Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandweit einzigartiges Technologiezentrum für Aquakulturtechnik soll in MV entstehen

15.10.2013
Wenn der Fisch aus dem Meer verschwindet: Tagung zu Potenzialen
und Investitionsmöglichkeiten für Aquakultur in MV

Neue Ansätze in der Aquakultur und die sich daraus ergebenden wirtschaftlichen Chancen für Mecklenburg-Vorpommern stehen im Mittelpunkt einer nationalen Tagung, die am Dienstag, dem 22. Oktober 2013, im Radisson Blu Hotel in Rostock stattfindet (siehe Programm-Anhang).

Zukünftig werden immer mehr Fische und andere Organismen über die Aquakultur in den Handel kommen, da die Weltmeere den weltweiten Bedarf der Konsumenten nicht mehr decken können. Aufgrund der steigenden Nachfrage als Nahrungsmittel wird davon ausgegangen, dass bis zum Jahr 2030 circa 50 Prozent der Fische in Aquakultur produziert werden. Der wirtschaftliche Ausbau der äußerst anspruchsvollen Kreislauftechnologie und die damit verbundene zukünftig verstärkte Nutzung regenerativer Energieformen ist nur durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Ingenieuren und Wissenschaftlern zu gewährleisten.

Mit Unterstützung der Landesregierung ist daher die Errichtung eines in dieser Form einzigartigen Technologie- und Kompetenzzentrum „Aquakultur für Süßwasserfische“ in Mecklenburg-Vorpommern geplant. Neben den aktuellen Aktivitäten zur Aquakultur im Land wird das Konzept des Zentrums den Teilnehmern auf der Tagung vorstellt.

Der von der LifeScience-Initiative des Landes Mecklenburg-Vorpommern BioCon Valley mit weiteren Partnern organisierte Branchentreff richtet sich an alle Interessierte aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die Teilnahme an der Veranstaltung, zu der mehr als 100 Experten erwartet werden, ist kostenfrei.

Dienstag, 22. Oktober 2013,
um 14:00 Uhr
Radisson Blu Hotel, Lange Straße 40, 18055 Rostock
Das Interesse an Aquakultur ist in den letzten Jahren insbesondere in Mecklenburg-Vorpommern deutlich gestiegen. Ein Hauptgrund liegt in der erfolgreichen wirtschaftlichen Produktion von afrikanischen Welsen in der Kombination von geschlossenen Warmwasserkreislaufsystemen und Biogasanlagen in Abtshagen. In 2013 rechnet man allein hierbei mit einer Produktion von über 1.200 Tonnen. Im Bereich Forschung und Entwicklung leisten die Universität Rostock und das Institut für Fischerei der Landesforschungsanstalt international anerkannte Beiträge für die Weiterentwicklung der Aquakultur.
Weitere Informationen und Einladungsflyer unter www.bcv.org
http://www.ls.bcv.org/hosting/bcv/bcv_events.nsf/urlnames/RSIN-9BQDFN/$file/Aquakultur_in_MV.pdf

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen!

Potenziale & Investitionsmöglichkeiten für Aquakultur
in Mecklenburg-Vorpommern
Veranstaltungsort: Radisson Blu Hotel, Lange Straße 40, 18055 Rostock
Programm
14:00 Uhr
Begrüßung
Frank Neudörfer
BioCon Valley GmbH, Rostock
14:05 Uhr
Warum Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern?
Gerhard Martin
Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin
14:20 Uhr
Potenziale für Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern
Michael Sturm
Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH, Schwerin
14:30 Uhr
Pilotprojekte des Institutes für Fischerei zur Steigerung der Aquakultur in Mecklenburg-Vorpommern
Carsten Kühn
Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei, Institut für Fischerei, Rostock
14:45 Uhr
Motivation für den Ausbau landgestützter Aquakultur am Beispiel der Garnelenzucht
York Dyckerhoff
GREEN AQUA FARMING GmbH & Co. KG, Wismar
15:00 Uhr
Landbasierte Aquakultur - Chancen für die Fischindustrie
Torsten Krüger
Maris GmbH & Co. KG, Greifswald, (Catana Group, Lüneburg)
15:15 Uhr
Integrationsmarketing für afrikanischen Wels
Stefan Schwabbauer
Fischgut Nord eG & Co. Vertriebs OHG, Abtshagen
15:30 Uhr
Pause
15:35 Uhr
Dezentrale Bereitstellung von Energie und Wärme von landwirtschaftlichen Produktionsanlagen am Beispiel Aquakultur
Petra Krüger
efa Leipzig GmbH
16:05 Uhr
Technologiezentrum für Aquakultur - Angebot und Chance für innovative Unternehmen aus Wirtschaft und Industrieforschung
Dr.-Ing. Peter Heiden
AIU Architekten- und Ingenieurunion Stralsund GmbH
Dr. Guenther Scheibe
PAL Anlagenbau GmbH, Abtshagen
16.35 Uhr
Diskussion
ab 17:00 Uhr
Get together
BioCon Valley GmbH
Frank Neudörfer
Schillingallee 68 (BMFZ), 18057 Rostock
T +49 381-808 998 96
M +49 179-104 61 29
E fn@bcv.org

Dr. Heinrich Cuypers | idw
Weitere Informationen:
http://www.bcv.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie