Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI bei den Gipfeltouren des 10. Nationalen IT-Gipfels in Saarbrücken

15.11.2016

DFKI beteiligt sich an insgesamt sechs IT-Gipfeltouren: Mit Live-Systemdemonstrationen zu Smart Parking, Smart Shopping, Smart Home, Smart Energy, intelligenten Assistenzsystemen für Industrie 4.0, einer vorausschauenden Analytik für die Produktions- und Geschäftsprozesse in der Stahlproduktion, der Visualisierung digitaler Prozesse, einem interaktiven Physik-Lehrbuch und einer intelligenten LEGO® Fabrik.

Die IT-Gipfeltouren im Einzelnen – Anmeldung unter: www.it-gipfel.saarland

Gipfel-Tour 1: Exzellente Informatik an der Saarbrücker Uni
KI Experience: Smart Home, Smart Parking, Smart Shopping

Im DFKI am Standort Saarbrücken gezeigt werden: das Projekt mobisaar – Mobilität für alle, Szenarien für den Einkauf der Zukunft aus dem Innovative Retail Lab und ein neues Mobilitätskonzept, das Parkplatzsensoren mit einer App auf dem Smartphone verbindet und so zur Reduzierung des Verkehrsaufkommens in Innenstädten beträgt.

Smart Parking wird die Parkplatzsuche vereinfachen und das Verkehrsaufkommen reduzieren. Über eine App, die auf integrierte Services zugreift, erhält der Nutzer eine Prognose der Parksituation, mit Sensoren ausgestattete Stellflächen werden als frei oder belegt gekennzeichnet und können bei Bedarf reserviert werden. Auch das Öffnen von Schranken oder das Bezahlen sind aus dem Auto heraus möglich.

Mobisaar ermöglicht eine barrierefreie Streckenplanung für die Nutzung des ÖPNV. Hierzu werden Fahrpläne, Informationen zu Haltestellen, Bussen oder Gehwegen in Echtzeit ausgewertet, gebündelt und über eine Hotline sowie eine Smartphone-App bereitgestellt. Für lange Wege, die mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt werden müssen, vermittelt die Servicestelle ehrenamtliche Lotsen, die beim Bedienen der Fahrkartenautomaten und beim Ein-, Aus- oder Umsteigen helfen oder die Kunden von der Haustür bis zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Bank begleiten.

Die mobile Kochassistenz-App „Kochbot“ ist in einer intelligenten Küchenumgebung integriert. Die intelligente App findet das passende Rezept und liest es vor, überwacht die Kochzeiten und steuert Küchengeräte. Der Kochvorgang wird durch die intelligente Steuerung vereinfacht und die Hände bleiben durch Sprachinteraktion frei fürs Kochen.

Im Innovative Retail Lab (IRL) gibt das DFKI einen visionären Blick auf den Einzelhandel der Zukunft. In einem beispielhaften Shoppingszenario wird präsentiert, wie natürliche Interaktionsformen – z.B. Zeigegesten – das Informationsbedürfnis der Kunden adressieren oder wie intuitive Assistenzsysteme Verbrauchern helfen und Mitarbeiter unterstützen.
http://www.mobisaar.de
http://www.irl.de
http://www.kochbot.de

Gipfel-Tour 3: Digitale Unternehmensnetzwerke – Scheer Tower
Smart Energy: Von der Einzellösung zum Energieversorgungssystem der Zukunft - Digitaler Energiemarkt 2.0

Das DFKI zeigt Ergebnisse aus dem Projekt PolyEnergyNet – Resiliente Polynetze zur sicheren Energieversorgung – , das widerstandsfähige Ortsnetze erforscht und exemplarisch realisiert. Neben dem Stromnetz als „Leitnetz“ spielen auch Wärme- und Gasnetze mit verschiedenen Arten von Erzeugern, Verbrauchern und Speichern zusammen. Ein IKT-System dient dem Monitoring und der Steuerung des Gesamtsystems, das dann als Polynetz bezeichnet wird. Das Partnerkonsortium bestehend aus Baum Consult, DFKI, KIT, Scheer Group, Stadtwerke Saarlouis, TU Berlin, TU Darmstadt, [ui!]- the urban institute, Voltaris, sowie VSE hat sich im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunftsfähige Stromnetze“ der Bundesministerien für Wirtschaft und Energie (BMWi) sowie Bildung und Forschung (BMBF) für die Zusammenarbeit im Projekt PolyEnergyNet (PEN) zusammengefunden. In einem ersten Softwareprototypen wird exemplarisch gezeigt, wie überschüssige Solarenergie durch den Einsatz einer Power-to-Heat-Anlage in Wärme umgewandelt und somit ein störungsfreier Netzbetrieb gewährleistet wird.
http://www.polyenergynet.de

Gipfel-Tour 4: Digitalisierung in der Produktion – ZeMA - Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik

Industrie 4.0 treibt die Digitalisierung von Produktions- und Unternehmensprozessen voran. Dabei werden in Industrie 4.0 Themenfelder wie Embedded Systems, IT-Security, Cloud Computing, Robuste Netze und die Smart Factory vereint. In Live-Systemdemonstrationen werden Forschungs- und Entwicklungsergebnisse aus dem „Power4Production (P4P)“-Zentrum für innovative Produktionstechnologien präsentiert, darunter Assistenzsysteme für die industrielle Fertigung aus dem Projekt SmartF-IT. Sie passen sich den dynamischen Anforderungen variantenreicher Produktionslinien an, erlauben eine schnelle Reaktion auf geänderte Produktionsziele und bieten integrierte Komponenten für die dynamische Personaleinsatzplanung.
http://power4production.de

Gipfel-Tour 5: Predictive Analytics in der Stahlproduktion – Saarstahl, Völklingen

Demonstriert wird das vom DFKI geleitete Projekt iPRODICT. Anhand einer Führung durch das Stahlwerk erleben die Tourteilnehmer, wie vorausschauende Analytik Produktions- und Geschäftsprozesse fit für die Stahlproduktion 4.0 machen kann.

Neben der Analyse historischer Prozessdaten sowie der Echtzeitauswertung aktueller Prozess- und Kontextinformationen aus den beim Anwendungspartner Saarstahl AG eingesetzten Sensornetzwerken wird auf innovative Weise der optimale Prozessablauf mittels Prognoseberechnungen antizipiert. So gelingt es, Prozesse individuell und proaktiv auf die jeweilige Geschäftssituation anzupassen. Der entwickelte iPRODICT-Ansatz wird in Form eines integrierten Prototyps bei der Saarstahl AG implementiert, getestet und validiert.
http://www.iprodict-projekt.de

Gipfel-Tour 6: Der Mensch als Prozessgestalter - Visualisierung digitaler Prozesse - HBKsaar

In einer Ausstellung stellt die HBKsaar Beispielprojekte aus der Kooperation mit dem DFKI und dem Studiengang Medieninformatik an der Universität des Saarlandes vor. Studierende präsentieren einen 3D-Keramikdrucker, ein Virtual Reality-Spiel und das Projekt „Rotationen Interaktiv“, das die kollektive mediale Lichtgestaltung von Gebäudefassaden über Smartphones ermöglicht.
http://www.rotationen.org

Gipfel-Tour 8: Digitale Bildung für alle – Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette!

Am 16.11. verwandelt sich der Campus der Universität des Saarlandes für alle Interessierten in einen Bildungscampus. Das DFKI demonstriert ein antizipierendes Schulbuch und die SmartLEGO® Fabrik.

Das intelligente Physik-Lehrbuch zeigt dynamisch grafische und textuelle Lerninhalte und berücksichtigt dabei den kognitiven Zustand des Lesers wie z.B. Aufmerksamkeit, Konzentration, Arbeitsbelastung. In der Live-Systemdemonstration können Besucherinnen und Besucher ihren kognitiven Zustand messen lassen, während sie das Lehrbuch lesen.

In der SmartLEGO® Fabrik trifft Geschäftsprozessmanagement auf Industrie 4.0.
Mit der modellhaften Produktionsanlage aus LEGO wird ein Traktor aus Spielbausteinen in unterschiedlichen Varianten produziert. Der flexible, jederzeit anpassbare Fertigungsprozess basiert auf einem deskriptiven Produktions- und Produktmodell. Realitätsgetreu werden hierbei auch menschliche Akteure, beispielsweise in der Teilezuführung und der Montage, eingebunden. Die gesamte Wertschöpfungskette des Produktionsprozesses wird in Echtzeit am Modell visualisiert und analysiert. Dadurch können sowohl vorausschauend Fehler vermieden als auch proaktive Reaktionen auf mögliche Fehler angestoßen werden.

www.digitale-bildung-fuer-alle.de

Weitere Informationen
http://it-gipfel.saarland
http://www.dfki.de/web/aktuelles/it-gipfel

Kontakt:
Heike Leonhard, M.A.
Team Unternehmenskommunikation
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Saarland Informatics Campus, Geb. D 3_2
66123 Saarbrücken
Tel: +49 681 85775 5390
Mobil: +49 174 307 6888

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de/web/presse/pressemitteilung/2016/dfki-bei-den-gipfeltouren-de...
http://it-gipfel.saarland
http://www.dfki.de/web/aktuelles/it-gipfel

Reinhard Karger M.A. | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe
26.04.2018 | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe

nachricht Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland
26.04.2018 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics