Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress

28.02.2011
Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress
27. bis 29. September 2011, Bremen
„Luft- und Raumfahrt: nationale Kompetenzen für globale Entwicklungen“

Deutschlands Forschungs- und Entwicklungsnetzwerke unter Einbindung von Universitäten, Forschungsinstituten und Unternehmen haben nicht nur im Bereich der Luftund Raumfahrt im globalen Vergleich eine Spitzenstellung eingenommen.

Um diese auszubauen und damit insgesamt die Wettbewerbsfähigkeit der Luft- und Raumfahrt zu stärken, ist es wichtig, fachübergreifend gemeinsame Perspektiven und Szenarien zu entwickeln.

Mit dem Motto „Luft- und Raumfahrt: nationale Kompetenzen für globale Entwicklungen“ hat sich der 60. Deutsche Luft- und Raumfahrtkongress 2011 der gemeinsamen Erarbeitung eben dieser Ziele verschrieben und wird als Kommunikationsplattform für den fachübergreifenden Austausch zukunftsgerichteter Luft- und Raumfahrtthemen in Deutschland und Europa dienen.

Die Themenschwerpunkte des diesjährigen Kongresses sind Flugzeugsysteme, Raumfahrtanwendungen und Weltraumexploration, Technologietransfer und interdisziplinäre Ansätze, Visionen der Luft- und Raumfahrt, Wartung und Instandhaltung sowie Simulation – Methodenentwicklung und Anwendungen.

Hierzu werden Experten aus Forschung und Industrie in über 250 Fachvorträgen neueste Erkenntnisse und Methoden vorstellen und diskutieren.

> Bewerbungsfrist für den Call for Papers: 2. Mai 2011

> Call for Papers zum Download unter www.dlrk2011.dglr.de

> Einreichung der Abstracts unter www.dlrk2011.dglr.de/cfp0

Ob als Sponsor oder Aussteller - mit verschiedenen Beteiligungsformen können Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Hochschulen ihre Präsenz erhöhen und Kontakte ausbauen. Die kongressbegleitende Ausstellung bietet die Plattform um Produkte und Kompetenzen einem ausgewählten Fachpublikum zu präsentieren.

> Partnerangebote zum Download unter www.dlrk2011.dglr.de/partner

> 250 Vorträge über 3 Kongresstage 7-fach parallel > 5 Plenarvorträge > Pressekonferenz und Eröffnungsveranstaltung > Verleihung Ludwig-Prandtl-Ring > Kongressbegleitende Ausstellung > Nachwuchsförderung: Verleihung DGLRNachwuchspreise, Nachwuchstagung, 100-Studenten-Ticket, Schülertag, DGLRNachwuchsgruppen und Hochschulinitiativen > Rathausempfang, Gesellschaftsabend, Öffentliche Abendveranstaltung > Technisches Besichtigungsprogramm und Begleitprogramm > Abschlussveranstaltung > www.dlrk2011.dglr.de


Projektmanagerin:
Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Kirsten Werner
Tel.: +49(0) 228 308050-12
Fax: +49 80) 228 308050-24
kirsten.werner@dglr.de
Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal - Oberth e.V. ist die älteste Institution in der Bundesrepublik Deutschland, die allen Bürgern, die sich beruflich oder privat mit Luftund Raumfahrt beschäftigen, ein gemeinsames Dach und ein fachübergreifendes Aktions- und Informationsforum bietet. Die DGLR steht für Forschung, Wissenschaft und Technik der Luftund Raumfahrt. Mit ihren mehr als 3000 Mitgliedern aus allen mit dieser Branche verbundenen Berufs- und Ausbildungssparten, ist die DGLR die größte und zugleich einzige Vereinigung in Deutschland, die in sämtlichen Fach- und Arbeitsbereichen der Luft- und Raumfahrt vertreten ist - von der Industrie bis zum Ministerium, von der Lehre bis zur Forschung.

Kirsten Werner | DGLR
Weitere Informationen:
http://www.dglr.de
http://www.dlrk2011.dglr.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik