Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI eröffnet europaweit einmaliges Testbecken für Unterwasserroboter

17.04.2014

Einladung zum Presserundgang und zur anschließenden feierlichen Eröffnung der Maritimen Explorationshalle am Montag, 28. April, 10:00 Uhr im DFKI Bremen

Intelligente Tauchroboter erkunden künftig unbekannte Gewässer, inspizieren On- und Offshore-Anlagen wie Windparks und Kohlekraftwerke, spüren Schäden an Pipelines und Schiffsbäuchen auf.

Sie werden helfen, Bodenschätze und Energiereserven in der Tiefsee zu erschließen. Um diese Robotersysteme in verschiedenen Unterwasserszenarien realitätsnah testen zu können, hat das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in eine europaweit einmalige Testlandschaft für maritime Technologien investiert.

Kernstück der 1.300 Quadratmeter großen Maritimen Explorationshalle ist ein 3,4 Mio. Liter fassendes Salzwasserbecken mit besonderer technischer Ausstattung. Der Bau der Anlage, die am 28. April eröffnet wird, wurde mit 3,65 Mio. Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Bremen gefördert. Weitere 4 Mio. Euro hat das DFKI finanziert.

Wir laden Sie herzlich zum Pressetermin mit Live-Demonstrationen und zur anschließenden feierlichen Eröffnung am

Montag, 28. April um 10:00 Uhr ins DFKI Robotics Innovation Center, Robert-Hooke-Straße 1, 28359 Bremen (Technologiepark) ein.

Bei einem Laborrundgang (10:00 bis 11:00 Uhr) zeigen DFKI-Wissenschaftler Ihnen die besondere technische Ausstattung der Maritimen Explorationshalle anhand konkreter Beispiele: Autonome Unterwasserfahrzeuge stellen Szenarien aus der Offshore-Industrie im Salzwasserbecken nach, z. B. die Inspektion von Pipelines und das Kartographieren von Unterwasserwelten.

Als Interviewpartner stehen Ihnen Prof. Dr. Frank Kirchner, Standortleiter des DFKI Bremen und Direktor des DFKI Robotics Innovation Center, sowie weitere Wissenschaftler zur Verfügung.

Bei der anschließenden, um 11:30 Uhr beginnenden Eröffnungsfeier erläutern Ehrengäste aus Politik und Industrie die Relevanz der DFKI-Forschung und der Maritimen Explorationshalle:

- Uwe Beckmeyer, Maritimer Koordinator der Bundesregierung und Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
- Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen
- Dr. Heiner Heseler, Staatsrat für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen
- Bernd Sommer, Abteilung Technik für Raumfahrtsysteme und Robotik, Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR)
- Diana Charles, Group Technical Authority for Subsea Systems, British Gas (BG) Group

Ab 13:30 Uhr steht Ihnen die DFKI-Geschäftsführung für weitere ausführliche Interviews zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich vor der Veranstaltung an.

Über Ihr Interesse und Ihre Berichterstattung würden wir uns freuen. Wenn Sie zum Pressetermin und/oder zur Eröffnungsfeier kommen möchten, bitten wir um eine formlose Anmeldung beim Team Unternehmenskommunikation Bremen, Daniela Menzel, Tel.: 0421 178 45 4180, E-Mail: uk-hb@dfki.de .

Über das DFKI
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit den Standorten Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen mit einer Außenstelle in Osnabrück sowie dem Projektbüro in Berlin ist mit über 700 Mitarbeitern weltweit das größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Der Bremer Standort wurde 2006 ins Leben gerufen und wächst rasant in zwei Forschungsbereichen: Am Robotics Innovation Center, geleitet von Professor Dr. Frank Kirchner, arbeiten heute über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im zweiten Bremer Forschungsbereich Cyber-Physical Systems forschen rund 30 Mitarbeiter unter der Leitung von Professor Dr. Rolf Drechsler.

Pressekontakt
Team Unternehmenskommunikation Bremen
Daniela Menzel
E-Mail: uk-hb[at]dfki.de
Tel.: 0421 178 45 4180

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de/robotik

Daniela Menzel | idw - Informationsdienst Wissenschaft
Weitere Informationen:
http://www.gdch.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen
23.08.2017 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Logistikmanagement-Konferenz 2017
23.08.2017 | Universität Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

Logistikmanagement-Konferenz 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Oktober 2017

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Spot auf die Maschinerie des Lebens

23.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Sonne: Motor des Erdklimas

23.08.2017 | Physik Astronomie

Entfesselte Magnetkraft

23.08.2017 | Physik Astronomie