Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Geographentag 2013

09.07.2010
Größter wissenschaftlicher Kongress in der Geschichte Passaus

2013 findet der Deutsche Geographentag mit über 2.000 Teilnehmern an der Universität Passau statt

Es wird der größte wissenschaftliche Kongress sein, der jemals in Passau stattgefunden hat: Unter dem Motto "VerANTWORTen – Herausforderungen der Geographie " findet vom 2. bis 8. Oktober 2013 der Deutsche Geographentag, Kongress für Wissenschaft, Schule und Praxis an der Universität Passau statt. Erwartet werden zu diesem Großereignis über 2.000 Wissenschaftler, Praktiker und Studierende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Wien – Passau – Berlin: Der letzte Geographentag fand 2009 in Wien statt, 2015 ist Berlin Ausrichter der Tagung, dazwischen wird der größte Geographie-Fachkongress im deutschsprachigen Raum vom 2. bis 8. Oktober 2013 in Passau stattfinden. "Sieben Tage blickt die gesamte geographische Fachöffentlichkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Universität Passau", betont Vizepräsident Prof. Dr. Ernst Struck, Inhaber des Lehrstuhls für Anthropogeographie an der Universität Passau, den Stellenwert der Tagung. Unter dem Motto "VerANTWORTen – Herausforderungen für die Geographie" werden dort über 2.000 Wissenschaftler, Praktiker und Studierende tagen, neueste Forschungsergebnisse vorstellen, und aktuelle Fragen aus der geographischen Praxis und Bildung diskutieren. "Wir freuen uns außerordentlich, dass die Universität Passau Ausrichter des Geographentages sein wird. Für unsere Geographie, die wir in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut haben, ist dies eine außerordentliche Anerkennung", sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Walter Schweitzer.

Stadt und Campus ganz im Zeichen der Geographie
Das gesamte Campus-Gelände ist in der ersten Oktoberwoche für diese Tagung reserviert. Insgesamt finden rund 400 Einzelvorträge und Workshops statt, hinzu kommen zahlreiche Exkursionen ins nähere Umland und auch über die Grenzen hinaus.

Bereits vor mehreren Monaten wurden für diesen Zeitraum Hotelkontingente in und um Passau reserviert, insbesondere die Geographiestudierenden, die von Exkursionen beengte Verhältnisse gewohnt sind, werden beispielsweise in der Dreifachturnhalle der Universität übernachten.

Sektionen mit verschiedenen Rahmenthemen
Die Workshops finden in verschiedenen Sektionen statt, die jeweils unter einem Leitthema stehen. Von besonderem Interesse auch für ein breiteres Publikum dürfte das Thema "Medien und Kommunikation in der Geographie" sein. Hier soll ein Blick auf die unterschiedlichen journalistischen Formate geworfen werden, in denen geographische Themen eine Rolle spielen. "Wir wollen hierfür hochkarätige Redakteure von Print- und TV-Magazinen nach Passau holen und den direkten Austausch mit den Wissenschaftlern herstellen", erklärt Struck.
Rahmenprogramm
Vorgesehen ist auch ein attraktives Rahmenprogramm, beispielsweise ein Orgelkonzert im Dom, Stadtführungen, aber auch die gesellschaftliche Komponente wird mit diversen Festen nicht zu kurz kommen.
Begehung durch die Deutsche Gesellschaft für Geographie
Am vergangenen Samstag fand eine Begehung des Universitätsgeländes durch das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Geographie statt. Die Mitglieder zeigten sich beeindruckt vom Universitätscampus und dessen Lage in unmittelbarer Anbindung an die Passauer Innenstadt.

Thoralf Dietz | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-passau.de

Weitere Berichte zu: Anthropogeographie Exkursionen Geographentag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?
27.02.2017 | Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT)

nachricht Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion
27.02.2017 | Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik