Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Geographentag heuer zu Gast in Wien

02.06.2009
Der größte geographische Fachkongress im deutschsprachigen Raum wird in diesem Jahr in der österreichischen Hauptstadt abgehalten. In der Donaumetropole werden vom 19. bis 26. September rund 1500 Geographinnen und Geographen zusammenkommen, um neueste Forschungsergebnisse vorzustellen und aktuelle Fragen aus geographischer Praxis und Bildung zu diskutieren.

Der Kongress beschäftigt sich unter dem Motto "Geographie für eine Welt im Wandel" mit hochaktuellen Themen aus den Bereichen Umwelt, Gesellschaft und Geokommunikation.

Mit zahlreichen Veranstaltungen Sitzungen zu diesen drei Kernthemen und weiteren 400 Referaten zu den verschiedensten Forschungs- und Anwendungsgebieten der Geographie erwartet die Teilnehmer ein äußerst vielseitiges Programm: Neben Leit- und Fachthemensitzungen umfasst es Plenumsvorträge, Workshops, Podiumsdiskussionen, Posterpräsentationen, mit dem "Jungen Geographentag" ein Angebot von und für Studierende sowie rund 50 Exkursionen zu Zielen in Wien, Österreich und darüber hinaus.

Veranstaltet wird der Kongress vom Institut für Geographie und Regionalforschung der Universität Wien im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG). Veranstaltungsort ist das Hauptgebäude der Universität Wien. Die Eröffnungsfeier findet am 20. September im Wiener Konzerthaus statt.

Inhaltlich widmet sich der Kongress einer ganzen Reihe gesellschaftlich äußerst relevanter Fragen. "Wir wollen nicht Nabelschau betreiben, sondern zeigen, dass das Fach Geographie Orientierungswissen für das Verständnis globaler Zusammenhänge und wichtige Grundlagen für weitsichtiges politisches Handeln liefert", so Prof. Dr. Heinz Fassmann, der mit einem Team aus Institutskollegen das Programm in Absprache mit der DGfG konzipiert hat. Themen wie globale Migration, Wissens- und Kapitalströme in der internationalen Immobilienwirtschaft, Städte im Stress oder globale Umweltveränderungen stehen ebenso auf der Tagungsagenda wie Fragen der europäischen Raumordnung oder neue Formen der Nutzung von Geodaten und der Visualisierung globaler Sachverhalte.

Der Deutsche Geographentag ist der größte geographische Fachkongress im deutschsprachigen Raum, er findet alle zwei Jahre in einer anderen Universitätsstadt statt. Die Veranstaltung richtet sich in ihrer 2007 erstmals als Gesamtkongress der geographischen Teilverbände konzipierten Form gleichermaßen an die Wissenschaft, die Praxis und die Schule. Der Geographentag bietet ein Forum für Fachdiskussionen und den Dialog sowohl zwischen den Teilnehmern wie zwischen den Teildisziplinen der Geographie. Der diesjährige Geographentag ist der vierte in Österreich. 1891 gastierte der Kongress schon einmal in Wien, 1912 und 1975 war Innsbruck Veranstaltungsort.

Umfangreiche Informationen sind auf der Kongress-Website http://www.geographentag-wien.at erhältlich.

Dr. Peter Wittmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.geographentag-wien.at

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus
21.02.2017 | VDI Wissensforum GmbH

nachricht Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik
21.02.2017 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten