf Kilometer lange Strecke entweder laufend oder walkend absolvieren. Die Anmeldegebühr beträgt fünf Euro. Der Erlös der Startgelder geht als Spende an das von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe geförderte Projekt „Inter-Learn: Gewichtsreduktion mit dem Handy“.
Mehr Informationen und Anmeldung zum Lauf im Internet unter: http://www.diabeteskongress.de/programm/rahmenprogramm/diabetes-lauf-2013.html
Nachmeldungen sind am Mittwoch, 8. Mai 2013, in der Zeit von 13.00 bis 17.00 Uhr sowie am Donnerstag, 9. Mai 2013, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Congress Center Leipzig (CCL) möglich. Dort werden im selben Zeitraum auch die Startnummern ausgegeben.

Terminhinweise für Journalisten:

Eröffnungsveranstaltung
Diabetes Kongress 2013
48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Donnerstag, 9. Mai 2013, von 11.00 bis 12.30 Uhr
Vortragssaal 2.1. „Langerhans“ im Congress Center Leipzig (CCL),
Messe Allee 1, 04356 Leipzig

Kongress-Pressekonferenz im Rahmen des Diabetes Kongresses 2013
Freitag, 10. Mai 2013, 12.30 bis 13.30 Uhr
Saal 10 (Ebene +2), Congress Center Leipzig (CCL)
Messe-Allee 1 (Eingang Glashalle), 04356 Leipzig

Terminhinweise für alle Interessierten:

Demonstration für fortgesetzte Therapiefreiheit und eine Nationale Diabetes-Strategie
Donnerstag (Christi Himmelfahrt), den 9. Mai 2013, 18.30 bis 19.15 Uhr
Markplatz
04109 Leipzig
Weitere Informationen unter http://www.diabetes-stoppen.de

Benefiz-Konzert zu Gunsten der Deutschen Diabetes-Stiftung
Donnerstag (Christi Himmelfahrt), den 9. Mai 2013, um 19.15 Uhr
Nikolaikirche
04109 Leipzig
Weitere Informationen unter:
http://www.diabeteskongress.de/programm/rahmenprogramm/benefizkonzert-in-der-nikolaikirche.html

Diabetes-Lauf
Freitag, den 10. Mai 2013, um 7.00 Uhr
Diabetes-Lauf
Startpunkt am Betriebssportverein AOK Leipzig e. V.
Zentrum für Gesundheitssport
Anton-Bruckner-Allee 1
04229 Leipzig
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
http://www.diabeteskongress.de/programm/rahmenprogramm/diabetes-lauf-2013.html

Kontakt für Journalisten:
Pressestelle Diabetes Kongress 2013
48. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG)
Pf 30 11 20, 70451 Stuttgart
Tel: 0711 8931-423, Fax: 0711 8931-167
hommrich@medizinkommunikation.org

Julia Voormann | idw
Weitere Informationen:
http://www.diabeteskongress.de
http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de

Weitere Berichte zu: CCL Diabetes Diabetes mellitus Diabetes-Stiftung Diabetologie Genetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Internationale Konferenz zur Digitalisierung
19.04.2018 | Leibniz Universität Hannover

nachricht 124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus
19.04.2018 | Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Im Focus: Gamma-ray flashes from plasma filaments

Novel highly efficient and brilliant gamma-ray source: Based on model calculations, physicists of the Max PIanck Institute for Nuclear Physics in Heidelberg propose a novel method for an efficient high-brilliance gamma-ray source. A giant collimated gamma-ray pulse is generated from the interaction of a dense ultra-relativistic electron beam with a thin solid conductor. Energetic gamma-rays are copiously produced as the electron beam splits into filaments while propagating across the conductor. The resulting gamma-ray energy and flux enable novel experiments in nuclear and fundamental physics.

The typical wavelength of light interacting with an object of the microcosm scales with the size of this object. For atoms, this ranges from visible light to...

Im Focus: Wie schwingt ein Molekül, wenn es berührt wird?

Physiker aus Regensburg, Kanazawa und Kalmar untersuchen Einfluss eines äußeren Kraftfeldes

Physiker der Universität Regensburg (Deutschland), der Kanazawa University (Japan) und der Linnaeus University in Kalmar (Schweden) haben den Einfluss eines...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nachhaltige und innovative Lösungen

19.04.2018 | HANNOVER MESSE

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur optischen Kernuhr

19.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics