Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschlandpremiere in Chemnitz

15.03.2012
Die Professur für Mess- und Sensortechnik der TU veranstaltet vom 20. bis 23. März 2012 die 9. Internationale Multi-Konferenz "Systems, Signals and Devices" und baut dabei Brücken nach Tunesien

Im März 2012 treffen sich in Chemnitz Wissenschaftler aus aller Welt, um sich über aktuelle Themen der Elektro- und Informationstechnik auszutauschen. Vom 20. bis 23. März 2012 findet an der Technischen Universität die Multi-Konferenz "Systems, Signals and Devices" (SSD), die zugleich nach zehn Jahren ihre Deutschlandpremiere feiert.

Die Professur für Mess- und Sensortechnik der Technischen Universität Chemnitz erhielt den Zuschlag für die Ausrichtung der Konferenz. Die Veranstaltung, die ein deutsch-tunesisches Gemeinschaftsprojekt ist, gliedert sich in vier Teilkonferenzen mit den Schwerpunkten Systems, Analysis and Automatic Control (SAC), Power Electrical Systems (PES), Communication and Signal Processing (CSP), sowie Sensors, Circuits and Instrumentation Systems (SCI). 328 wissenschaftliche Beiträge von Teilnehmern aus 35 Ländern von allen Kontinenten stehen im Programm der Chemnitzer Tagung.

Erwartet wird beispielsweise einer der international führenden Experten auf dem Gebiet der Industriesteuerungen, nämlich Prof. Dr. Carlos Eduardo Pereira von der Federal University of Rio Grande do Sul in Porto Alegre (Brasilien). Jörg Dorn, Geschäftsführer der Infineon Technologies Bipolar GmbH & Co. KG, wird über die Stromversorgung mit neuer Leitungsnetztechnologie für die sofortige Umstellung auf regenerative Energien referieren.

Und Christoph Stiller vom Karlsruhe Institute of Technology spricht zum Beispiel zum Thema "3D Perception and Planning for Self-Driving and Cooperative Automobiles" und zeigt wie greifbar die Vision des entspannten Autofahrens ist. Auch Professoren der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, die intensiv in die Organisation und Leitung der Konferenz eingebunden sind, präsentieren den Tagungsteilnehmern aktuelle Ergebnisse aus zahlreichen Forschungsprojekten. Zugleich schließt diese Fakultät einen Kooperationsvertrag mit der National School of Engineers der University of Sfax (Tunesien) ab, der einen Wissenschaftler- und Studierendenaustausch vorsieht.

Fachausstellungen und ein Kontaktforum runden das attraktive wissenschaftliche Programm der Tagung ab und bieten viele Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch. Im Rahmenprogramm der Konferenz können sich die Teilnehmer ein Bild der aufstrebenden Stadt Chemnitz machen, wie sie sich heute nach einer 800jährigen Geschichte als "Stadt der Moderne" mit vielfältigen Facetten zeigt.

Ausrichter der SSD sind zudem das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE), das nach eigenen Angaben die weltweit führende Gesellschaft zur Förderung von Technologie ist, sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft, der Deutsche Akademische Austauschdienst sowie weitere nationale und internationale Organisationen. Auf der Tagung werden 30 Wissenschaftler aus Tunesien im Rahmen einer Transformationspartnerschaft mit der TU Chemnitz empfangen. Damit leistet die Tagung einen wichtigen Beitrag, um junge Akademiker nach der Revolution in Tunesien auf dem Gebiet der Bildung und der Forschung zu fördern. Zudem werden die Gäste aus Tunesien auch die Universität sowie in der Region Siemens und Continental besuchen. Am Conference Dinner wird auch Elyes Ghariani, Botschafter der Tunesischen Republik, teilnehmen.

Die Tagungsveröffentlichungen erscheinen im "IEEExplore" und sind damit über Literaturdatenbanken zugänglich.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Olfa Kanoun, Telefon 0371 531-36931, E-Mail mst@tu-chemnitz.de

Hinweis für die Medien: Die Eröffnungs-Zeremonie der Tagung beginnt am 21. März um 9 Uhr im Raum N114 im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90. Das "Conference Dinner", an dem auch der Botschafter der Tunesischen Republik teilnimmt, findet am 22. März um 19 Uhr im Hotel "Chemnitzer Hof" statt. An beiden Veranstaltungen können Sie bei Interesse gern teilnehmen.

Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.ssd-conf.org/ssd12/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wunderwelt der Mikroben
22.02.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie